News und Gerüchte

Rose-Rückkehr: "Kann auch nächstes Jahr sein"

Von SPOX
Mittwoch, 13.02.2013 | 12:39 Uhr
Bulls-Point-Guard Derrick Rose riss sich im April 2012 das Kreuzband
© Getty
Advertisement
MLB
Indians @ Twins
MLB
Diamondbacks @ Astros
MLB
Reds @ Cubs
MLB
Braves @ Rockies
NFL
Buccaneers @ Jaguars
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Derrick Rose hat eine schnelle Rückkehr aufs Feld ausgeschlossen. Der Star der Chicago Bulls will erst bei "110 Prozent" sein. Knicks-Coach Mike Woodson schließt derweil einen Trade von Imam Shumpert aus. Die San Antonio Spurs sollen Interesse an Josh Smith haben.

Rose-Comeback weiter ungewiss: Die Rückkehr von Derrick Rose wird noch eine Weile dauern. Der Point Guard der Bulls sagte am Montag, dass er noch "weit entfernt" von einer Rückkehr in den Ligabetrieb ist. Er wird erst aufs Feld zurückkehren, wenn er bei "110 Prozent" ist. Rose riss sich im April 2012 das Kreuzband und befindet sich aktuell im eingeschränkten Teamtraining.

"Ich habe kein genaues Datum angepeilt" erklärte Rose gegenüber "USA Today Sports": "Das kann in ein paar Wochen sein, das kann aber auch erst nächstes Jahr sein. Es könnte an irgendeinem Tag sein oder irgendwann. Es ist einfach so, dass ich nicht zurückkomme, bevor ich nicht bereit bin."

Jetzt downloaden: Die offizielle App zum NBA All-Star-Game in Houston

Laut eigener Aussage befindet sich der MVP von 2011 "im hohen 80-Prozent-Bereich" seines Leistungsvermögens. "ESPN" berichtet, dass die Chance auf eine Rückkehr von Rose noch in dieser Saison bei 50 Prozent steht.

Kein Trade von Shumpert: Knicks-Coach Mike Woodson hat einen Trade von Guard Imam Shumpert ausgeschlossen. Woodson hält große Stücke auf Shumpert und startete bei "Espn" eine Lobeshymne auf ihn. "Iman ist ein großter Teil von dem, was wir tun. Ich mag alles an diesem jungen Mann. Er hatte eine großartige Rookie-Saison, dann leider eine schwere Verletzung, aber er hat den Weg zurückgefunden. Meine Aufgabe ist es, ihm Selbstbewusstsein zu geben, damit er auf sein altes Niveau zurückkommt." Shumpert riss sich im April das Kreuzband und feierte im Januar sein Comeback.

Damit die Saison für die Knicks weiter erfolgreich bleibt, sind laut Woodson zwei Dinge wichtig: Gesunde Spieler und die Verteidigung. "Die Tatsache, die mich etwas verärgert, ist der Unterschied zu unserer Verteidigung zu Saisonbeginn und jetzt. Wir machen mehr Fehler in der Defensive und die kosten uns die Spiele", sagte der Coach.

Ein Faktor ist dabei das Fehlen von Rasheed Wallace und Marcus Camby. Die beiden Routiniers sind seit geraumer Zeit verletzt. Ein Zeitpunkt für ihre Rückkehr ist ungewiss. Daher könnte Kenyon Martin wieder in den Fokus der Knicks rücken. "Ich weiß, dass er noch immer da draußen herumschwirrt und viele Teams an ihm interessiert sind, aber wir schauen erst einmal nur auf die Dinge, die vor uns liegen."

Auch die Spurs sind an "J-Smoove" interessiert: Erst gestern bekundete Josh Smith, dass er sich in Atlanta eigentlich wohlfühlt. Dennoch scheint ein Trade weiter eine realistische Option bei den Hawks. Gleich mehrere Teams haben sich nach dem Small Forward erkundigt. Darunter sollen sich laut "Yahoo Sports" auch die San Antonio Spurs befinden.

Die Spurs sollen auf der Suche nach einem Forward sein, der es auch mit den Thunder, Clippers oder Grizzlies aufnehmen kann. Neben Al Jefferson von den Utah Jazz soll eben Smith eine Option sein. Laut "Yahoo Sports" könnte San Antonio versuchen die Hawks mit Stephen Jackson, Kawhi Leonard und eventuell Draft-Picks zu locken.

Lakers zeigen Interesse an Amundson: Power Forward Lou Amundson ist den in Fokus mehrerer Klubs gerückt. Der Rollenspieler wurde in dieser Saison von den Minnesota Timberwolves entlassen, soll aber jetzt das Interesse der Los Angeles Lakers, New York Knicks und Philadelphia 76ers geweckt haben. Das berichtet "CBS". Amundson stand in 20 Spielen für die Wolves durchschnittlich 8,1 Minuten auf dem Feld und erzielte dabei 1,6 Punkte.

Keine Spur von West: Die Texas Legends warten immer noch auf Delonte West. Das Farm-Team der Mavs hatte sich vor zwei Wochen die Rechte am Guard gesichert. Mavs-Präsident Donnie Nelson, der gleichzeitig Teilhaber der Legends ist, sagte: "Die Tür ist offen. Er hat ein großes Herz und verdient irgendwo eine zweite Chance. Er muss spielen, entweder hier oder in Übersee."

Dallas entließ West im Oktober nach zwei Suspendierungen. Der Guard, der an einer bipolaren Persönlichkeitsstörung litt, war in verschiedenen Kabinen-Auseinandersetzungen in der Pre-Season beteiligt.

White mit D-League-Debüt: Royce White hat sein Debüt für das Farm-Team der Houston Rockets gegeben. Der Rookie, der noch kein Spiel für die Rockets absolviert hat und an einer Angst-Störung leidet, erzielte 7 Punkte, 8 Rebounds und 4 Assists beim 139:122-Sieg der Rio Grande Valley Vipers über Maine.

Ergebnisse und Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung