News und Gerüchte

Brown kehrt zu den Cavs zurück

Von SPOX
Mittwoch, 24.04.2013 | 08:39 Uhr
Mike Brown trainierte die Cleveland Cavaliers bereits von 2005 bis 2010
© getty
Advertisement
MLB
Live
Marlins @ Phillies
MLB
Live
Blue Jays @ Rays
MLB
Live
Cubs @ Reds
MLB
Live
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
NFL
Chiefs @ Seahawks
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs
MLB
Braves @ Cubs

Nach dreijähriger Abwesenheit kehrt Mike Brown im Sommer an die Seitenlinie der Cleveland Cavaliers zurück. Der Coach tritt die Nachfolge von Byron Scott an und bekommt einen lukrativen Vertrag. Die Suns entlassen ihren General Manager, die Atlanta Hawks bangen um Josh Smith.

Brown kehrt zu Cavs zurück: Mike Brown wird den vakanten Trainerposten der Cleveland Cavaliers besetzen. Wie "ESPN" berichtet, haben sich Vereinsboss Dan Gilbert, Manager Chris Grant und Brown auf einen Fünfjahresvertrag über 20 Millionen Dollar geeinigt.

Das fünfte Jahr soll dabei über eine teamseitige Option laufen. Der Coach stand bereits von 2005 bis 2010 bei den Cavs unter Vertrag und führte das Team 2007 ins NBA-Finale.

"Ich freue mich sehr für ihn", sagte sein ehemaliger Schützling LeBron James, als er von der Nachricht erfuhr. "Er ist ein guter Coach, einer, der viel Wert auf die Defense liegt. Das wird den jungen Spielern guttun."

Einer der Hauptgründe für Brown, nach Cleveland zurückzukehren, war die Tatsache, dass seine Familie ohnehin entschieden hatte, nach Browns gut einjähriger Amtszeit in L.A. in die Region zurückzukehren.

Sportlich findet er eins der interessantesten Teams der Liga vor. Mit Kyrie Irving hat Brown einen Spielmacher mit Superstar-Potenzial zur Verfügung, dazu gibt es etliche talentierte Youngster und reichlich Platz unter dem Salary Cap.

Phil Jackson hatte sich zuvor selbst aus dem Rennen genommen. Der elfmalige NBA-Champion hat kein Interesse an dem Posten. Vielmehr strebt der Erfolgstrainer einen Job im Frontoffice einer Franchise an.

Suns entlassen General Manager: Die Phoenix Suns haben am Montag GM Lance Blanks entlassen. Nach der zweit-schlechtesten Saison in der Franchise-Geschichte sah sich Suns-Präsident Lon Babby zu dem Schritt gezwungen.

"Lance war immer ein guter Freund und Kollege. Ich danke ihm persönlich und im Namen des Teams für die harte Arbeit, die er in die Suns gesteckt hat. Wir werden uns weiter auf die Offseason vorbereiten und gleichzeitig nach einem Nachfolger suchen", sagte Babby.

Mit der Entlassung von Blanks ist auch ein Verbleib von Interims-Trainer Lindsey Hunter unwahrscheinlich, da der GM der größte Befürworter des ehemaligen NBA-Spielers war. Auch bei den Suns gilt Mike Brown als möglicher Nachfolger.

Smith setzt aus: Die Atlanta Hawks bangen vor dem zweiten Spiel gegen die Pacers um ihren Star Josh Smith. Der Forward musste beim Training aufgrund einer Knöchelverstauchung aussetzen. J-Smoove zog sich die Verletzung im vierten Viertel des ersten Spiels zu.

Der Playoff-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung