Samstag, 06.07.2013

Superstar-Center verlässt die Lakers

Howard geht nach Houston!

Die Entscheidung ist gefallen! Dwight Howard wechselt von den Los Angeles Lakers zu den Houston Rockets, das gab der Superstar-Center via Twitter bekannt. Die Dallas Mavericks verpflichten derweil Point Guard Jose Calderon.

Ab nächster Saison in einem Team: James Harden und Dwight Howard
© getty
Ab nächster Saison in einem Team: James Harden und Dwight Howard

Den Wechsel bestätigte Howard via Twitter: "Ich habe mich entschieden, ein Spieler der Houston Rockets zu werden. Ich glaube, das ist der beste Platz für mich."

Howard glaubt, dass er bei den Rockets die beste Chance auf seine erste Championship hat. "Eine Meisterschaft ist das Wichtigste. Das hat Priorität. Hey, ich wette 30 Millionen Dollar darauf", sagte Howard am Freitagabend in einem Telefon-Interview gegenüber "ESPNLosAngeles.com". Damit bezog er sich auf das Geld, auf das Howard verzichtet, um L.A. zu verlassen und nach Houston zu gehen.

Die Lakers hätten Howard einen Fünf-Jahres-Deal über 118 Millionen Dollar geben können, Houston kann ihm nur vier Jahre über 88 Millionen bieten.

Mavs holen Calderon

"Ich habe mir beide Teams angeschaut und das Gefühl gehabt, dass Houston sich in eine tolle Richtung entwickelt. Die Rockets haben viele junge Spieler, sie haben einen guten Coach mit Kevin McHale und ich glaube, dass er ein Coach ist, der mir im Post Game wirklich helfen kann und der mir helfen kann, dass ich mich so entwickle, wie ich das will. Das war der Hauptgrund für mich. Und die Möglichkeit zu haben, mit einem jungen Team wie den Rockets zu wachsen. Das ist der Grund, warum ich mich entschieden habe zu gehen", so Howard weiter.

Howard hatte in seiner einzigen Saison für die Lakers 17,1 Punkte und 12,4 Rebounds geliefert. "Es war eine schwierige Entscheidung zu gehen. Das Timing hat einfach nicht gepasst in L.A. Jetzt bin ich erleichtert. Jetzt kann ich mich wirklich darauf konzentrieren, auf was ich mich den ganzen Sommer schon versuche zu konzentrieren, einfach besser zu werden."

Ömer Asik, Houstons Starting-Center in der letzten Saison, soll kein Interesse daran haben, Howards Backup zu werden, wie "ESPN" aus dem Umfeld des Türken erfahren haben will. Ob Asik jetzt einen Trade fordern wird, ist unklar.

"Natürlich sind wir enttäuscht", sagte Lakers-GM Mitch Kupchak in einem Statement auf der Team-Homepage. Die Dallas Mavericks, die im Howard-Rennen leer ausgingen, einigten sich derweil mit Point Guard Jose Calderon auf einen Deal. Der 31-jährige Spanier, der in 8 NBA-Jahren im Schnitt 10,1 Punkte und 7,2 Assists aufgelegt hat, erhält einen Vier-Jahres-Vertrag über 29 Millionen Dollar.

Weitere Deals:

  • O.J. Mayo ist sich mit den Milwaukee Bucks einig geworden. Der Guard, in der letzten Saison noch für die Dallas Mavericks aktiv, soll einen Drei-Jahres-Vertrag über 24 Millionen Dollar erhalten.
  • Die Atlanta Hawks haben sich mit Free-Agent-Forward Paul Millsap auf einen Zwei-Jahres-Vertrag über 19 Millionen Dollar geeinigt. Forward DeMarre Carroll folgt Millsap und geht ebenfalls von Utah nach Atlanta.

Alle NBA-Spieler von A bis Z

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
NBA TV
Lieber User,
diese Videos sind in Deinem Land nicht verfügbar.
CF15B47CFEE66FCCE0440021281A8A86
/de/sport/ussport/nba/videoplayer.html
1u9yofmkocz9l18hnt308tv664
15708
Trend

Wer wird der kommende Rookie of the Year?

Andrew Wiggins
Jabari Parker
Aaron Gordon
Dante Exum
ein anderer Spieler

Die Entscheidung ist gefallen! Superstar Dwight Howard wechselt von den Los Angeles Lakers zu den Houston Rockets. Die Dallas Mavericks verpflichten derweil Point Guard Jose Calderon.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: