Suche...

Verstoß gegen Anti-Doping-Programm

NBA sperrt Türkoglu für 20 Begegnungen

SID
Donnerstag, 14.02.2013 | 00:05 Uhr
Hedo Turkoglu (r.) ist wegen Dopings-Missbrauch mehrere Monate zum Zuschauen verdammt
© Getty
Advertisement
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat

Der türkische Nationalspieler Hedo Türkoglu (Orlando Magic) ist von der NBA wegen eines Verstoßes gegen das Anti-Doping-Programm für 20 Spiele gesperrt worden.

Untersuchungen zufolge sei der 33 Jahre alte Türkoglu von den Orlando Magic positiv auf das anabole Steroid Methenolon getestet worden. Während seiner Sperre erhält Türkoglu keinen Lohn.

Der Forward ist insgesamt der achte Spieler, der gegen die Anti-Doping-Regeln der NBA verstoßen hat und erwischt wurde, nach Rashard Lewis ist er der zweite Spieler der Orlando Magic.

Türkoglu übernahm bereits die volle Verantwortung für sein Vergehen: "Das ist die schlimmste Situation, in die man als Spieler geraten kann. Es tut mir leid, dass ich die Franchise in diese Lage gebracht habe und hätte mich vorher genauer informieren müssen."

Nach eigener Aussage hat Türkoglu das Mittel Mehtenolon im vergangenen Sommer durch einen türkischen Trainer erhalten, um schneller von einer Schulterverletzung zu genesen. Getestet wurde Türkoglu im Dezember.

Zukunft in Orlando ungewiss

Rob Hennigan reagierte auf die Nachricht sachlich: "Wir werden unsere Spieler weiterhin so gut wie möglich informieren", so der GM der Magic. "Das Leben geht weiter. Wir können die Entscheidung, die Hedo getroffen hat, sicherlich nicht gutheißen. Aber wir werden Hedo weiter unterstützen."

Die Zukunft des Most Improved Players von 2008 in Orlando ist derzeit ungewiss. Türkoglu hat noch einen Vertrag bis 2014, der ist in der kommenden Saison aber nur zum Teil garantiert.

"Wir haben im Sommer einige Entscheidungen zu treffen", sagte Hennigan. "Dabei wird es sicher auch um Hedo gehen. Aber jetzt ist nicht der Zeitpunkt, um diese Themen zu diskutieren." Türkoglu selbst war am Boden zerstört: "Es ist ein absolutes Seuchenjahr für mich. Verletzungen sind nie schön, aber das hier ist schlimmer als alles andere."

Ergebnisse und Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung