Suche...
NBA

Pistons verpflichten Jennings per Trade

Von SPOX
Brandon Jennings wurde 2009 an 10. Stelle von den Milwaukee Bucks gedraftet
© getty

Die Detroit Pistons sichern sich die Dienste von Combo Guard Brandon Jennings. Der 23-Jährige kommt per Sign-and-Trade von den Milwaukee Bucks. Im Gegenzug wechseln Brandon Knight, Khris Middleton und Viacheslav Kravtsov zu den Bucks. Austin Daye schließt sich derweil den Toronto Raptors an.

Die Free Agency hat für Brandon Jennings doch noch ein gutes Ende genommen. Rund einen Monat nach Beginn der Verhandlungsphase schließt sich der Restricted Free Agent den Detroit Pistons an. In Motor City erhält der Guard einen Dreijahresvertrag, der ihm 25 Millionen Dollar einbringen wird.

Die Bucks, die jedes Angebot an Jennings matchen konnten, gehen aber nicht leer aus, sondern erhalten aufgrund des Sign-and-Trade-Deals den talentierten Point Guard Brandon Knight, Forward Khris Middleton und Center Viacheslav Kravtsov.

Wenig Angebote für Jennings

Für Jennings verlief die Free Agency lange Zeit frustrierend. Der Guard, der auf den großen Vertrag hoffte, war auf dem Markt aber nicht so begehrt, wie er sich erhofft hatte. Selbst die Bucks waren nicht hundertprozentig von einer weiteren Zusammenarbeit überzeugt, unterbreiteten ihm aber immerhin die Qualifying Offer über 4,3 Millionen Dollar, wodurch Jennings zum Restricted Free Agent wurde.

Folge NBA.de bei Twitter - auch Dirk Nowitzki und Elias Harris sind dabei!

Aufgrund der schlechten Marktlage hatte der Guard wohl bereits überlegt, diese anzunehmen, um dann nach der kommenden Saison erneut einen Anlauf als Unrestricted Free Agent zu starten. Nun griffen die Pistons aber zu. Dabei hatte Detroit mit Veteran Chauncey Billups bereits einen Mentor für Knight verpflichtet.

Billups als Mentor

Nun kann Billups aber Jennings anleiten und versuchen, den oftmals ineffizienten Spielmacher zu formen. In der abgelaufenen Spielzeit erzielte Jennings im Schnitt 17,5 Punkte und kam auf 6,5 Assists. Nach Billups und Josh Smith ist er die dritte namhafte Verpflichtung der Pistons, die sich zudem noch die Dienste von Shooter Luigi Datome sicherten.

DeJuan Blair schließt sich den Mavericks an

Die Bucks treiben die Runderneuerung des Kaders mit allen Kräften voran. Neben den drei getradeten Spielern machte Milwaukee auch noch die Verpflichtungen von Shooting Guard Gary Neal und Rookie Giannis Antetokounmpo perfekt.

Zuvor kamen bereits Carlos Delfino, O.J. Mayo, Zaza Pachulia und Luke Ridnour zu den Bucks. Jennings ist bereits der achte Spieler aus dem letztjährigen Roster, der den Klub in der Offseason verlässt.

Daye zu den Raptors: Auch Austin Daye hat einen neuen Klub gefunden. Der Forward schließt sich für die kommenden zwei Jahre den Toronto Raptors an und soll dort Gefahr von der Bank bringen. Der Vertrag des Free Agents, der zuletzt bei den Memphis Grizzlies unter Vertrag stand, nachdem er während der Saison im Rudy Gay/Jose Calderon-Trade von den Detroit Pistons kam, ist über 2 Millionen Dollar dotiert.

Bobby Brown nach China: Für Bobby Brown wird es vorerst nichts mit einem NBA-Engagement. Der Point Guard, der in der letzten Saison für Montepaschi Siena spielte, wird wohl in der kommenden Saison für die Dongguan Leopards in China spielen. Ein kleines Hintertürchen hat sich der ehemalige Oldenburger allerdings noch offen gehalten. Bis zum 15. August kann Brown aus seinem Vertrag aussteigen, sollte ein NBA-Klub doch noch Interesse an ihm haben. Der Guard spielte unter anderem bei den New York Knicks vor. Allerdings konnte man sich im Big Apple bisher nicht zu einer Verpflichtung durchringen.

Alle NBA-Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung