Suche...

Wer bekommt den ersten Pick?

Von SPOX
Dienstag, 20.05.2014 | 08:48 Uhr
2013 gewannen die Cleveland Cavaliers die Draft Lottery
© getty
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

In der Nacht zum Mittwoch rücken für einen kurzen Augenblick die NBA Playoffs in den Hintergrund. In New York City steigt dann die alljährige Draft Lottery. Alle Teams, die sich nicht für die Playoffs qualifiziert haben, hoffen auf das große Losglück und die Chance auf den No.1-Pick im Draft 2014 (26. Juni). SPOX erklärt das Prozedere.

Was ist die Draft Lottery?

Die Draft Lottery wurde 1985 von der NBA eingeführt, um zu verhindern, dass das schlechteste Team der abgelaufenen Regular Season automatisch den ersten Pick oder zweiten Pick bekommt. Zuvor gab es lediglich einen Münzwurf zwischen den schlechtesten beiden Teams aus den beiden Divisionen um den ersten Pick.

In der Draft Lottery werden nun die ersten drei Picks im kommenden Draft ausgelost. Die folgenden Draft-Positionen werden nach der umgekehrten Bilanz der Regular Season vergeben. Das heißt, sollten die Milwaukee Bucks als schlechtestes Team der Saison nicht in der Lottery gezogen werden, haben sie auf jeden Fall den vierten Pick im Draft sicher.

Folge NBA.de bei Twitter - wie Dirk Nowitzki!

Wer nimmt teil?

Alle 14 Teams, die die Playoffs verpasst haben, dürfen an der Draft Lottery teilnehmen. Da die Lottery gewichtet ist, haben die Milwaukee Bucks als schlechtestes Team eine 25-prozentige Chance auf den ersten Pick. Die Phoenix Suns als bestes Nicht-Playoff-Team haben noch eine Gewinnchance von 0,5 Prozent.

RankTeamGewinnchance
1Milwaukee Bucks (15-67)25 %
2Philadelphia 76ers (19-63)19,9 %
3Orlando Magic (23-59)15,6 %
4Utah Jazz (25-57)10,4 %
5Boston Celtics (25-57)10,3 %
6Los Angeles Lakers (27-55)6,3 %
7Sacramento Kings (28-54)4,3 %
8Detroit Pistons (29-53)2,8 %
9Cleveland Cavaliers (33-49)1,7 %
10New Orleans Pelicans (34-48)1,1 %
11Denver Nuggets (via New York Knicks)0,8 %
12Orlando Magic (via Denver Nuggets)0,7 %
13Minnesota Timberwolves (40-42)0,6 %
14Phoenix Suns (48-34)0,5 %

Der LEAGUE PASS: Schaue alle Spiele der Playoffs!

Wie wird gelost?

Es gibt insgesamt 14 Kugeln, die von 1 bis 14 durchnummeriert sind. Aus der Lostrommel werden vier Kugel gezogen, die dann eine Kombination ergeben. Die Reihenfolge der Zahlen spielt dabei keine Rolle. Das heißt, die Kombination 1-2-3-4 ist gleichbedeutend mit der Kombination 4-3-2-1. Das ergibt insgesamt 1000 unterschiedliche Kombinationen (Die Kombination 11-12-13-14 wird nicht berücksichtigt). Diese 1000 unterschiedlichen Kombinationen werden vorher den 14 Teams nach der oben genannten Gewichtung zugewiesen. Es gibt insgesamt drei Runden. In jeder Runde wird eine Kombination gezogen. Zuerst wird der erste Pick bestimmt, danach der zweite Draft-Pick und schließlich Pick Nummer 3.

Welche Besonderheiten gibt es?

Zwei Teams hoffen nicht nur auf einen der ersten drei Picks, sondern müssen gleichzeitig zittern, ihren Pick überhaupt behalten zu dürfen. Die Detroit Pistons liegen mit ihrer Bilanz auf Platz 8 in der momentanen Draft-Reihenfolge. Sollte ein Team, das hinter ihnen platziert ist, Losglück haben, müssten sie ihren Pick an die Charlotte Hornets abgeben. Die Hornets haben aufgrund des Gordon/Maggette-Trade von 2012 Anspruch auf Detroits Erstrundenpick, wenn die Pistons nicht unter den ersten Acht in der Lottery landen.

Gezittert wird auch bei den New Orleans Pelicans. Sollten sie nicht in den Top 3 landen, geht ihr diesjähriger Erstrundenpick an die Philadelphia 76ers. Bei einer Chance von 1,1 Prozent müssen sie allerdings damit rechnen, dass der Pick weg ist. Eine Kerze sollten auch die Phoenix Suns anzünden. Sollten die Suns das unfassbare Glück haben und mit ihrer 0,5-Prozent-Chance in die Top 3 rutschen, würden sie auch noch den Pick der Minnesota Timberwolves bekommen. Dieser ist bis Top 13 geschützt. Als 13. Team würden die Wolves aber auf Platz 14 rutschen, wenn die Suns vom Glück geküsst werden.

Die New York Knicks hätten eigentlich eine Chance von 0,8 Prozent auf den ersten Pick gehabt. Allerdings müssen sie ihren Pick als Vergütung aus dem Carmelo-Anthony-Blockbuster-Trade von 2011 an die Denver Nuggets abgeben. Denver wiederum verliert den schlechteren ihrer zwei Picks an die Orlando Magic. Die Vereinbarung war Teil des 4-Team-Trades, der Dwight Howard zu den L.A. Lakers schickte.

Die Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung