News und Gerüchte

Totale Überwachung in allen Arenen

Von SPOX
Freitag, 06.09.2013 | 06:42 Uhr
NBA-Spieler müssen wissen: Künftig wird jeder Anfall von Müdigkeit dokumentiert
© getty
Advertisement
MLB
Live
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Die NBA-Teams installieren sechs Kameras in allen Arenen, um wichtige Daten über ihre Spieler zu sammeln. Ermüdung, Matchups et cetera: Jede Bewegung auf dem Court soll künftig dokumentiert werden. Die Clippers verpflichten derweil Brandon Davies.

Spieler auf Schritt und Tritt überwacht: Was 2009 bei den Finals zwischen Orlando und den Lakers begann, dehnt sich mit Beginn der kommenden Spielzeit auf alle 30 NBA-Arenen aus: Die Spieler werden fortan auf Schritt und Tritt verfolgt, sobald sie das Parkett betreten.

Sogenannte Motion-Tracking Cameras, die in Orlando debütierten und bis zur Vorsaison von rund der Hälfte der Teams benutzt wurden, sollen nun flächendeckend zum Einsatz kommen und den Teams wichtige Daten über ihre Spieler liefern.

Wie schlägt sich Spieler A gegen Spieler B? Wie erfolgreich ist Spieler C von einer bestimmten Position, mit einer bestimmten Bewegung? Wie schnell ist Spieler X ausgelaugt, wie gut ist Spieler Y nach seiner Verletzung schon wieder in Form? Und wie bewegen sich eigentlich die Schiedsrichter?

Sechs Kameras pro Halle sollen Antworten auf all diese Fragen geben können. "Wir haben immer gehofft, eines Tages eine solche Partnerschaft mit der Liga eingehen zu können", freute sich Brian Kopp, Vizepräsident von Hersteller STATS, über die Zusammenarbeit mit der NBA.

Nach Einschätzung von Kopp wird sich für die Teams insbesondere in der Bewertung der Defensivleistungen ein Gewinn ergeben. Die Art und Weise, wie etwa dominante Center a la Tyson Chandler nicht nur Würfe blocken, sondern schon in der Entstehung verhindern, wird von Statistikbögen nicht erfasst. Mit den Kameras wisse man zukünftig, welchen Beitrag welcher Spieler in der Verteidigung leistet.

Übrigens werden auch die Fans von der Überwachung profitieren. Über Pressemitteilungen der Klubs, über die Website der NBA und NBA TV sollen immer wieder Daten veröffentlicht werden.

Clippers verpflichten Davies: Im Draft war Brandon Davies noch übergangen worden. Doch über die Summer League konnte der Forward ausreichend Werbung für sich machen, sodass letztlich doch noch ein Team zuschlug.

"Er hat uns sehr gefallen", erklärte Coach Doc Rivers, warum sich die Clippers für den 22-Jährigen entschieden. "Er kann mehrere Positionen spielen und er passt zu uns. Er ist ein Teamspieler und hat den ganzen Sommer unter unserer Aufsicht an seinem Spiel gearbeitet."

Für die Brigham Young University (BYU) erzielte Davies in vier Jahren 12,4 Punkte und 6,2 Rebounds pro Spiel, landesweit berühmt wurde er allerdings 2011 wegen eines Eklats: Davies hatte zugeben müssen, mit seiner damaligen Freundin geschlafen zu haben, ohne verheiratet gewesen zu sein.

Damit verstieß er gegen die Richtlinien der von den Mormonen geführten Privatuni BYU und wurde - kurz vor Beginn des NCAA Tournament - für den Rest des Jahres von Schul- und Spielbetrieb ausgeschlossen.

BYU war in dieser Spielzeit - angeführt von College-Superstar Jimmer Fredette - eins der Topteams des Landes, nach Davies' Suspendierung allerdings scheiterten die Cougars bereits im Achtelfinale der Postseason.

Der Spielplan der Saison 2013/14 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung