News und Gerüchte

All-Star-Jerseys offiziell vorgestellt

Von SPOX
Freitag, 17.01.2014 | 11:14 Uhr
Viel Ähnlichkeit mit den Jerseys der letzten Jahre haben die Uniformen 2014 nicht
© getty
Advertisement
MLB
Indians @ Twins
MLB
Diamondbacks @ Astros
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Braves @ Rockies
NFL
Buccaneers @ Jaguars
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Die Uniformen für das All-Star-Game in New Orleans wurden bekanntgegeben. Rajon Rondo steht unmittelbar vor seinem NBA-Comeback. Nick Young muss dagegen ein Spiel zusehen. David Stern kann sich eine Änderung des Lottery-Systems durchaus vorstellen.

All-Star-Jerseys offiziell vorgestellt: Die NBA hat die Jerseys für das NBA All-Star-Game am 16. Februar in New Orleans offiziell vorgestellt. Die Uniformen sind dabei in den gewohnten Farben, rot für den Westen, blau für den Osten, gehalten. Passend zur gastgebenden Stadt New Orleans ziert die Fleur-de-Lys beide Trikots. Im Westen ist diese lila, im Osten dagegen grün gehalten.

Neben dem "Big Logo"-Trend, den die NBA bereits bei ihren Christmas Jerseys ohne Nummer auf der Vorderseite der Trikots verfolgte, werden die Jerseys, wie einzelne Trikotsätze vieler Teams in diesem Jahr, auch Ärmel haben. Unter den Spielern gab es während der Saison unterschiedliche Rückmeldungen über den neuen Schnitt der Uniformen. Einige gaben an, dass die Ärmel die Bewegungsfreiheit einschränken.

Chris Grancio, Vorsitzender des Basketball-Marketings bei Adidas, zeigte sich zufrieden mit den neuen Trikots: "Die diesjährige All-Star-Kollektion verbindet die Musikgeschichte von New Orleans mit den Elementen, die Superstars in der NBA seit Jahren gewöhnt sind."

Rondo vor Rückkehr: Rajon Rondo steht offenbar unmittelbar vor seiner Rückkehr in der NBA. "Solange es keinen Rückschlag mehr gibt, denke ich, dass Rajon am Freitag zurückkehren will", erklärte General Manager Danny Ainge beim Celtics-Mannschaftstraining am Donnerstag gegenüber der Presse. Vorher hatte der Point Guard bereits einen Hinweis auf sein Comeback im Spiel gegen die Lakers gegeben, indem er die Zeit zwischen seiner Operation und dem Tipoff der Partie bei "Twitter" veröffentlicht hatte.

Schaue die Rückkehr von Rondo mit dem NBA League Pass!

Celtics-Coach Brad Stevens möchte seinen Superstar wohl langsam aufbauen: "Ich werde mit ihm nach dem Training reden. Der Plan sieht vor, dass er 18 bis 20 Minuten zum Einsatz kommt. Das wird das Maximum sein." Auch Ainge will Rondo Zeit geben: "Er hat seit einem Jahr kein Basketball mehr spielen können", so der ehemalige All-Star, "ich erwarte, dass er einige Veränderungen vornehmen muss und sich erst wieder an das Spielen gewöhnen und wieder zu dem Spieler, der er einmal war, werden muss."

Unter der Woche hatten die Celtics Rondo bereits in die D-League geschickt. Nachdem er ein Training bei den Maine Red Claws absolviert hatte, wurde der Point Guard allerdings sofort wieder zurück ins Team berufen.

Nick Young suspendiert: Während Rondo gegen die Lakers sein Comeback feiern will, wird Nick Young definitv nicht auf dem Feld stehen. Der Shooting Guard wurde nach dem Spiel gegen die Phoenix Suns von der NBA für ein Spiel suspendiert, nachdem der Lakers-Topscorer in einem Handgemenge Goran Dragic gegen den Kopf geschlagen hatte.

Auch die Suns-Spieler Alex Len und Marcus Morris, die ebenfalls in den Tumult involviert waren, wurden mit Strafen belegt. Die beiden Big Men werden allerdings nur eine Geldstrafe über 15.000 bzw. 25.000 Dollar zahlen und kein Spiel aussetzen müssen.

Ebenfalls 15.000 Dollar Strafe zahlen muss auch Jameer Nelson. Der Point Guard wurde für eine Geste nach seinem Jumper zum 101:101-Ausgleich elf Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit bei der 125:128-Niederlage gegen die Chicago Bulls mit einer Geldstrafe belegt. Nelsons Jubel wurde von der Liga als "obszön" ausgelegt.

Stoudemire und Martin verletzt: Die New York Knicks werden aller Voraussicht nach mehrere Spiele auf ihre beiden Power Forwards Amar'e Stoudemire und Kenyon Martin verzichten müssen. Beide Spieler verstauchten sich bei der 89:117-Niederlage gegen die Indiana Pacers den Knöchel und mussten während der Partie das Feld verlassen.

Auch Tim Hardaway Jr. könnte aufgrund einer Verletzung ausfallen. Wie Chris Herring nach dem Spiel twitterte, klagte der Swingman nach der Partie über Schmerzen am Handgelenk. Hardaway Jr. verpasste bereits im Sommer Teile der Vorbereitung mit einer Handgelenksverletzung. Die Ergebnisse seiner Röntgenuntersuchung stehen noch aus.

Stern hält Änderung der Lottery für möglich: In seiner womöglich letzten Pressekonferenz als Commissioner der NBA hat David Stern in London eine Veränderung des aktuellen Draft-Systems in Aussicht gestellt.

Auch wenn er selbst nicht daran glaube, dass einige Teams ihre Saisons extra abschenken würden, um einen hohen Draft Pick zu ergattern, so erklärte er doch: "Das System bevorzugt die schlechtesten Teams ein wenig zu sehr und ich denke, dass es eventuell an der Zeit ist, ein wenig an der Lottery herumzubasteln. Aber wir werden sehen, was Adam Silver mit dieser Regelung vorhat." Silver, der David Stern am 1. Februar als Commissioner ablösen wird, wollte sich zu dem System nicht äußern.

Lakers und Clippers mit Neuverpflichtungen: Die Los Angeles Lakers haben Manny Harris mit einem Zehntagesvertrag ausgestattet. Dies verkündete die Franchise via "Twitter". Der 24-Jährige hatte in der bisherigen Saison 13 Spiele für die Los Angeles D-Fenders absolviert und darin 30,6 Punkte und 6,5 Rebounds pro Spiel erreichen können. In der NBA kam Harris in 80 Spielen für die Cleveland Cavaliers im Schnitt auf 6,2 Punkte und 2,6 Rebounds in 17 Minuten pro Spiel.

Nach der Verpflichtung von Hedo Türkoglu bis zum Saisonende haben die Los Angeles Clippers Darius Morris mit einem weiteren Zehntagesvertrag ausgestattet. Bisher hatte der 23-Jährige in vier Spielen für das Team von Doc Rivers 1,3 Punkte und einen Assist in 7 Minuten pro Spiel auflegen können.

Greg Oden ohne Probleme: Greg Oden fühlt sich nach seinem ersten NBA-Einsatz seit über vier Jahren offenbar gut. Die Rückmeldung seiner Knie sei "positiv. Es gibt keine Schwellungen", so der ehemalige Nummer-eins-Draft-Pick der Portland Trail Blazers.

Die Heat wollen allerdings weiter Vorsicht bei ihrem Center walten lassen. Erik Spoelstra stellte klar, dass Oden in dieser Woche erst noch eine Reihe von Tests absolvieren müsse, um Schwellungen in den Knien vorzubeugen. Erst dann könne sichergestellt werden, dass Oden auch in den nächsten Saisonspielen Miamis zum Einsatz kommen kann.

Der NBA-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung