Preseason, 4. Spieltag

Schröder führt Hawks zum Sieg

Von SPOX
Mittwoch, 09.10.2013 | 08:02 Uhr
Dennis Schröder machte gegen die Charlotte Bobcats den entscheidenden Korb für die Hawks
© getty
Advertisement
MLB
Marlins -
Reds
MLB
Tigers -
Astros
MLB
Mariners -
Mets
MLB
Dodgers -
Giants
MLB
Yankees -
Rays
MLB
Dodgers -
Giants
MLB
Mariners -
Mets
MLB
Tigers -
Astros
MLB
Yankees -
Rays
MLB
Tigers -
Astros
MLB
Brewers -
Cubs
MLB
Rangers -
Orioles
MLB
Marlins -
Nationals
MLB
Red Sox -
Indians
MLB
Astros -
Rays
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Tigers @ Yankees
MLB
Nationals @ Marlins
MLB
Dodgers @ Braves
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
Tigers @ Yankees
MLB
Nationals @ Marlins
MLB
Dodgers @ Braves
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
Yankees @ Indians
MLB
Dodgers @ Braves
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Mariners @ Royals
MLB
Nationals @ Cubs
MLB
Yankees @ Indians
MLB
Dodgers @ Mets
MLB
Rangers @ Twins
MLB
Nationals @ Cubs
MLB
Dodgers @ Mets
MLB
Marlins @ Braves
MLB
Rangers @ Twins
MLB
Yankees @ Indians
MLB
Rangers @ Twins
MLB
Dodgers @ Mets
MLB
Tigers @ Pirates
MLB
Brewers @ Twins
MLB
Cardinals @ Royals
MLB
Angels @ Orioles
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Brewers @ Twins
MLB
Astros @ White Sox
MLB
Rangers @ Mets
MLB
Cubs @ Giants
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Dodgers at Diamondbacks
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Yankees @ Blue Jays

Dennis Schröder hat mit seinem Game-Winner die Atlanta Hawks zum Sieg gegen Charlotte geführt. Elias Harris musste sich bei den Lakers dagegen mit wenig Spielzeit begnügen. Josh Smith gab sein Debüt für die Pistons - als Small Forward.

Charlotte Bobcats (0-1) - Atlanta Hawks (1-1) 85:87 (BOXSCORE)

Topscorer: Sessions (17) - Scott (19)

Da hat Dennis Schröder seine erste Duftmarke in der NBA gesetzt. Der deutsche Rookie machte 2,1 Sekunden vor dem Ende mit einem Runner die entscheidenden Punkte für die Hawks. Am Ende stand Schröder bei ordentlichen 9 Punkten und guten 7 Assists. Allerdings leistete sich der Point Guard auch 5 Turnover und traf nur 4 seiner 15 Würfe. Gerade von der Dreierlinie (1/7) lief es in seinen 27 Minuten Spielzeit überhaupt nicht.

Paul Millsap zeigte mit 8 Punkten und 8 Rebounds, warum ihn die Hawks geholt haben, Elton Brand, der mit Millsap den Frontcourt bildete, durfte 30 Minuten ran und blockte unglaubliche 7 Würfe. Al Horford kam genauso wenig zum Einsatz wie Pero Antic.

Die Bobcats spielten mit der Starting Five, die man wohl auch zum Saisonstart erwarten kann. Kemba Walker, Gerald Henderson, Michael Kidd-Gilchrist, Cody Zeller und Al Jefferson. Bester Bobcat war allerdings Ramon Sessions, der von der Bank kommend 17 Punkte und 6 Assists lieferte.

Washington Wizards (0-1) - Brooklyn Nets (1-0) 106:111 OT (BOXSCORE)

Topscorer: Nene (19) - Taylor (16)

Es war Debütantenball in Washington. Erstmals stand Jason Kidd als Head Coach eines NBA-Teams an der Linie - die Summer League mal ausgeklammert. Dazu liefen Kevin Garnett (4 Punkte, 7 Rebounds) und Paul Pierce (3 Punkte) erstmals für die Nets auf. Die Veteranen standen beide in der Starting Five, spielten allerdings nur jeweils 12 Minuten.

Generell wechselte Kidd viel durch und gab auch den Bankspielern viele Minuten. So stand Backup-Guard Tyshawn Taylor mit 34 Minuten am längsten auf den Platz. Deron Williams (Knöchelverletzung) und Jason Terry (Knieverletzung) kamen gar nicht zum Einsatz.

Wizards-Coach Randy Wittman schickte eine kleinere Aufstellung aufs Feld und stellte Jan Vesely und Trevor Ariza auf die Forward-Positionen. Nene zeigte sich nach seiner Verletzung in gute Form und erzielte 19 Zähler. Auch John Wall ist bereit für die Saison. Der Franchise-Player kam auf 16 Punkte und 8 Assists.

Cleveland Cavaliers (1-0) - Milwaukee Bucks (0-1) 99:87 (BOXSCORE)

Topscorer: Thompson (17) - Graham (15)

Es war die Rückkehr von Mike Brown. Knapp drei Jahre nach seiner Entlassung saß der Coach erstmals wieder auf der Cavs-Bank. Und sein Team präsentierte sich bereits in guter Frühform. Brown entschied sich dabei für Kyrie Irving, Dion Waiters, Earl Clark, Tristan Thompson und Anderson Varejao in der Starting Five. No.1-Pick Anthony Bennett (7 Punkte, 10 Rebounds) kam genauso von der Bank wie der russische Rookie Sergey Karasev. Tyler Zeller und Andrew Bynum spielten aufgrund ihrer Verletzungen nicht.

Bei den völlig neu zusammengestellten Bucks zeigte der griechische Rookie Giannis Antetokounmpo ein starkes Debüt. Coach Larry Drew rotierte kräftig durch und ließ keinen seiner Starter länger als 22 Minuten ran. Die Starting Five sah allerdings schon stark nach der Formation für den Saisonstart aus. Brandon Knight, O.J. Mayo, Caron Butler, Ersan Ilyasova und Larry Sanders durften ran. Allerdings verletzte sich Ilyasova am Knöchel und wird wohl pausieren müssen.

Seite 2: Wenig Spielzeit für Harris

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung