Phoenix diskutiert Trade des Lakers-Stars

Suns zeigen Interesse an Gasol

Von SPOX
Montag, 03.02.2014 | 13:12 Uhr
Die Big Men Pau Gasol (r.) und Emeka Okafor könnten die Teams tauschen
© getty
Advertisement
NCAA Division I FBS
Live
Mississippi State @ Georgia
NFL
RedZone -
Week 3
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NFL
Patriots @ Buccaneers

Die Trade-Gerüchte um Pau Gasol reißen nicht ab. Angeblich sind die Phoenix Suns am spanischen Big Man der Los Angeles Lakers interessiert.

Nach Informationen von "ESPN" wollen die Suns ihr Team nach der überraschend erfolgreichen bisherigen Saison für die Playoffs rüsten.

Dabei hat Phoenix es auf Veteran Pau Gasol von den Lakers abgesehen, da das Front Office davon ausgeht, dass bis zur Trade-Deadline am 20. Februar kein hoffnungsvolles Talent mit Star-Potenzial auf dem Markt sein wird.

Im Gegenzug würde Phoenix gerne den Vertrag des verletzten Centers Emeka Okafor abgeben. Der Big Man kam vor der Saison im Trade für Marcin Gortat, Shannon Brown, Malcolm Lee und Kendall Marshall aus Washington, konnte aber aufgrund eines Bandscheibenvorfalls bisher kein Spiel absolvieren.

Suns suchen Verstärkung für Playoffs

Okafor steht mit 14,5 Millionen Dollar in den Büchern, Gasol verdient in seinem letzten Vertragsjahr 19,3 Millionen Dollar. Das ist für die Suns aber kein Problem, da sie sich 5,6 Millionen Dollar unter dem Salary Cap befinden.

Gasol könnte die nötige Erfahrung für die Playoffs liefern und das Überraschungsteam weiter verstärken. Aufgrund des Saisonverlaufs hat GM Ryan McDonough die Rebuild-Pläne angepasst. In der Franchise selbst war man nicht davon ausgegangen, dass man bereits in dieser Saison so stark sein würde.

Schaue alle Spiele der NBA mit dem League Pass!

Phoenx besitzt für den kommenden, hoch eingestuften Draft bis zu vier Picks. Für einen Stars wäre das Team wohl bereit, mindestens einen Pick abzugeben. Die Frage ist nur, ob dies bei Gasol Sinn macht. Der Spanier wird nach der Saison Free Agent und könnte Arizona direkt wieder verlassen, belastet andererseits aber auch nicht die langfristigen Pläne der Franchise.

Lakers würden Geld sparen

Für Los Angeles würde der Trade bedeuten, dass die Franchise Geld sparen würde. Zwar wären die Lakers immer noch rund drei Millionen Dollar über der Luxussteuer-Grenze, aber mit einem weiteren Deal vor der Deadline könnte L.A. unter die Grenze kommen.

Zudem würde die Verpflichtung von Okafor weitere Gehaltseinsparungen bedeuten, da der Großteil des Gehalts eine Versicherung übernehmen würde, da der Center langzeitverletzt ist. Okafors Vertrag läuft ebenfalls nach der Saison aus.

Gasol ist seit über einem Jahr Gegenstand von Trade-Gerüchten, allerdings gaben die Lakers an, dass man den Spanier nicht aus Geldgründen abgeben werde. Der Veteran plagt sich in dieser Saison immer wieder mit Verletzungen herum, gehört aber mit 17 Punkten, 10,2 Rebounds und 3,4 Assists zu den Leistungsträgern der Kalifornier.

Pau Gasol im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung