Interview mit Tyson Chandler

"Die Einstellung hat mir nicht gefallen"

Von Thorsten Schmidt
Samstag, 01.03.2014 | 18:22 Uhr
Tyson Chandler (r.) verpasste den Großteil der ersten Saisonhälfte mit einem Wadenbeinbruch
© getty
Advertisement
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs

Gemeinsam mit Dirk Nowitzki holte er 2011 die Meisterschaft nach Dallas. Nun spielt Tyson Chandler für die strauchelnden New York Knicks. Im Interview mit SPOX spricht Chandler über seine Freundschaft zu Nowitzki, seinen erneuten Meistertraum und eine inspirierende Ali-Rede.

SPOX: Herr Chandler, 2011 gewannen Sie mit Dirk Nowitzki und den Dallas Mavericks die Meisterschaft. Wie oft danken Sie daran heute zurück?

Tyson Chandler: Während der Saison überhaupt nicht. Da stehst du voll unter Strom, hast alle zwei Tage ein Spiel und findest kaum eine ruhige Sekunde. Leider bleiben für solche Erinnerungen momentan keine Zeit. Zumal die Saison hier bei den Knicks sehr turbulent verläuft.

SPOX: Aber wenn Sie es jetzt doch einmal versuchen würden: Welche Erinnerungen haben Sie an den 13. Juni 2011?

Chandler: Das war bestimmt der Tag des sechsten und letzten Finalspiels?

SPOX: Genau.

Chandler: Das war Gänsehaut pur. Als kleiner Junge habe ich davon geträumt, irgendwann die Larry-O'Brien-Trophäe in Händen zu halten. Wenn ich in ein paar Jahren meine Karriere beendet habe, werde ich an diesen Tag ganz bestimmt viel häufiger zurückdenken.

SPOX: Wie enttäuscht waren Sie, dass die Mannschaft damals sofort nach dem Titelgewinn auseinandergefallen ist?

Chandler: Am Ende ging es nur ums Geld. Ich hätte mir vorstellen können, in Dallas zu bleiben. Aber es war eine reine Business-Entscheidung. So ist das in der NBA. Das musst du als Spieler einfach akzeptieren, du kannst es nicht ändern.

SPOX: Sind Sie mit Nowitzki heute noch in Kontakt?

Chandler: Wie gesagt, während der Saison bleibt auch dafür kaum Zeit. Aber Dirk ist ein großartiger Kerl, ich habe ihn wahnsinnig gern. Wir werden für immer und ewig Freunde bleiben. Der Meistertitel hat uns zusammengeschweißt.

SPOX: Von Dallas wechselten Sie zu den New York Knicks. Dort läuft es für Sie nicht so gut wie an Nowitzkis Seite.

Chandler: Naja, so schlimm ist es nicht. Wir sind bislang immer in die Playoffs gekommen...

SPOX: ... wo Sie spätestens in der zweiten Runde ausgeschieden sind. Und in dieser Saison könnten Sie die Playoffs sogar komplett verpassen.

Chandler: Das stimmt, momentan stehen wir außerhalb der Playoff-Plätze. Wir hatten einen sehr schlechten Saisonstart - vor allem, weil viele Spieler inklusive mir verletzt waren und wir keinerlei Rhythmus finden konnten. Aber jetzt geht es wieder langsam bergauf. Ein Schlüsselmoment könnte dieses unfassbare Spiel von Carmelo gewesen sein.

Folge NBA.de bei Twitter und bekomme alle News - auch Dirk Nowitzki ist dabei!

SPOX: Sie meinen das 125:96 gegen die Charlotte Bobcats, als Carmelo Anthony mit 62 Zählern eine neue Rekordpunktzahl im Madison Square Garden auflegte?

Chandler: Genau. Das war hoffentlich eine Initialzündung für die zweite Saisonhälfte.

SPOX: Wie ist dieser Abend aus Ihrer Sicht abgelaufen?

Chandler: Carmelo war einfach on fire. Wir Teamkollegen haben versucht, ihn durchweg freizuspielen oder freizublocken, damit er so wie Würfe wie möglich nehmen kann. Er ist ein wahnsinnig guter Scorer. Wenn er heiß läuft, sind solche Spiele keine Überraschung.

SPOX: War es Anthony schon vor dem Spiel anzumerken, dass er einen außergewöhnlichen Tag erwischt hat?

Chandler: Carmelo war extrem fokussiert. Den letzten Kick hat ihm eine Rede von Muhammad Ali gegeben, die wir uns vor dem Spiel in der Kabine angehört haben.

SPOX: Um was ging es dabei?

Chandler: Es war eine typische Ali-Rede über Größe und Willensstärke. Alle waren gegen ihn, trotzdem hat er sich gegen alle Widerstände durchgebissen. Dies thematisierte Ali in der Rede. Carmelo hat sich das ganz offensichtlich zu Herzen genommen. Auch er wird ja häufig kritisiert.

SPOX: Sie sprechen es an: In nicht wenigen Momenten wird Anthony Egoismus vorgeworfen. Was halten Sie davon?

Chandler: Carmelo ist einer der besten Basketballer unseres Planeten. Wenn er auf diesem wahnsinnig hohen Level weiterspielt, sollten die Playoffs definitiv machbar sein. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Seite 1: Chandler über die Meisterschaft mit Dallas

Seite 2: Chandler über die Probleme der Knicks

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung