Der nächste große Trade bahnt sich an

Wechseln Boozer und Bargnani die Seiten?

Von SPOX
Freitag, 08.02.2013 | 08:58 Uhr
Andrea Bargnani (l.) wurde 2006 an erster Stelle von den Toronto Raptors gedraftet
© Getty
Advertisement
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs

Die Toronto Raptors und die Chicago Bulls befinden sich angeblich in Gesprächen für einen Trade von Andrea Bargnani und Carlos Boozer. Derweil wehrt sich Dwight Howard gegen die Kritik von Kobe Bryant. Bei den Clippers sind alle Stars ins Training zurückgekehrt. Und: Die Celtics weisen alle Tradegerüchte zurück.

Bahnt sich da der nächste Trade an? Angeblich führen die Toronto Raptors und die Chicago Bulls Gespräche über einen Trade von Andrea Bargnani und Carlos Boozer. Zusätzlich könnten weitere Spieler die Seiten wechseln. Das berichtet "ESPN".

Die Bulls sollen sich von einer möglichen Verpflichtung Bargnanis ein besseres Pick-and-Roll-Spiel und mehr Gefahr von außen erhoffen. Dafür sollen sie auch eine Schwächung der Defensive, die einen Wechsel wohl bringen würde, in Kauf nehmen wollen. Der Italiener kehrte erst am Mittwoch in die Rotation der Raptors zurück, nachdem er 26 Spiele aufgrund einer Ellbogenverletzung fehlte.

Toronto liebäugelt schon länger mit einem Abgang von Bargnani. Der Center konnte die Erwartungen als Nummer-Eins-Pick nie ganz erfüllen. Die Raptors zeigten daher auch großes Interesse an Pau Gasol. Nach dessen Verletzung ist eine Verpflichtung aber nun vom Tisch.

Jetzt downloaden: Die offizielle App zum NBA All-Star-Game in Houston

Das größte Hindernis könnte aber das Gehalt von Boozer sein. Der Big Man verdient in dieser Saison 15 Millionen Dollar und hat noch zwei weitere Jahre Vertrag. Für Toronto stellt sich dabei die Frage, ob sie es sich erlauben können, dauerhaft einen Kader mit Boozer und Gay zu unterhalten. GM Bryan Colangelo stellte allerdings bereits in Aussicht, dass man für den richtigen Deal bereit ist, in den Luxury-Tax-Bereich zu gehen. Aber ist Boozer der richtige Deal?

In Chicago war man Anfang der Saison alles andere als zufrieden mit dem ehemaligen Jazz, sogar eine Entlassung per Amnesty-Klausel stand im Raum. Boozer fing sich aber zuletzt und erzielte im Januar durchschnittlich 19,5 Punkte und 10,1 Rebounds pro Spiel.

Garnett will Karriere in Boston beenden: Die Tradegerüchte bei den Boston Celtics nehmen kein Ende. Jetzt haben aber erneut alle Beteiligten die Spekulationen zurückgewiesen. "Leute, ich werde es nur immer wieder wiederholen: Die Dinge, die spekuliert werden, sind nicht richtig und die Dinge, die passieren, sind nicht berichtet worden", erklärte Celtics-Präsident Danny Ainge vielsagend.

Nach der Verletzung von Rajon Rondo wurde immer wieder spekuliert, dass Ainge eventuell einen seiner beiden Stars opfern und früher als geplant einen Rebuild einläuten könnte.

Auch Kevin Garnett äußerte sich abermals zu den Gerüchten: "Um das zu beenden: Ich möchte einfach sagen, dass ich meine Situation hier liebe. Ich weiß nicht woher die Gerüchte kommen oder wer diesen Mist verbreitet, dass ich nach Denver oder sonst wohin getradet werde. Ich habe aber grünes Blut in meinen Adern und das wird auch so bleiben. Wenn es nach mir geht, werde ich meine Karriere als Celtic beenden. Das möchte einfach nochmal klarstellen, okay?" Der Center besitzt zudem eine No-Trade-Klausel und kann gegen seinen Willen gar nicht abgegeben werden.

Howard wehrt sich gegen Kritik: Die Lakers kommen einfach nicht zur Ruhe. Dwight Howard hat sich vor der Pleite gegen die Celtics Stellung zu den Aussagen von Kobe Bryant genommen. Der Superstar hatte gleich mehrmals über die Medien gefordert, dass D12 auf die Zähne beißen und mit der Schulterverletzung spielen solle. Auch wenn Howard letztendlich auflief, sagte er: "Das ist seine Meinung, ganz einfach. Er ist kein Arzt, es ist nur seine Meinung."

Bryant relativierte seine Aussagen nach dem Shootaround vor dem Spiel etwas: "Es besteht eine Eile, aber es darf nicht auf Kosten seiner Schulter gehen. Ich habe immer gesagt, wenn er gesund genug ist, um zu spielen und die Verletzung sich nicht verschlimmern kann, sollte er spielen."

Der Center stellte allerdings klar, dass er bereits in der vergangenen Saison trotz Schmerzen im Rücken immer wieder spielte und dadurch am Ende nicht mehr um eine Operation herumkam. "Ich möchte nicht, dass dies wieder geschieht", sagte Howard. Laut eigener Aussage besteht zudem die Gefahr, dass sich die Verletzung verschlimmern könnte. "Ja, bei meiner Spielweise. Der Post ist keine einfache Position. Du kämpfst mit Leuten, die 260-270 (amerikanische) Pfund wiegen und du brauchst eine Menge Energie dazu. Wir werden sehen, wie ich mich später fühle."

Zudem wurde bekannt, dass Gasol länger ausfallen wird, als zunächst angenommen. Der Spanier wird demnach 6-8 Wochen fehlen und nicht, wie zunächst angenommen, 4-6 Wochen.

Clippers erwarten Stars zurück: Erstmals in dieser Saison konnten alle Spieler am Donnerstag trainieren. Sollte es keine Rückschläge geben, könnten damit Chris Paul, Blake Griffin, Jamal Crawford und auch Chauncey Billups in die Rotation zurückkehren und gegen die Miami Heat auflaufen.

"Ich fühle mich gut. Ich habe zwar nicht Full-Court gespielt, aber ich habe viel im Halbfeld gemacht und es fühlte sich gut an. Wir werden morgen früh schauen und dann eine Entscheidung treffen. Es gibt auf jeden Fall eine Chance, dass ich spiele", sagte Griffin nach dem Training.

Billups wird dagegen so gut wie sicher dabei sein. Der Finals-MVP von 2004 sagte: "Ich fühle mich richtig gut. Wir haben sehr konzentriert gearbeitet und wir werden sehen, wie es sich morgen anfühlt. Hoffentlich wache ich morgen auf und fühle mich super."

Lou Williams könnte Saisonstart verpassen: Der Guard der Hawks wurde nach seinem Kreuzbandriss am rechten Knie operiert und muss nun in die Reha. Die Ärzte rechnen mit einer Pause von mindestens neun Monaten. Williams wechselte vor der Saison als Free Agent nach Atlanta und erzielte durchschnittliche 14,1 Punkte pro Spiel.

Ergebnisse und Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung