Mittwoch, 12.03.2014

News und Gerüchte

Bestätigt! Saisonaus für Kobe

Es wurde bereits spekuliert, doch jetzt ist es sicher: Kobe Bryant fällt für den Rest der Saison aus. Phil Jackson und die New York Knicks sollen sich grundsätzlich einig sein. Devin Harris könnte den Dallas Mavericks erneut einige Zeit fehlen. Thaddeus Young zeigt sich von Rookie Nerlens Noel beeindruckt.

Kobe Bryant absolvierte in der laufenden Saison nur sechs Spiele für die L.A. Lakers
© getty
Kobe Bryant absolvierte in der laufenden Saison nur sechs Spiele für die L.A. Lakers

Bestätigt: Kobe fällt für die komplette Saison aus

Jetzt ist es also bittere Gewissheit: Kobe Bryant fällt für den Rest der Saison aus. Das bestätigten die LA Lakers auf ihrer Homepage. "Die Verletzung von Kobe ist immer noch nicht verheilt. Es bleibt ganz einfach nicht genug Zeit bis zum Saisonende", sagte Athletik-Trainer Gary Vitti. "Aber er hat die komplette Offseason, um die Verletzung auszukurieren und sich für die folgende Runde vorzubereiten. Dann wird er wieder zu 100% fit sein." Auch Kobe Bryant selbst äußerte sich zu seinem Saisonaus: "Es war eine frustrierende und enttäuschende Saison für mich. Aber ich bedanke mich für die ganze Unterstützung, die ich vom Klub und von den Fans erhalten habe." Der Superstar absolvierte in dieser Saison nur sechs Spiele, nachdem er sich in der Vorsaison die Achillessehne riss und sich kurz nach seinem Comeback das Schienbeinköpfchen am linken Knie brach.

Schaue alle NBA-Spiele mit dem League Pass

Jackson und Knicks: Einigung bis Ende der Woche?

Es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis Phil Jackson das Zepter bei den New York Knicks übernehmen wird. US -Medien rechnen mit einer Einigung bis Ende der Woche. "Alles ist soweit erledigt. Es gibt nur noch ein paar Kleinigkeiten, die geregelt werden müssen, aber die Knicks sind sich ziemlich sicher, dass alles Wichtige erledigt ist", zitiert "ESPN" eine Quelle. Allerdings wird die offizielle Bestätigung wohl bis kommende Woche auf sich warten lassen. Jackson soll dann den Posten im Basketball Operations Department von Präsident und GM Steve Mills übernehmen. Mills soll aber weiterhin eine gewichtige Rolle in der Franchise haben.

Nets behalten Collins

Die Brooklyn Nets werden aller Voraussicht nach Jason Collins auch nach Ablauf des zweiten 10-Tages-Vertrags im Big Apple halten. Demnach soll der Center einen Vertrag bis Saisonende erhalten. Der Big Man, der sich in der Off-Season als homosexuell outete und lange auf Teamsuche war, erfüllt alle Erwartungen der Nets. Collins spielt im Schnitt knapp zehn Minuten für Brooklyn und macht vor allem in der Verteidigung einen soliden Job. Sein aktueller Vertrag läuft am Freitag aus.

Get Adobe Flash player

Tucker für ein Spiel gesperrt

Das war zu erwarten. Suns-Forward P.J. Tucker muss nach seinem Ellbogenschlag gegen Blake Griffin ein Spiel pausieren. Die NBA sperrte den Ex-Bamberger für die Partie gegen die Cleveland Cavaliers in der kommenden Nacht. Tucker spielt die beste Saison seiner Karriere und startete in allen bisherigen Spielen von Phoenix. Im Schnitt legt er 9,4 Punkte und 6,6 Rebounds auf.

Rückkehr von Crawford ungewiss

Jamal Crawford wird wohl mindestens fünf weitere Tage ausfallen. Der Sixth Man der L.A. Clippers musste am Montag beim Sieg gegen die Phoenix Suns erneut zuschauen, nachdem er eigentlich am Samstag zuvor sein Comeback gegeben hatte. "Ich weiß nicht, wann er zurückkommt. Ich fand nicht, dass es besonders rund aussah am Samstag. Er hat sich nicht natürlich bewegt, daher haben wir zur Halbzeit gesagt, dass es reicht. Wir warten daher jetzt ab, bis er wieder bei 100 Prozent ist", erklärte Clippers-Coach Doc Rivers. Crawford plagt sich seit Ende Februar mit einer Muskelverletzung im Oberschenkel herum.

Sixth Man of the Year seit 1982
1982/83: Bobby Jones, Philadelphia 76ers
© getty
1/30
1982/83: Bobby Jones, Philadelphia 76ers
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith.html
1983/1984 & 1984/85: Kevin McHale, Boston Celtics
© getty
2/30
1983/1984 & 1984/85: Kevin McHale, Boston Celtics
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=2.html
1985/86: Bill Walton, Boston Celtics
© getty
3/30
1985/86: Bill Walton, Boston Celtics
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=3.html
1986/87 und 1989/90: Ricky Pierce, Milwaukee Bucks
© getty
4/30
1986/87 und 1989/90: Ricky Pierce, Milwaukee Bucks
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=4.html
1987/88: Roy Tarpley, Dallas Mavericks
© getty
5/30
1987/88: Roy Tarpley, Dallas Mavericks
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=5.html
1988/89: Eddie Johnson, Phoenix Suns
© getty
6/30
1988/89: Eddie Johnson, Phoenix Suns
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=6.html
1990/91 & 1991/92: Detlef Schrempf, Indiana Pacers
© getty
7/30
1990/91 & 1991/92: Detlef Schrempf, Indiana Pacers
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=7.html
1993/94: Wardell Stephen "Dell" Curry, Charlotte Hornets (r.)
© getty
8/30
1993/94: Wardell Stephen "Dell" Curry, Charlotte Hornets (r.)
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=8.html
1994/95: Anthony Mason (l.), New York Knicks
© getty
9/30
1994/95: Anthony Mason (l.), New York Knicks
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=9.html
1995/96: Toni Kukoc, Chicago Bulls
© getty
10/30
1995/96: Toni Kukoc, Chicago Bulls
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=10.html
1996/97: John Starks, New York Knicks
© getty
11/30
1996/97: John Starks, New York Knicks
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=11.html
1997/98: Danny Manning, Phoenix Suns
© getty
12/30
1997/98: Danny Manning, Phoenix Suns
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=12.html
1998/99: Darrell Armstrong, Orlando Magic
© getty
13/30
1998/99: Darrell Armstrong, Orlando Magic
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=13.html
1999/2000: Rodney Rodgers, Phoenix Suns
© getty
14/30
1999/2000: Rodney Rodgers, Phoenix Suns
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=14.html
2000/01: Aaron McKie, Philadelphia 76ers
© getty
15/30
2000/01: Aaron McKie, Philadelphia 76ers
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=15.html
2002/03: Bobby Jackson, Sacramento Kings
© getty
16/30
2002/03: Bobby Jackson, Sacramento Kings
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=16.html
2003/04: Antawn Jamison, Dallas Mavericks
© getty
17/30
2003/04: Antawn Jamison, Dallas Mavericks
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=17.html
2004/05: Ben Gordon, Chicago Bulls
© getty
18/30
2004/05: Ben Gordon, Chicago Bulls
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=18.html
2001/02: Corliss Williamson, Detroit Pistons
© getty
19/30
2001/02: Corliss Williamson, Detroit Pistons
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=19.html
2005/06: Mike Miller, Memphis Grizzlies
© getty
20/30
2005/06: Mike Miller, Memphis Grizzlies
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=20.html
2006/07: Leandro Barbosa, Phoenix Suns
© getty
21/30
2006/07: Leandro Barbosa, Phoenix Suns
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=21.html
2007/08: Manu Ginobili, San Antonio Spurs
© getty
22/30
2007/08: Manu Ginobili, San Antonio Spurs
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=22.html
2008/09: Jason Terry, Dallas Mavericks
© getty
23/30
2008/09: Jason Terry, Dallas Mavericks
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=23.html
2009/10: Jamal Crawford, Atlanta Hawks
© getty
24/30
2009/10: Jamal Crawford, Atlanta Hawks
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=24.html
2010/2011: Lamar Odom, Los Angeles Lakers
© getty
25/30
2010/2011: Lamar Odom, Los Angeles Lakers
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=25.html
2011/12: James Harden, Oklahoma City Thunder
© getty
26/30
2011/12: James Harden, Oklahoma City Thunder
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=26.html
2012/13: J.R. Smith, New York Knicks
© getty
27/30
2012/13: J.R. Smith, New York Knicks
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=27.html
2013/14: Jamal Crawford, Los Angeles Clippers
© getty
28/30
2013/14: Jamal Crawford, Los Angeles Clippers
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=28.html
2014/15: Lou Williams, Toronto Raptors
© getty
29/30
2014/15: Lou Williams, Toronto Raptors
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=29.html
2015/16: Jamal Crawford, Los Angeles Clippers
© getty
30/30
2015/16: Jamal Crawford, Los Angeles Clippers
/de/sport/diashows/nba-sixth-man-of-the-year/nba-sixth-men-of-the-year-detlef-schrempf-ben-gordon-mike-miller-james-harden-jr-smith,seite=30.html
 

Auch J.J. Redick wird dem Team weiter fehlen. Der Scharfschütze, der an einer Rückenverletzung leidet, kann zwar schon wieder Wurftraining absolvieren, aber einen Termin für eine Rückkehr gibt es weiterhin nicht. Gleiches gilt für Jared Dudley. Die Rückenverletzung des Small Forwards ist ebenfalls noch nicht vollständig auskuriert.

Harris fällt wohl erneut aus

Das sind keine guten Neuigkeiten für die Dallas Mavericks. Das Team muss wohl erneut einige Zeit auf Devin Harris verzichten. Der Guard musste in der Partie gegen die Golden State Warriors (Hier geht's zur Analyse) aufgrund von Achillessehnenproblemen das Spielfeld verlassen. "Es fing schon vor dem Spiel an. Die Schmerzen verschlimmerten sich dann. Ich versuchte weiterzumachen, aber es fühlte sich nicht gut an", erklärte Harris.

Für die Partie gegen die Utah Jazz ist er zumindest fraglich. "Ich will es noch nicht komplett ausschließen. Wir werden sehen, wie es sich morgen anfühlt und dann eine Entscheidung treffen." Für Dirk Nowitzki wäre ein längerer Ausfall ein herber Rückschlag im Kampf um die Playoffs. "Devins Ausfall schmerzt uns. So einfach ist es. Wenn er jetzt noch ein paar mehr Spiele ausfällt, wird es sehr schwer für uns, die Playoffs zu erreichen. Wir brauchen ihn und seine Produktivität von der Bank", erklärte der Deutsche. Harris war bereits einen Großteil der bisherigen Saison mit einer Zehenverletzung ausgefallen.

Young von Noel beeindruckt

Es ist zwar weiterhin unwahrscheinlich, dass Rookie Nerlens Noel noch in dieser Saison für die Philadelphia 76ers auflaufen wird, aber der Center mischt zumindest schon im 3-on-3 oder 4-on-4 mit und beeindruckt dabei seine Mitspieler. "Er ist sehr athletisch. Man kann erahnen, zu was er in der Lage ist. Er ist definitiv ein großartiger Shot-Blocker und jemand, der eine Menge Energie ins Spiel bringen wird", erklärte Thaddeus Young und ergänzte: "Das wird der größte Punkt auf dem Weg zu seiner Rückkehr sein. Er kann vor allem defensiv eine große Rolle einnehmen."

Allerdings zeigte sich Young auch von den Offensivqualitäten überrascht. "Er ist versierter als ich dachte. Er besitzt einige Post-Moves und kann einige Plays machen. Er ist auf jeden Fall einer der schnellsten Jungs, die ich gesehen habe." Noel befindet sich weiterhin in der Aufbauphase nach einem Kreuzbandriss, den er sich im März 2013 zuzog. Der 19-Jährige wurde im Draft an 6. Stelle von den New Orleans Pelicans ausgewählt und anschließend gegen Jrue Holiday nach Philly getradet.

Der NBA-Spielplan im Überblick

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.