Suche...

Carter verlässt die Mavericks

Von SPOX
Samstag, 12.07.2014 | 11:29 Uhr
Vince Carter wird die Dallas Mavericks verlassen und sich den Memphis Grizzlies anschließen
© getty
Advertisement
NBA
Live
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

Vince Carter wird künftig für die Memphis Grizzlies spielen. Auch Pau Gasol steht vor einem Wechsel. Die Chicago Bulls machen wohl das Rennen. Die New York Knicks entlassen Lamar Odom. Und: Kent Bazemore wird Teamkollege von Dennis Schröder bei den Atlanta Hawks.

Carter verlässt Dallas

Vince Carter wird die Dallas Mavericks verlassen. Nach Informationen von "ESPN" einigte sich der Swing Man in der Nacht zum Samstag mit den Memphis Grizzlies auf einen Dreijahresvertrag. Der 37-Jährige wird dafür mit 12,2 Millionen Dollar entlohnt. Dallas hätte den Veteranen gerne gehalten, hatte aber nicht die finanziellen Möglichkeiten, Carter einen ähnlichen Vertrag anzubieten. Durch das Angebot an Chandler Parsons sind den Mavs momentan die Hände gebunden. In Texas hätte Vinsanity seinen Vertrag für zwei Jahre verlängern können und hätte dafür 2,7 Millionen Dollar pro Jahr bekommen. Carter hatte wohl 4 Millionen Dollar Jahresgehalt gefordert. Die bekommt er nun in Memphis. Die Grizzlies, die im letzten Jahr zu den schlechtesten Teams aus der Distanz zählten, haben in Carter einen exzellenten Dreierschützen gefunden.

Gasol vor Wechsel nach Chicago

Auch bei den Chicago Bulls scheint man sich von einer Verpflichtung von Carmelo Anthony verabschiedet zu haben. Die "Marca" berichtet, dass das Team kurz vor einer Einigung mit Pau Gasol steht. Der Big Man hatte bereits am Freitag via Twitter angekündigt, dass eine Entscheidung kurz bevor stünde. Am Spanier waren auch die San Antonio Spurs, die Oklahoma City Thunder, die New York Knicks und die L.A. Lakers interessiert. Chicago und die Lakers diskutierten am Freitag noch einen möglichen Sign-and-Trade, fanden aber keine Lösung.

6 Deutsche in der Summer League! Schaut alle Spiele live!

Bazemore geht zu den Hawks

Die Free Agency wird Kent Bazemore sicher genossen haben. Der Swing Man wurde von etwa einem Dutzend Teams kontaktiert. Letztlich entschied sich der 25-Jährige für ein Engagement bei den Atlanta Hawks. Bazemore erhält einen Zweijahresvertrag, der mit 4 Millionen Dollar dotiert ist. Auch sein bisheriges Team aus L.A. war am Freitag noch im Rennen, aber die Lakers konnten den Deal nicht abschließen und Atlanta drängte auf eine Einigung.

Knicks entlassen Odom

Das kurze Gastspiel von Lamar Odom in seiner Heimatstadt New York ist schon wieder beendet. Die Knicks entschieden sich den Forward zu waiven, da Odom nicht die geforderte Arbeitseinstellung an den Tag legte. "Bedauerlicherweise war Lamar nicht in der Lage, die Standards einzuhalten, die es braucht, um als NBA-Spieler zurückzukommen. Wir sahen uns daher gezwungen, den Platz im Kader wieder freizumachen", sagte Präsident Phil Jackson in einem Statement. New York nahm Odom erst am 16. April unter Vertrag. Der Forward kämpft seit geraumer Zeit mit privaten Problemen und scheiterte zuvor mit einem Gastspiel beim spanischen Klub Laboral Kutxa. Den freien Platz im Kader nimmt Center Cole Aldrich ein.

Der LeBron-Wahnsinn im Ticker zum Nachlesen

Bosh bleibt in Miami

Chris Bosh hat sich überraschend für einen Verbleib in Miami entschieden. Nach dem Abgang von LeBron James aus Miami war man fest davon ausgegangen, dass der Big Man ebenfalls das Weite suchen und sich den Houston Rockets anschließen wird. Ein neuer Fünfjahresvertrag über 118 Millionen Dollar haben Bosh wohl von einem Verbleib überzeugt. Houston hatte bereits mit dem Trade von Jeremy Lin zu den L.A. Lakers für Platz im Salary Cap gesorgt.

Thomas geht zu den Suns

Isaiah Thomas hat sich entschieden. Der Point Guard wechselt per Sign-and-Trade zwischen den Sacramento Kings und den Phoenix Suns nach Arizona. In den nächsten vier Jahren verdient Thomas 28 Millionen Dollar. Die Kings erhalten im Gegenzug eine Trade Exception in Höhe von 7 Millionen Dollar und die Rechte an Forward Alex Oriakhi, der 2013 an 57. Stelle gedraftet wurde und zuletzt bei den Sioux Falls Skyforce in der D-League spielte.

Young und Hill verlängern

Die Los Angeles Lakers haben mit zwei Rollenspielern verlängert. Nick Young erhält einen Vierjahresvertrag über 21,5 Millionen Dollar in Tinseltown. Der Fanliebling legte die beste Saison seiner Karriere hin und erzielte im Schnitt 17,9 Punkte. "Das fühlt sich großartig an. Er hatte sicher durch sein erfolgreiches Jahr die Chance woanders mehr Geld zu verdienen, aber hier wollte er heimisch werden", sagte sein Agent Mark Bartelstein. Auch Jordan Hill bleibt den Lakers erhalten. Der Big Man erhält einen Zweijahresvertrag und verdient in dem Zeitraum rund 18 Millionen Dollar.

Die NBA im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung