Sonntag, 10.11.2013

Neue Franchises für die NBA

Cuban rechnet mit Team-Erweiterung

Mavericks-Besitzer Mark Cuban geht davon aus, dass eine Erweiterung der NBA in nicht so weiter Ferne liegt. Seiner Meinung nach ist es nur eine Frage des Geldes.

Mavericks-Besitzer Mark Cuban rechnet zeitnah mit einer Team-Erweiterung in der NBA
© getty
Mavericks-Besitzer Mark Cuban rechnet zeitnah mit einer Team-Erweiterung in der NBA

"Es gibt auf jeden Fall gute Chancen, dass es passiert, aber ich weiß nicht wann", sagte Cuban am Samstag vor dem Spiel gegen die Bucks. Der Preis sei dabei entscheidend.

"Ich glaube einfach, dass der Preis für eine Erweiterung so hoch sein muss, dass die Besitzer sagen 'Wir wären verrückt, es nicht zu machen'. Welche Hausnummer das sein könnte, weiß ich nicht. Ich bin aber durchaus offen dafür. Wenn es der Preis der letzten Erweiterung ist, dann aber nicht. Ich glaube immer noch, dass es ein großer Fehler war und habe auch dagegen gevotet", erklärte Cuban.

Bei der letzten Erweiterung 2004/05 mussten die Charlotte Bobcats nur 300 Mio. Dollar zahlen. Cuban glaubt zudem, dass es eher eine Erweiterung gibt als einen Umzug einer bestehenden Franchise.

Derweil erhoffen sich die Mavericks, erneut das All-Star Weekend austragen zu dürfen. "Sobald wir wieder die Möglichkeit haben, werden wir die Chance ergreifen. Es ist natürlich schwer, das zu toppen, was wir letztes Mal gemacht haben."

Der NBA-Spielplan im Überblick

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Mark Cuban nahm beim All-Star Weekend am Celebrity Game teil

Cuban: "Westbrook muss nächsten Schritt machen"

Dirk Nowitzki legt in der Saison bislang nur 11,7 Punkte im Schnitt auf

Nowitzki: „Kann auch von der Bank kommen“

Andrew Bogut suchte sich die Mavs selbst als Trade-Ziel aus, ist nun aber frustriert

Bogut unzufrieden in Dallas


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016/17 MVP?

James Harden
Russell Westbrook
ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.