News und Gerüchte

Kaman sehnt Saisonende herbei

Von SPOX
Mittwoch, 26.03.2014 | 11:30 Uhr
Chris Kaman bekommt in dieser Spielzeit so wenig Minuten wie noch nie in seiner Karriere
© getty
Advertisement
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs

Chris Kaman möchte die Saison mit den Los Angeles Lakers so schnell wie möglich abhaken. Ryan Anderson wird dagegen gezwungen, die Spielzeit zu beenden. Die Sacramento Kings verstärken sich. Die Milwaukee Bucks läuten die Testphase ein.

Kaman frustriert über verlorene Saison

Die Saison läuft nicht nur für die Lakers als Team schlecht, auch Chris Kaman schiebt reichlich Frust. Gegen die New York Knicks durfte der Center erstmals im März aufs Parkett. Ansonsten spielt der deutsche Ex-Nationalspieler keine Rolle im System von Mike D'Antoni. "Die Saison ist richtig lang. Ich kann es kaum erwarten, bis sie endlich vorbei ist", erklärte Kaman nach der Partie.

Der Veteran, der als ehemaliger Clippers-Spieler durchaus leidgeprüft ist, nannte die Spielzeit gar die frustrierendste in seiner Karriere. Der Big Man stand nur in 34 von 69 Spielen auf dem Feld, sucht den Fehler aber nicht bei den Trainern. "Es ist mein Fehler, dass ich mich nicht genug mit D'Antonis Coaching-Stil befasst habe." Von seiner Nominierung für die Starting Five habe Kaman nach eigener Aussage erst vom Spielbogen erfahren. Mit dem Coach selbst habe er seit drei Wochen nicht gesprochen, erklärte der Ex-Maverick.

Chris Kaman im Interview: "Das hat man nicht unter Kontrolle"

Saisonaus für Anderson

Ryan Anderson kommt nicht um eine Operation herum. Der Forward, der seit Anfang Januar aufgrund eines Bandschebeinvorfalls ausfällt, muss nun doch unters Messer. Rund drei Monate haben die Ärzte versucht, einen Eingriff zu umgehen - erfolglos. Anderson wird nun am 8. April operiert. Ohne den Stretch-Four mussten die New Orleans Pelicans ihre Playoff-Ambitionen begraben. Anderson hatte bis zu seiner Verletzung durchschnittliche 19,8 Punkte im Schnitt aufgelegt.

Hickson wurde operiert

J.J. Hickson wurde am Dienstag an seinem verletzten Kreuzband operiert und reiht sich nun ins große Lazarett der Denver Nuggets ein. Neben Hickson mussten bereits Nate Robinson (Kreuzbandriss) und JaVale McGee (Ermüdungsbruch) die Saison vorzeitig beenden. Danilo Gallinari fehlt ohne aufgrund der schweren Knieverletzung aus dem Vorjahr. GM Tim Connelly ist für die Reha allerdings guter Dinge: "Wir wissen, dass er die Reha mit der gleichen Energie und harter Arbeit angehen wird, die er jeden Abend auf dem Platz an den Tag legt."

Kings holen wohl Johnson

Die Sacramento Kings werden sich nach Informationen von "Sham Sports" mit Chris Johnson verstärken. Noch ist allerdings unklar, wie lange die Kings den Forward unter Vertrag nehmen werden. Johnson stand zuletzt bei Zhejiang Guangsha unter Vertrag und legte dort im Schnitt 20 Punkte, 11,2 Rebounds und 2 Blocks auf.

Der LEAGUE PASS jetzt deutlich günstiger! Schaue alle Spiele - inklusive Playoffs!

Sefolosha und Perkins bald zurück

Die Verletzungsprobleme bei den Oklahoma City Thunder könnten sich in Richtung Playoffs auflösen. Shooting Guard Thabo Sefolosha (Oberschenkelverletzung) und Center Kendrick Perkins (Leistenverletzung) befinden sich auf dem Weg der Besserung. "Sie sind auf jeden Fall näher dran. Sie haben bereits individuell auf dem Court gearbeitet", erklärte Coach Scott Brooks gegenüber "The Oklahoman". Beide dürften spätestens in drei Wochen wieder einsatzbereit sein.

Bucks testen drei Spieler

Nachdem die Milwaukee Bucks bereits Tony Mitchell und Chris Wright mit 10-Tages-Verträgen ausstatteten, haben sie nun mit D.J. Stephens einem dritten Spiele die Chance zur Bewährung gegeben. Der Swing Man stand zuvor bei Ilysiakos B.C. in Griechenland unter Vertrag. "In unserer Situation mit noch zwölf Spielen in dieser Saison, macht es Sinn das zu probieren. Die Jungs ins kalte Wasser schmeißen und sie einfach mal zu testen. Si e müssen nicht zwangsläufig spielen. Wir haben noch genug Zeit, einen weiteren Spieler zu testen und das werden wir wahrscheinlich auch tun", erklärte Coach Larry Drew dem "Journal Sentinel". Es wird davon ausgegangen, dass die Bucks in der letzten Woche dann einen Spieler für den Rest der Saison unter Vertrag nehmen, um ihn dann im Summer League Roster zu haben.

Der NBA-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung