Suche...

Fall Sterling: CP3 erwägt Boykott

Von SPOX
Freitag, 25.07.2014 | 08:57 Uhr
Chris Paul kann sich vorstellen, den Saisonstart zu boykottieren
© getty
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Chris Paul hält die ungeklärte Situation bei den Los Angeles Clippers für "inakzeptabel". Sollte Donald Sterling beim Saisonstart in etwas mehr als zwei Monaten noch immer Besitzer des Teams sein, denkt der Point Guard ernsthaft über einen Boykott nach. Teamkollege Blake Griffin sagt derweil seine Teilnahme beim Team USA ab und macht damit Platz für John Wall. Die Mavericks machen Nelsons Verpflichtung offiziell.

CP3 erwägt Boykott

"Ein Boykott ist eine Möglichkeit, über die ich und Doc Rivers momentan sprechen", sagte Paul zu "ESPN". "Etwas muss passieren, und das sollte bald sein - besser früher als später." Vor ein paar Tagen hatte Interims-CEO Dick Parsons bereits gesagt, dass Rivers bei einem Verbleib von Sterling wohl sogar sein Amt niederlegen würde.

Paul scheint ähnlich zu denken: "Wir müssen darüber reden. Doc, Blake [Griffin], DeAndre [Jordan], wir werden auf jeden Fall über diese Situation reden. Sie ist absolut inakzeptabel."

Die Entscheidung, ob der Verkauf der Clippers an Steve Ballmer durch Sterlings Frau Shelly rechtmäßig war, wird vor Gericht fallen. Sterling hatte angekündigt, "solange ich lebe" dagegen anzukämpfen. Am Montag sollen die Schlussplädoyers vorgetragen werden.

Griffin sagt Team USA ab

2012 verpasste er aufgrund einer Verletzung die Olympischen Spiele in London, auf die Teilnahme bei der WM 2014 verzichtet Blake Griffin nun freiwillig. Der Power Forward verkündete gestern, dass er dieses Jahr nicht für Team USA auflaufen wird.

"Ich bedanke mich für die Einladung. Es ist etwas Besonderes, dein Land repräsentieren zu dürfen, und ich fühlte mich geehrt", wird Griffin in einer Mitteilung zitiert. "Momentan will ich mich jedoch zu 100 Prozent darauf konzentrieren, besser zu werden und mich auf die kommende Saison mit den Clippers vorzubereiten."

Wall rückt nach

Den frei gewordenen Platz im Training Camp in Las Vegas hat nun John Wall bekommen, berichtet Marc Stein von "ESPN". Der Point Guard der Washington Wizards sollte eigentlich schon früher eingeladen werden, allerdings wollte man erst sicher gehen, dass er gesundheitlich komplett fit ist, so Stein weiter.

In Las Vegas treffen nun 19 Spieler aufeinander, um sich für die 12 Kaderplätze für die WM zu bewerben. Die Auswahl treffen wie immer in den letzten Jahren Coach Mike Krzyzewski und Jerry Colangelo.

Nelson offiziell ein Maverick

Es war schon eine Weile klar, in der Nacht bestätigten die Dallas Mavericks dann die Verpflichtung von Jameer Nelson. Der frühere All-Star unterschrieb für 2,73 Millionen Dollar und war direkt voll des Lobes über sein neues Team: "Ich finde, das Team ist richtig gut. Ich habe die Mavs schon über meine ganze Karriere aus der Ferne beobachtet. Ich bewundere, was sie in diesen 10 Jahren und auch davor gemacht haben. Die ganze Organisation ist erstklassig."

Die NBA im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung