Suche...

Medien: Wiggins vor Cavs-Unterschrift

Von SPOX
Montag, 21.07.2014 | 12:36 Uhr
Die Cleveland Cavaliers wählten Andrew Wiggins beim diesjährigen Draft an erster Stelle aus
© getty
Advertisement
NBA
Celtics @ Bulls
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Unabhängig von der Entwicklung in der Causa Kevin Love wird Andrew Wiggins demnächst offenbar seinen Rookie-Vertrag bei den Cleveland Cavaliers unterschreiben. Die Milwaukee Bucks verpflichten Kendall Marshall.

Wiggins vor Unterschrift bei den Cavs: In dieser Woche soll es passieren. Andrew Wiggins wird seinen Rookie-Vertrag bei den Cavs unterschreiben. Das berichtet jedenfalls "ESPN". Dass dies bislang noch nicht geschehen ist, hat demnach jedoch nichts mit Cleveland Verhandlungen rund um einen möglichen Deal für Kevin Love zu tun.

Vielmehr wollen die Cavaliers erst Möglichkeiten ausloten, ihre unter dem Salary Cap verbliebenen, 1,4 Millionen Dollar zu verwenden, ehe Wiggins seinen Vertrag, der ihm kommende Saison rund 5,5 Millionen Dollar einbringen soll, vorgelegt bekommt. Sollte sich Cleveland dennoch dazu durchringen, den Forderungen der Wolves nachzugeben und seinen Nummer-1-Pick in einen Trade um Love zu involvieren, könnte sich ein solcher nun jedoch verzögern. Grund: Laut Liga-Statuten darf Wiggins erst 30 Tage nach Vertragsunterschrift wieder getradet werden.

Unabhängig vom Kanadier sollen die Cavs zudem weiter an einer Verpflichtung Ray Allens interessiert sein. Der Shooting Guard könnte allerdings lediglich für das Veteranen Minimum (1,4 Millionen Dollar) unterschreiben und ist ohnehin noch unentschlossen, ob er seine Karriere mit mittlerweile 39 Jahren überhaupt fortsetzen möchte.

Bucks verpflichten Kendall Marshal: Die Guard-Rotation der Bucks ist sicherlich nicht die tiefste der Liga. Bei weitem nicht. Etwas besser ist Milwaukee auf den kleinen Position nun aber doch aufgestellt. Denn Kendall Marshall, der vergangene Woche von den L.A. Lakers entlassen worden war, schließt sich den Bucks an. Dort trifft der Point Guard auf seinen ehemaligen Teamkollegen John Henson, mit dem er gemeinsam für die University of North Carolina auflief.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung