Suche...

Nowitzki will kürzertreten

SID
Mittwoch, 14.05.2014 | 10:55 Uhr
Dirk Nowitzki (r.) lebt mehr von seinem Wurf als von seiner Athletik
© getty
Advertisement
NBA
Live
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Dirk Nowitzki kann sich für die Zukunft eine weniger zentrale Rolle bei den Dallas Mavericks vorstellen. "Mit 37 oder 38 kann man auch von der Bank kommen. Das haben schon andere gemacht, Shaq O'Neal oder Scottie Pippen zum Beispiel. Einer Mannschaft kann man so immer noch helfen", sagte der 35-Jährige der "Sport Bild".

Trotz des frühen Ausscheidens in den NBA-Playoffs will der Würzburger seinen in diesem Jahr auslaufenden Vertrag beim Meister von 2011 verlängern.

Dabei soll er sogar zu Gehaltseinbußen bereit sein, um den Mavericks mehr Spielraum für die Verpflichtung weiterer Hochkaräter zu ermöglichen.

Alles für das Team

"Wir werden so zusammenkommen, dass ich mich für meine Leistungen respektiert fühle und wir noch genügend Geld übrig haben, um gute Spieler zu holen", erklärte der Würzburger, der zuletzt ein Jahresgehalt von 22,7 Millionen Dollar (16,4 Millionen Euro) hatte.

Die Lust auf Basketball hat er auch nach 16 Jahren Dallas noch nicht verloren. "Die Knochen halten und es macht immer noch Spaß. Daher hänge ich noch ein, zwei Jahre dran. Ich bin ja nicht so sehr von meiner Athletik abhängig. Das Level, das ich jetzt habe, kann ich auch bis 38 halten. Ich bin ja keiner, der wie wild durch die Luft fliegt. Eher lebe ich von meinem Ballgefühl, das bleibt auch im Alter", sagte Nowitzki, der 2011 mit den Texanern seine bislang einzige Meisterschaft gewonnen hatte.

Dirk Nowitzki im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung