Please select your default edition / Bitte wählte eure Standard-Version: NBA.de US
Your default site has been set for 7 days / Deine Standardversion wurde für sieben Tage festgelegt.
Samstag, 02.03.2013

Kyrie Irving im Interview

"Unmöglich, LeBron zu ersetzen"

Als potenzieller Nachfolger von LeBron James ist Kyrie Irving (20) einer großen Erwartungshaltung ausgesetzt. Doch der junge Point Guard der Cleveland Cavaliers hat die Erwartungen bislang sogar übertroffen. Im Interview mit SPOX verrät Irving, dass er sogar den Meistertitel im Visier hat.

Shooting Star Kyrie Irving kommt bei den Cleveland Cavaliers die Rolle des Messias zu
© getty
Shooting Star Kyrie Irving kommt bei den Cleveland Cavaliers die Rolle des Messias zu

SPOX: Vergangene Saison erhielten Sie die Auszeichnung zum Rookie of the Year , diese Saison wurden Sie erstmals ins All-Star-Team berufen. Haben Sie schon realisieren können, dass Sie innerhalb weniger Monate zu einem absoluten Topspieler in der NBA aufgestiegen sind?

Kyrie Irving: Teilweise. Mein bisheriges Leben habe ich hart dafür gearbeitet, dass die Fans in der NBA irgendwann meinen Namen rufen. Ich habe an der Duke University unter Coach Mike Krzyzewski gespielt und stand damals schon sehr im Rampenlicht. Dass ich es nun tatsächlich zum NBA-Star geschafft habe, ist natürlich eine großartige Erfahrung. Als ich davon erfahren habe, dass ich All-Star bin, saß ich zuhause auf dem Sofa. Ich habe mich so sehr gefreut, dass ich sofort aufsprang und durch das ganze Haus getanzt bin.

SPOX: Beim All-Star Weekend in Houston gehörten sie zu den Gewinnern des Events. Sie gehörten zu den erfolgreichsten Spielern des All-Star Games und triumphierten auch beim Three-Point Contest.

Irving: In Houston ist für mich ein Traum wahr geworden. Die dortigen Events wurden allesamt im nationalen Fernsehen übertragen, die Experten haben von mir geschwärmt. Jetzt dürfte wohl jedes Kind in den USA meinen Namen kennen.

SPOX: Was hat sich im Vergleich zu Ihrer Rookie-Saison noch geändert?

Irving: Allen voran habe ich jetzt viel mehr Erfahrung, wie sich ein Point Guard in der NBA verhalten muss. Vergangene Saison habe ich Tempo ohne Ende gemacht, was manchmal vielleicht nicht so richtig war. Nun weiß ich, dass es hilfreich sein kann, ab und zu das Tempo zu verändern und zu drosseln. Dadurch kann ich das Spiel noch besser dirigieren. Außerdem habe ich mich in der Defense weiterentwickelt.

SPOX: Erfahrung ist also das A und O für einen Point Guard?

Irving: Absolut. Auf dieser Position trägt man unheimlich viel Verantwortung. Für einen jungen Spieler kann das durchaus schwierig sein, wenn der Druck zu groß wird. Von daher ist es für mich eine gute Situation, bei den Cavaliers zu spielen, wo die Erwartungshaltung derzeit nicht übermäßig hoch ist.

SPOX: Wie sehr schauen Sie auf andere Point Guards?

Irving: Jeden Tage schaue ich mir intensiv an, wie sich die Point Guards der Liga so schlagen. Ich finde es sehr wichtig, nicht mit Scheuklappen durch die Gegend zu laufen, sondern seine Kollegen auf derselben Position genau zu beobachten. Nur wenn man deren Spiel genau analysiert, kann man sich persönlich auch weiterentwickeln.

SPOX: Wer ist aus Ihrer Sicht der beste Point Guard der Liga?

Irving: Chris Paul von den Los Angeles Clippers. Er ist ein außergewöhnlicher Alleskönner: er verteilt Assists, er punktet, er reboundet, und er besitzt eine großartige Leader-Mentalität. Kein anderer Point Guard in der NBA kann solch ein Rundum-Paket vorweisen. Es gibt viele junge Point Guards in der Liga, die eine Menge Talent mitbringen. Zum Beispiel Damian Lillard oder Jrue Holiday. Doch Chris Paul ist für uns alle das Vorbild, wie ein perfekter Point Guard spielen sollte.

All-Star Saturday Night: Die besten Bilder
Wenn die NBA eine Show abzieht, sind die Stars und Sternchen aus Musik und Film nicht weit. Natürlich kam Spike Lee ins Toyota Center von Houston
© Getty
1/23
Wenn die NBA eine Show abzieht, sind die Stars und Sternchen aus Musik und Film nicht weit. Natürlich kam Spike Lee ins Toyota Center von Houston
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge.html
Ebenfalls am Start: Alicia Keys und Sean Combs
© Getty
2/23
Ebenfalls am Start: Alicia Keys und Sean Combs
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=2.html
Die Oklahoma-City-Connection kam extrem nerdig daher: Russell Westbrook, James Harden (inzwischen Rockets) und Kevin Durant
© Getty
3/23
Die Oklahoma-City-Connection kam extrem nerdig daher: Russell Westbrook, James Harden (inzwischen Rockets) und Kevin Durant
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=3.html
Der erste Wettbewerb des Abends: Shooting Stars. NBA-Kultfigur Muggsy Bogues war mit seinem Team chancenlos
© Getty
4/23
Der erste Wettbewerb des Abends: Shooting Stars. NBA-Kultfigur Muggsy Bogues war mit seinem Team chancenlos
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=4.html
Teamkollege Brook Lopez verlor dennoch nicht seine gute Laune. Warum auch, wenn man mit einer Legende wie Bill Russell sprechen darf?
© Getty
5/23
Teamkollege Brook Lopez verlor dennoch nicht seine gute Laune. Warum auch, wenn man mit einer Legende wie Bill Russell sprechen darf?
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=5.html
Den Sieg fuhren Chris Bosh, WNBA-Profi Swin Cash und Altstar Dominique Wilkins für den Osten ein
© Getty
6/23
Den Sieg fuhren Chris Bosh, WNBA-Profi Swin Cash und Altstar Dominique Wilkins für den Osten ein
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=6.html
Danach jubelte Damian Lillard: Der Blazers-Rookie absolvierte den Skills-Challenge-Parcours in der schnellsten Zeit
© Getty
7/23
Danach jubelte Damian Lillard: Der Blazers-Rookie absolvierte den Skills-Challenge-Parcours in der schnellsten Zeit
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=7.html
Seinem Kapitän Chris Paul gefiel es, denn es ging nicht nur um persönliche Erfolge, sondern auch darum, den Sieg für die eigene Conference zu holen
© Getty
8/23
Seinem Kapitän Chris Paul gefiel es, denn es ging nicht nur um persönliche Erfolge, sondern auch darum, den Sieg für die eigene Conference zu holen
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=8.html
Und diesen Sieg für den Westen gefährdete Tony Parker mit seiner lustlosen Vorstellung in der Skills Challenge. Zudem ging ihm die Titelverteidigung durch die Lappen
© Getty
9/23
Und diesen Sieg für den Westen gefährdete Tony Parker mit seiner lustlosen Vorstellung in der Skills Challenge. Zudem ging ihm die Titelverteidigung durch die Lappen
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=9.html
Jeremy Lin ließ sich derweil von Carmelo Anthonys Sohn Kiyan ärgern
© Getty
10/23
Jeremy Lin ließ sich derweil von Carmelo Anthonys Sohn Kiyan ärgern
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=10.html
In den gelgentlichen Pausen der Veranstaltung war immer wieder Zeit für musikalische Auszeiten. Unter anderem trat American-Idol-Sieger Phillip Phillips auf
© Getty
11/23
In den gelgentlichen Pausen der Veranstaltung war immer wieder Zeit für musikalische Auszeiten. Unter anderem trat American-Idol-Sieger Phillip Phillips auf
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=11.html
Zuvor hatte auch die Britin Ellie Goulding ein Lied zum Besten geben dürfen
© Getty
12/23
Zuvor hatte auch die Britin Ellie Goulding ein Lied zum Besten geben dürfen
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=12.html
Danach ging es weiter mit Sport: Kyrie Irving avancierte mit einer Wahnsinnsshow beim Dreierwettbewerb zu einem der Stars des Abends
© Getty
13/23
Danach ging es weiter mit Sport: Kyrie Irving avancierte mit einer Wahnsinnsshow beim Dreierwettbewerb zu einem der Stars des Abends
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=13.html
Und dann gab's schon wieder Musik: Fall Out Boy feierten quasi am All-Star-Samstag ihre Wiedervereinigung, Rapper 2Chainz unterstützte sie
© Getty
14/23
Und dann gab's schon wieder Musik: Fall Out Boy feierten quasi am All-Star-Samstag ihre Wiedervereinigung, Rapper 2Chainz unterstützte sie
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=14.html
Die Fans wurden langsam unruhig, aber dann war es endlich soweit: Der Dunk Contest stand an! Die Rockets-Legenden Rudy Tomjanovich, Dikembe Mutombo und Yao Ming waren als Punktrichter vorgesehen
© Getty
15/23
Die Fans wurden langsam unruhig, aber dann war es endlich soweit: Der Dunk Contest stand an! Die Rockets-Legenden Rudy Tomjanovich, Dikembe Mutombo und Yao Ming waren als Punktrichter vorgesehen
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=15.html
Derzeit auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber, beim All-Star Saturday aber in vorderster Reihe: Allen Iverson
© Getty
16/23
Derzeit auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber, beim All-Star Saturday aber in vorderster Reihe: Allen Iverson
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=16.html
James White ging als Favorit in den Contest, versagte aber beim zweiten Versuch und wurde zur Enttäuschung des Abends
© Getty
17/23
James White ging als Favorit in den Contest, versagte aber beim zweiten Versuch und wurde zur Enttäuschung des Abends
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=17.html
Nicht viel besser erging es Gerald Green, dem Champion von 2007. Der Pacer startete stark, versemmelte aber auch den zweiten Dunk und flog raus
© Getty
18/23
Nicht viel besser erging es Gerald Green, dem Champion von 2007. Der Pacer startete stark, versemmelte aber auch den zweiten Dunk und flog raus
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=18.html
Auf Seiten des Westens zeigten Eric Bledsoe und Kenneth Faried mehr, als von ihnen erwartet wurde. Für das Finale reichte es aber nicht
© Getty
19/23
Auf Seiten des Westens zeigten Eric Bledsoe und Kenneth Faried mehr, als von ihnen erwartet wurde. Für das Finale reichte es aber nicht
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=19.html
Das bestritt der enorm kreative Titelverteidiger Jeremy Evans gegen den explosiven Terrence Ross
© Getty
20/23
Das bestritt der enorm kreative Titelverteidiger Jeremy Evans gegen den explosiven Terrence Ross
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=20.html
Am Ende hatte der Raptors-Rookie Ross die Nase vorn, ...
© Getty
21/23
Am Ende hatte der Raptors-Rookie Ross die Nase vorn, ...
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=21.html
... sehr zur Freude des kanadischen Rappers Drake
© Getty
22/23
... sehr zur Freude des kanadischen Rappers Drake
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=22.html
Und obwohl mit Irving und Ross zwei Ostspieler die wichtigsten Titel holten, jubelte am Ende Paul am lautesten. Der Westen war in der Breite stärker und holte den Gesamtsieg
© Getty
23/23
Und obwohl mit Irving und Ross zwei Ostspieler die wichtigsten Titel holten, jubelte am Ende Paul am lautesten. Der Westen war in der Breite stärker und holte den Gesamtsieg
/de/sport/diashows/1302/us-sport/nba/all-star-weekend/all-star-saturday-night-celebrities-dunk-contest-three-point-shootout-shooting-stars-skills-challenge,seite=23.html
 

SPOX: Im vergangenen Sommer verbrachten Sie viele Sonderschichten im Kraftraum, um sich noch mehr Muskelmasse anzutrainieren. Hat sich das in dieser Saison ausgezahlt?

Irving: Leider ist das nicht so ganz aufgegangen. Zum Saisonstart hatte ich tatsächlich mehr Muskeln als je zuvor. Doch dann habe ich mir den linken Zeigefinger gebrochen, musste elf Spiele lang aussetzen - und habe zehn Pfund abgenommen. Kurz nach meiner Rückkehr habe ich es dann zustande gebracht, mir einen Kieferknochen zu brechen. Ich musste erneut langsam machen - und habe weitere fünf Pfund abgenommen. Was die Muskelmasse betrifft, bin ich somit wieder auf dem Stand von vergangener Saison.

SPOX: Geboren sind Sie in der australischen Metropole Melbourne, zogen jedoch im Alter von nur zwei Jahren nach New Jersey um. Weshalb?

Irving: Mein Vater spielte in Australien professionell Basketball. Nachdem sein Vertrag dort ausgelaufen war, wollte er zurück in die USA. Dort liegen die Ursprünge unserer Familie. Wenig später starb meine Mutter an einer Blutvergiftung. Daraufhin wurde ich von meinem Vater aufgezogen, unterstützt von meinen Tanten.

SPOX: Haben Sie darüber nachgedacht, für die australische Nationalmannschaft aufzulaufen?

Irving: Ja, das habe ich. Doch ich habe mich aus persönlichen Gründen für die USA entschieden. Zu diesem Land habe ich einen viel größeren Bezug.

SPOX: Bei den Cavaliers sind Sie in die Fußstapfen von LeBron James getreten. Wie schwierig war und ist es für Sie, als potenzieller Nachfolger von ihm angesehen zu werden?

Irving: In meiner Rookie-Sache war das echt schwierig und auch nervig. Andauernd bekam ich die Frage gestellt, ob und wie ich LeBron ersetzen kann. Doch ich selbst wollte ihn gar nicht ersetzen. Ich will einfach nur ich selbst sein. Ich glaube, es ist auch gar nicht möglich, so einen großartigen Athleten wie LeBron eins zu eins zu ersetzen. Entscheidend ist, dass die Fans wieder gerne in die Halle kommen und auch ohne LeBron optimistisch in die Zukunft blicken können.

SPOX: Die Playoffs werden Ihre Cavaliers allerdings auch diese Saison verpassen...

Iriving: Das ist leider richtig. Doch man muss sich nur mal unseren Kader anschauen. Bei uns stehen ausschließlich junge Leute in der Starting Five - Tyler Zeller, Dion Waiters, Tristan Thompson, Alonzo Gee und meine Wenigkeit. Zusammengerechnet haben wir weniger als zehn Profijahre Erfahrung. Wenn wir in dieser Formation zusammen bleiben, werden wir in wenigen Jahren ein ernsthafter Titelanwärter sein.

Alle Statistiken und Ergebnisse aus der NBA im Überblick

Interview: Marcel Friederich

Diskutieren Drucken Startseite
NBA TV
Lieber User,
diese Videos sind in Deinem Land nicht verfügbar.
CF15B47CFEE66FCCE0440021281A8A86
/de/sport/ussport/nba/videoplayer.html
1u9yofmkocz9l18hnt308tv664
15708
Trend

Wie weit kommen die Mavericks in den Playoffs?

Dirk Nowitzki, Dallas Mavericks
Erste Runde
Conference Semifinals
Conference Finals
Finals
Champion

Kyrie Irving ist der Shooting Star der NBA. Bei SPOX spricht Clevelands Spielmacher über die Aussichten der Cavs, große Erwartungen und den besten Point Guard der Liga.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: