News und Gerüchte

Harris vor Rückkehr nach Dallas

Von SPOX
Sonntag, 07.07.2013 | 08:27 Uhr
Devin Harris (l.) wurde 2004 an 5. Stelle von den Dallas Mavericks gedraftet
© getty
Advertisement
MLB
Live
Cubs @ Cardinals
NFL
Live
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NBA
Timberwolves -
Warriors
NFL
Patriots @ Buccaneers
NBA
Warriors -
Timberwolves
NFL
Chiefs @ Texans

Die Dallas Mavericks holen mit Devin Harris wohl den nächsten Point Guard. Auch mit Andrew Bynum befinden sich die Mavs in Gesprächen. Josh Smith schließt sich dagegen den Detroit Pistons an. Ex-Maverick Darren Collison wechselt zu den Clippers. Die Ex-Warriors Jarrett Jack und Carl Landry unterschreiben langjährige Verträge.

Harris vor Rückkehr nach Dallas: Die Dallas Mavericks holen einen weiteren Point Guard. Devin Harris soll einen mit 9 Millionen Dollar dotierten Dreijahresvertrag unterschreiben. Nach Jose Calderon, Rookie Shane Larkin und dem Israeli Gal Mekel wäre Harris bereits der vierte Spielmacher im Kader der Mavericks. Der 30-Jährige wurde 2004 an 5. Stelle von Dallas gedraftet und 2008 zu den Utah Jazz getradet. Zuletzt spielte er für die Atlanta Hawks. Nach dem Deal hat Dallas noch etwa 8 Millionen Dollar Cap Space über. Andrew Bynum gilt weiterhin als Kandidat für die Center-Position. Die Mavericks sollen in Verhandlungen mit dem dauerverletzten Big Man stehen. Dallas hofft, dass die exzellente medizinische Abteilung im Klub Bynums Karriere wieder in Schwung bringt. Zudem ist geplant, sich mit einer Option im Vertrag abzusichern, sollte der Center weiter mit Knieverletzungen ausfallen. Bynum absolvierte aufgrund von mehreren Knie-Operationen in der abgelaufenen Saison kein Spiel für die Philadelphia 76ers, war aber in der Saison davor mit 18,7 Punkten und 11,8 Rebounds einer der Leistungsträger der L.A. Lakers. Als weiterer Center-Kandidat gilt Veteran Jermaine O'Neal.

Smith geht zu den Pistons: Der nächste große Name ist vom Free-Agent-Markt. Josh Smith wechselt zu den Detroit Pistons und erhält in Motor City einen Vertrag über vier Jahre, der ihm insgesamt 56 Millionen Dollar einbringt. Die Pistons warben sehr intensiv um den Forward und konnten J-Smoove letztendlich überzeugen. Smith zog das Interesse mehrerer Teams auf sich. So galten die Houston Rockets nach der Verpflichtung seines Jugendfreunds Dwight Howard als mögliche Option. Smith, der in der abgelaufenen Saison 17,5 Punkte, 8,4 Rebounds und 3,8 Assists auflegte, verlässt damit nach neun Jahren bei den Hawks seine Heimatstadt Atlanta. Unklar ist, wo der neue Pistons-Trainer Maurice Cheeks Smith zukünftig sieht. Bei den Hawks agierte J-Smoove vornehmlich als Power Forward. Da der Frontcourt der Pistons allerdings mit Greg Monroe und Andre Drummond bestens besetzt ist, könnte er auch als Small Forward starten.

Summer League Live: Seht alle Spiele von Schröder, Harris und Ohlbrecht!

Collison wird ein Clipper: Ex-Maverick Darren Collison hat ebenfalls einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der Point Guard ersetzt den nach Phoenix getradeten Eric Bledsoe und wird der neue Backup von Superstar Chris Paul bei den L.A. Clippers. Damit kommt es zur Reunion der beiden Guards. Bereits in New Orleans zeichneten sich beide in der Saison 2009-10 für den Spielaufbau verantwortlich. Zudem ist es für Collison, der einen Zweijahresvertrag mit einer Player Option im letzten Jahr erhält, eine Rückkehr in die alte Heimat. Der Guard spielte am College für die UCLA.

Pachulia folgt Drew zu den Bucks: Auch Center Zaza Pachulia ist nicht mehr auf dem Markt. Der Georgier folgt seinem Trainer von den Atlanta Hawks zu den Milwaukee Bucks und erhält in Wisconsin einen Dreijahresvertrag über knapp 16 Millionen Dollar. Pachulia stand bereits in der Saison 2004-05 bei den Bucks unter Vertrag. In der abgelaufenen Saison holte der Center im Schnitt 5,9 Punkte und 6,5 Rebounds.

Folge NBA.de bei Twitter - auch Dirk Nowitzki und Elias Harris sind dabei!

Cavs holen Jack: Die Cleveland Cavaliers bauen weiter an einem wettbewerbsfähigen Team. Mit Jarrett Jack verpflichteten die Cavaliers einen der besten Sixth Men der abgelaufenen Saison. Der Combo Guard erhält einen Vierjahresvertrag über 25 Millionen Dollar in Cleveland und soll den jungen Backcourt um Kyrie Irving und Dion Waiters unterstützen. Zuletzt spielte Jack für die Golden State Warriors.

Landry wechselt zu den Kings: Auch sein ehemaliger Teamkollege Carl Landry hat ein neues Team gefunden. Der Power Forward schließt sich für die kommenden vier Jahre den Sacramento Kings an und erhält dafür 27 Millionen Dollar. Landry spielte bereits von 2009 bis 2011 bei den Kings.

Weitere Deals:

  • Die Brooklyn Nets verpflichten Shaun Livingston als Backup-Point-Guard. Livingston kommt für ein Jahr und erhält das Veteranen Minimum in New York.
  • Small Forward Dorell Wright wechselt von den Philadelphia 76ers zu den Portland Trail Blazers. Ebenfalls zu den Blazers wechselt Guard Earl Watson.

Alle NBA-Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung