Suche...

News und Gerüchte

Sixers: Holiday im Doppelpack

Von SPOX
Dienstag, 02.04.2013 | 14:06 Uhr
Justin Holiday spielte in dieser Saison bisher für die Idaho Stampede in der D-League
© getty
Advertisement
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Die Philadelphia 76ers verpflichten den älteren Bruder von All-Star Jrue Holiday. Ob die Sixers Center Andrew Bynum halten wollen, ist weiter offen. Emeka Okafor plant derweil eine weitere Saison bei den Washington Wizards.

Holiday im Doppelpack: Die Sixers haben ab sofort zwei Holidays unter Vertrag. Nachdem der Vertrag von Jeremy Pargo ausgelaufen ist, hat Philadelphia die Verpflichtung von Jrue Holidays älterem Bruder Justin Holiday bekanntgeben.

"Ich glaube, ich werde ein Typ sein, der auf beiden Seiten des Felds spielen kann und in der Lage ist zu helfen, vor allem defensiv", sagte Justin. Coach Doug Collins ist ähnlicher Meinung. "Er erinnert mich ein bisschen an Michael Cooper, der für die Lakers gespielt hat", berichtete Collins "The Philadelphia Inquirer". Zuvor hatten Collins und GM Tony DiLeo bereits Jrue nach seiner Meinung gefragt.

Folge NBA.de bei Twitter und bekomme alle News - auch Dirk Nowitzki ist dabei!

Holiday spielte in dieser Saison für die Idaho Stampede in der D-League und wurde 2011 im Draft nicht ausgewählt. Im Schnitt erzielte er 17 Punkte und 5,2 Rebounds für Idaho.

Keine Entscheidung bei Bynum: Die Philadelphia 76ers haben noch keine Entscheidung darüber getroffen, ob sie Center Andrew Bynum einen neuen Vertrag anbieten werden. "Eine Entscheidung? Er ist Free Agent, er kann überall hingehen, wo er will. Es geht nicht darum, was wir wollen, sondern darum, was er will. Wir müssen sehen was passiert", sagte Sixers-Präsident Rod Thorn.

Bynum verpasst die ganze Saison aufgrund von Knieverletzungen und hat bisher noch kein einziges Spiel für Philadelphia absolviert. Dennoch hofft der Center auf einen Maximum-Vertrag. Alle interessierten Teams werden allerdings wohl den Genesungsverlauf abwarten. "Ja, natürlich. Man versucht mit der größtmöglichen Sorgfalt an die Sache heranzugehen", erklärte Thorn der "Delco Daily Times".

Okafor bleibt in Washington: Wizards-Center Emeka Okafor wird seine Option, die ihn zum Free Agent machen würde, nicht ziehen. "Mein Plan ist es, nächstes Jahr hier zu sein. Ich glaube einfach, dass das Team eine Menge Potenzial hat. Wenn jeder gesund wäre, würde es hier schon ganz anders aussehen. Dann würden wir um die Playoffs spielen", sagte der Center "CSNWashington".

Allerdings dürfte sein Gehalt von 14,48 Millionen Dollar auch eine Rolle spielen. Eine ähnliche Summe dürfte Okafor als Free Agent sicher nicht erzielen.

Saisonaus für Maxiell: Pistons-Forward Jason Maxiell wird den Rest der Saison aufgrund einer Augen-OP verpassen. Maxiell, der in diesem Sommer Free Agent wird, spielte seine gesamte Karriere in Detroit und erzielte in dieser Saison durchschnittlich 6,9 Punkte, 5,7 Rebounds und 1,3 Blocks im Schnitt.

Der NBA-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung