Suche...

Superstar darf letzte Trainingsstufe starten

Grünes Licht für Bryant

Von SPOX
Donnerstag, 10.10.2013 | 10:18 Uhr
Superstar Kobe Bryant ist noch nicht bereit für ein Comeback
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Celtics
NBA
Thunder @ Spurs
NBA
Warriors @ 76ers
NBA
Wizards @ Raptors
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves

Kobe Bryant hat grünes Licht von den Ärzten bekommen, um seine Comeback-Bemühungen zu intensivieren. Einen konkreten Zeitpunkt für seine Rückkehr aufs Spielfeld hat sich der Superstar allerdings nicht gesetzt. Derweil haben die L.A. Lakers mit Dan Gadzuric und Eric Boateng zwei Konkurrenten von Elias Harris entlassen.

"Ich halte mir weiterhin alles offen. Ich weiß nicht, warum ihr so versessen auf konkrete Zeitpunkte seid. Das ist schon lächerlich in meinen Augen und belustigt mich. Ich bin bereit, wenn ich bereit bin", sagte Kobe genervt zu den Journalisten, die ihn erneut nach einem Comeback-Zeitpunkt fragten.

Der Superstar, der sich im April die Achillessehne riss, darf nun das Training intensivieren. Allerdings hat Bryant noch keinen Rückkehrtermin vor Augen. Zuerst möchte der 35-Jährige seine Explosivität im linken Bein zurückgewinnen und wieder in Form kommen.

"Fetten Arsch in Form bringen"

"Ich mache täglich viele Übungen, um einfach so stark wie möglich zurückzukommen und die Mobilität wiederzugewinnen", erklärte der Shooting Guard und gab auch zu, dass er es mit dem Diatplan während seiner Verletzung nicht so genau genommen hat.

"Ich muss meinen fetten Arsch wieder in Form bringen. Sechs Monate habe ich alles gegessen, was ich essen wollte und mich nicht bewegt. Das hat mich natürlich ein bisschen erwischt. Ich muss also in Form kommen." Auch wenn sein Körper bislang keine Reaktion auf die intensiveren Übungen zeigte, schloss er eine Rückkehr noch vor Saisonbeginn aus.

Lakers entlassen zwei Spieler

Derweil haben die Lakers Dan Gadzuric und Eric Boateng entlassen und den Kader auf 17 Spieler reduziert. Das nährt die Hoffnung, dass Elias Harris auch im endgültigen Roster der Kalifornier stehen könnte. Die Franchise wird aber noch mindestens zwei weiteren Spielern den Laufpass geben. Jedes Team muss mindestens 13 Spieler im Kader haben, bei 15 Akteuren liegt die Kadergrenze.

Mit Xavier Henry, Marcus Landry, Rookie Ryan Kelly und Darius Johnson-Odom gibt es noch vier Spieler im Kader, die keinen garantierten Vertrag haben. Harris' Kontrakt ist mit 100.000 Dollar garantiert. Das gilt auch für den Vertrag von Shawne Williams.

Henry hinterließ bisher einen guten Eindruck und sollte es wohl in den Kader packen. Kelly konnte aufgrund einer Fußverletzung noch gar nicht mit der Mannschaft trainieren. Bis zum 28. Oktober müssen alle Teams ihre Kader komplett haben.

Der Kader der L.A. Lakers

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung