Suche...

News und Gerüchte

All-Star Game ohne Wade?

SID
Donnerstag, 13.02.2014 | 13:16 Uhr
Dwyane Wade (l.) verpasste in dieser Saison verletzungsbedingt bereits einige Spiele
© getty
Advertisement
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards

Dwyane Wade muss womöglich auf seinen Einsatz in New Orleans verzichten. Adam Silver hält eine Franchise in Seattle in naher Zukunft für unwahrscheinlich. Derrick Rose denkt noch nicht an seine Rückkehr und Steve Nash fällt erneut aus.

Wade-Einsatz beim All-Star-Game fraglich: Dwyane Wade muss beim All-Star Game in der Nacht von Sonntag auf Montag womöglich passen. Im letzten Spiel der Heat, dem 111:110-Sieg über die Golden State Warriors, musste der Shooting Guard aussetzen und verpasste damit bereits sein zweites Spiel in Folge, nachdem er gegen die Suns mit einer Migräne ausfiel.

"Ich habe mich ganz normal warm gemacht als mein Fuß sich plötzlich etwas taub anfühlte", erklärte Wade nach der Partie, "ich konnte mich zwar normal bewegen, spürte meinen Fuß aber überhaupt nicht, deshalb wollte ich ihn nicht zu sehr belasten." Die Symptome seien zwar im Laufe der Partie abgeklungen, dennoch möchte Wade vorsichtig bleiben: "Ich möchte, dass es sich wieder normal anfühlt. Ich bin nicht optimistisch oder pessimistisch was einen Einsatz beim All-Star-Game angeht, ich möchte nur, dass es sich bald besser anfühlt."

In dieser Saison kam Wade bislang nur in 36 der 51 Partien der Heat zum Einsatz. Seine Nominierung für das Eastern Conference All-Star-Team in diesem Jahr war die zehnte in Folge für den dreimaligen NBA Champion.

League Pass: Schaut Euch das komplette All-Star Weekend an!

Vorerst wohl kein Team in Seattle: Adam Silver hat bereits an seinen ersten Tagen als Commissioner der NBA deutlich gemacht, dass eine NBA-Franchise in Seattle in naher Zukunft unwahrscheinlich ist: "Seattle ist ein toller Markt, derzeit planen wir aber nicht die Liga zu erweitern, daher ist das nicht einfach eine Frage des Angebots."

Zu Beginn der Saison hatte Mavericks-Owner Mark Cuban noch erklärt es gäbe "eine gute Chance die Liga zu erweitern", er wisse nur noch nicht wann genau. Silver hingegen scheint offensichtlich vorher dringend ein Problem an einem anderen NBA-Standort lösen zu wollen, bevor er über weitere Franchises nachdenkt.

Erst im September forderte Silver Sponsoren und Besitzer in Milwaukee auf eine neue Arena in der Stadt bauen zu lassen, da das Bradley Center den Ansprüchen der NBA nicht mehr genüge. Darüber hinaus plant Teambesitzer Herb Kohl offenbar einen Teil seiner Besitzrechte am derzeitigen Tabellenletzten der Eastern Conference abzugeben. Ein neuer Standort für die Organisation scheint aber ebenfalls unwahrscheinlich, da Kohl dies ablehnt und nur an Interessenten, die langfristig mit dem Strandort Milwaukee planen, verkaufen möchte.

Rose denkt noch nicht an Rückkehr: Derrick Rose befasst sich nach seinem Meniskusriss im November noch nicht mit einer Rückkehr auf den Basketballcourt. Dies verriet der Point Guard bei seinem ersten Termin mit Reportern seit über zwei Monaten: "Um ehrlich zu sein hatte ich noch gar nicht die Möglichkeit darüber nachzudenken", so Rose, "ich mache mir nur über die nächste Stufe des Prozesses Gedanken und das ist das Lauftraining."

Nach seiner Verletzung erklärten die Bulls, dass der 25-Jährige für den Rest der Saison ausfallen würde. Rose selbst wollte dies zu diesem Zeitpunkt nicht bestätigen, ließ jetzt aber durchblicken, dass er noch weit davon entfernt ist wieder in der NBA auflaufen zu können: "Ich halte mir nichts offen. Ich kann nur nicht sagen, wann ich zurückkehren werde, wenn ich noch nicht mal richtig laufen kann. Wenn ich das kann, dann kann ich auch sagen, ob ich dieses Jahr nochmal spielen werde oder nicht."

Folge NBA.de bei Twitter und bekomme alle News - auch Dirk Nowitzki ist dabei!

Nash fehlt Lakers erneut: Die Leidensgeschichte des Steve Nash geht weiter und weiter. Gegen die Oklahoma City Thunder werden die Lakers wegen einer Nervenirritation im Rücken erneut auf ihren Point Guard verzichten müssen. "Es ist nur eine kleines Problem, nichts weiter", versuchte Nash seinen erneuten Rückschlag herunterzuspielen. In dieser Saison kam der 40-Jährige nur in zehn der 54 Spiele des Teams zum Einsatz.

Zuletzt hatten zunehmend Fans einen Rücktritt des ältesten Spielers der Liga gefordert, da Nash den Cap der Lakers im nächsten Jahr weiter mit 9,7 Mio. Dollar belasten wird. "Ich blende all das aus", erklärte Nash, "ich habe mir nicht selbst auf die Schulter geklopft als die Leute mir gesagt haben, dass ich über eine lange Zeit großartig gespielt hätte und ich werde mich jetzt nicht davon verunsichern lassen, dass die Leute sagen ich sollte in den Spiegel schauen."

Der Spielplan der Saison 2013/14 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung