News und Gerüchte

Birdman bleibt beim Meister

Von SPOX
Mittwoch, 10.07.2013 | 06:47 Uhr
Chris Andersen feierte unlängst mit den Miami Heat seinen ersten Titelgewinn
© getty
Advertisement
NCAA Division I FBS
Live
Boston College @ Clemson
MLB
Live
Yankees @ Blue Jays
MLB
Live
Red Sox @ Reds
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
NFL
RedZone -
Week 3
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NFL
Patriots @ Buccaneers

Trotz kleinem Vertrag verlängert Chris Andersen bei den Miami Heat und greift erneut nach dem Titel. Derweil verpflichten die Dallas Mavericks Wayne Ellington, die Toronto Raptors holen Tyler Hansbrough und Jordan Farmar soll zu den Lakers zurückkehren. Auch die Warriors, Pistons und Pelicans rüsten weiter auf.

Birdman bleibt beim Champion: Nach der kurzfristigen Verpflichtung von Chris Andersen während der Regular Season gelang den Miami Heat der entscheidende Schritt, um in den Playoffs die großen Herausforderungen Chicago, Indiana und San Antonio nehmen zu können.

Summer League Live: Seht alle Spiele von Schröder, Harris und Ohlbrecht!

Das wussten die Verantwortlichen, lobten den Birdman bei jeder Gelegenheit und gaben ihm nun einen neuen Vertrag. Der 34-Jährige stimmte am Dienstag einem Einjahresvertrag zu.

Das Gehalt kann nicht allzu üppig sein, denn der Meister ist weit über dem Salary Cap.

Dennoch konnte Andersen offenbar nicht Nein sagen zu einem Team, das ihm seine erste Meisterschaft "schenkte" und gute Chancen auf eine weitere hat.

Mavs verpflichten Ellington: Nächster Neuzugang der Dallas Mavericks, der aber wieder keinen Fan aus dem Sessel reißen wird. Wayne Ellington ist kein großer Name, dennoch ist der Shooting Guard ein klasse Schütze, der den Memphis Grizzlies in den Playoffs gut getan hätte.

Die jedoch hatten den 25-Jährigen während der Saison nach Cleveland getradet. Bei den Mavs wird Ellington in den kommenden zwei Jahren gute 5 Mio. Dollar verdienen und eventuell sogar starten können.

Folge NBA.de bei Twitter - auch Dirk Nowitzki und Elias Harris sind dabei!

Farmar zurück bei den Lakers: Auf der Suche nach billigen Kräften haben sich die L.A. Lakers offenbar an einen alten Bekannten erinnert. Jordan Farmar soll sich mit dem Klub auf einen EInjahresvertrag zu Minimalgehalt geeinigt haben.

Problem: Der Point Guard steht noch in der Türkei bei Anadolu Efes unter Vertrag. Sein jetziger Klub muss erst zustimmen, dass Farmar in die USA zurückkehren darf.

Hansbrough nach Toronto: Nachdem die Pacers darauf verzichteten, ihm eine Qualifying Offer zu machen, wurde Tyler Hansbrough zum Unrestricted Free Agent.

Der Power Forward des Eastern-Conference-Finalisten war also frei auf dem Markt erhältlich, die Toronto Raptors ließen sich nicht lange bitten. Bei den Kanadiern erhält Hansbrough einen langfristigen Vertrag.

O'Neal mit Warriors einig: Bei den Phoenix Suns erlebte Jermaine O'Neal im Vorjahr eine Renaissance, jetzt würde der Center aber gern wieder bei einem Titelkandidaten spielen.

Der 34-Jährige einigte sich mit den Golden State Warriors auf einen Einjahresvertrag und verschmähte gleichzeitig das Angebot der Dallas Mavericks. Kurz zuvor hatte Golden State schon Backup-Point-Guard Toney Douglas geholt.

Morrow zu den Pelicans: Bei den Dallas Mavericks spielte Anthony Morrow in der letzten Saison kaum eine Rolle, jetzt sucht der Swingman sein Glück in New Orleans.

Die Pelicans rüsten ihre Flügelrotation mit dem Shooter weiter auf. Morrow erhält im ersten Vertragsjahr das Minimalgehalt, ein zweites Jahr wurde als Spieleroption vereinbart.

Italiens MVP zu den Pistons: Detroit hat sich mit Luigi Datome, seines Zeichens wertvollster Spieler der italienischen Liga, auf einen Zweijahresvertrag über 3,75 Mio. Dollar geeinigt.

Der 25-jährige Forward kommt mit der Empfehlung von 16,6 Punkten, einer starken Dreierquote (41 Prozent) und einer überragenden Freiwurfquote (92 Prozent) nach Motown. Der Italiener hatte die Einigung höchstpersönlich auf seinem Facebook-Account verkündet.

Salary Cap und Luxury Tax offiziell: Am Dienstagabend verkündete die NBA die finanziellen Rahmenbedingungen für die kommende Saison.

Der Salary Cap wird demnach bei 58,679 Mio. Dollar liegen, die Luxury-Tax-Grenze bei 71,748 Mio. Dollar. Beide Zahlen liegen geringfügig über den Zahlen, die Experten wie Larry Coon erwartet hatten.

Alle NBA-Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung