Mittwoch, 16.10.2013

Aus in Philadelphia

Sixers entlassen Ohlbrecht

Die Philadelphia 76ers haben sich von Tim Ohlbrecht getrennt und stattdessen Daniel Orton unter Vertrag genommen. Das berichtet Mark Deeks von "shamsports.com". Der Deutsche bestätigte die Meldung gegenüber der "Bild".

Tim Ohlbrecht überstand die Vorbereitung bei den Philadelphia 76ers nicht
© spox
Tim Ohlbrecht überstand die Vorbereitung bei den Philadelphia 76ers nicht

Der deutsche Nationalspieler Ohlbrecht war im Sommer von den Houston Rockets aus finanziellen Gründen entlassen worden, um Platz für Dwight Howard zu schaffen. Wenig später hatten die Sixers den 25-Jährigen verpflichtet.

Mit Sam Hinkie ist ein ehemaliger Angestellter der Rockets inzwischen General Manager in Philadelphia.

In der Preseason jedoch kam Ohlbrecht kaum zum Zug, spielte in bisher vier Spielen lediglich bei der ersten Partie in Istanbul gegen Bilbao (11 Minuten, 2 Punkte). Wie es für den gebürtigen Wuppertaler weitergeht, ist derzeit offen. Ein weiterer Anlauf in der D-League scheint genauso möglich wie eine Rückkehr in die europäische Heimat.

Ohlbrecht: "Rückkehr immer möglich"

Im Vorfeld des Auftritts der 76ers in Manchester gegen die Oklahoma City Thunder hatte Ohlbrecht zu SPOX gesagt: "Ich habe vor meinem Umzug in die USA gewusst: Jetzt bin noch jung genug, um etwas Neues auszuprobieren, die Zelte abzureißen. In Europa kennt man mich. Wenn es nicht klappt mit der NBA, ist eine Rückkehr immer möglich."

Für Ohlbrecht nahm Philadelphia offenbar Daniel Orton unter Vertrag, der seinerseits unlängst bei den Oklahoma City Thunder entlassen worden war.

Gegenüber der "Bild" sagte Ohlbrecht: "Ich habe mir nichts vorzuwerfen, habe meine Leistung angeboten."

Alle Spieler von A bis Z

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.