Suche...

News und Gerüchte

Kobe: Comeback frühestens Sonntag

Von SPOX
Donnerstag, 05.12.2013 | 13:08 Uhr
Kobe Bryant bei der "Make-A-Wish 30th Anniversary Gala" am Mittwoch in Los Angeles
© getty
Advertisement
NBA
Live
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
NBA
Wizards @ Trail Blazers

Kobe Bryant wird am Freitag nicht sein Comeback geben, hält eine Rückkehr am Sonntag aber für möglich. Michael Kidd-Gilchrist fällt vier bis sechs Wochen aus, bei Rajon Rondo gibt es ein Update bezüglich seines Zustands. LeBron James geht nach Hollywood und bei den Knicks wird ein Ex-Spieler als möglicher neuer Trainer gehandelt.

Kobe: Kein Comeback am Freitag

Nachdem bekannt wurde, dass Kobe Bryant wieder voll im Training ist, hatten Viele über eine Rückkehr von "Vino" am Freitag gegen die Sacramento Kings spekuliert. Diese hat Bryant nun allerdings höchstselbst ausgeschlossen, berichtet Dave McMenamin von "ESPN Los Angeles". Bryant hält allerdings eine Rückkehr am Sonntag beim Heimspiel gegen die Toronto Raptors für möglich.

Bei der Präsentation seines neuen Signatur-Schuhs "Kobe 9" berichtete er: "Es fült sich ziemlich gut an. Heute war der zweite Tag am Stück, an dem ich spielen konnte und auf dem Platz alles machen konnte, was ich wollte, ohne Einschränkungen. Jetzt warten wir den nächsten Tag ab, gucken, ob es drei, vier Tage in Folge möglich ist, und dann verhalten wir uns entsprechend."

MKG fehlt 4-6 Wochen

Michael Kidd-Gilchrist wird mit seiner gebrochenen Hand vier bis sechs Wochen ausfallen, vermeldeten die Charlotte Bobcats. Damit könnte der No.2-Pick von 2012 bis zu 20 Spiele verpassen. Kidd-Gilchrist hatte die Verletzung bei der 82:89-Niederlage gegen die Dallas Mavericks erlitten.

In der bisherigen Saison hatte Kidd-Gilchrist durchschnittlich 9,1 Punkte und 5,3 Rebounds aufgelegt und wird dem Team laut Coach Steve Clifford sehr fehlen: "Das ist ein harter Schlag. Er hat bisher richtig gut gespielt, es wird schwer ihn zu ersetzen." Offenbar wird Jeff Taylor die Position des Starting Small Fowards übernehmen, bis MKG wieder zurückkehrt.

LeBron wird Schauspieler

Was schon länger geplant wurde, ist nun offiziell: LeBron James geht nach Hollywood! Einem Bericht von "Deadline" zufolge wird James gemeinsam mit Schauspieler Kevin Hart in einer Basketball-Komödie namens "Ballers" auftreten. Im nächsten Sommer sollen die Dreharbeiten beginnen.

Wird Allan Houston Trainer der Knicks?

Nach dem erbärmlichen Saisonstart der New York Knicks fordern nicht wenige im Big Apple den Kopf des Trainers Mike Woodson. Einem Bericht von Frank Isola ("New York Daily News") zufolge ist die Geduld auch bei Besitzer James Dolan bald aufgebraucht, angeblich läuft die Suche nach einem Nachfolger bereits.

Zu den Namen, die in dem Zusammenhang gefallen sind, gehört unter anderem der des Ex-Knicks und heutigen Assistant General Managers Allan Houston. Dolan würde nicht lange zögern, ihn zum Headcoach zu machen, heißt es. Auch die Namen Jeff Van Gundy und George Karl wurden wohl diskutiert.

Karl hat allerdings jeder Spekulation direkt einen Riegel vorgeschoben. "Ich schaue mir die Knicks an, und ich würde nie im Leben in dieser Hölle spielen wollen. Es sind halt New York City und der (Madison Square) Garden, der immense Druck. Ich finde, Mike Woodson stellt sich dem Ganzen mit unglaublicher Würde", sagte Karl zu "ESPN New York".

Verletzungsupdate bei Rondo

Es ist etwas mehr Licht in die Causa Comeback von Rajon Rondo gekommen. In 10-14 Tagen soll das verletzte Knie vom bekannten Knie-Experten Dr. James Andrews untersucht werden, um womöglich die endgültige Klärung zu erhalten, berichtet der "Boston Globe".

Celtics-GM Danny Ainge erklärte dem Blatt dazu: "Es ist eine Routine-Untersuchung, die schon eine Weile auf dem Kalender stand, kein letzter Strohhalm oder sowas." Anfang bis Mitte Dezember wird also erstmal kein Comeback stattfinden, bisher hat Rondo auch noch keine Erlaubnis, an "echtem" Basketball teilzunehmen: "Er darf bisher eins-gegen-eins und zwei-gegen-zwei spielen, mehr noch nicht."

In einer Radiosendung am Donnerstag hörte sich Ainge dann recht pessimistisch an: "In meinen Augen ist er noch weit weg. In den nächsten Wochen wird das wohl nicht nichts." Man würde mit Rondo sehr vorsichtig verfahren: "Er humpelt immer noch ein bisschen. Er muss erst wieder kräftiger werden."

Der NBA-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung