Donnerstag, 20.12.2012

MVP der Saison 2011

Rose-Comeback in dieser Saison möglich

Superstar Derrick Rose könnte bereits in der zweiten Saisonhälfte der NBA sein Comeback für die Chicago Bulls feiern.

Derrick Rose hatte sich im April 2012 einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen
© Getty
Derrick Rose hatte sich im April 2012 einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen

Superstar Derrick Rose könnte bereits in der zweiten Saisonhälfte der NBA sein Comeback für die Chicago Bulls feiern.

Dies stellte Bulls-Coach Tom Thibodeau am Donnerstag in Aussicht.

"Derrick liegt voll im Zeitplan. Aber bei einer solchen Verletzung muss man geduldig sein. Wir hoffen, dass er uns irgendwann in der zweiten Saisonhälfte wieder auf dem Spielfeld helfen kann", sagte Thibodeau.

Kreuzbandriss im April

Der wertvollste Spieler (MVP) der Saison 2011 hatte sich im April in der ersten Runde der Playoffs gegen die Philadelphia 76ers einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und arbeitet seitdem an seinem Comeback.

Sein Arzt hatte dem 24-Jährigen nach der anschließenden Operation eine Ausfallzeit von bis zu einem Jahr prognostiziert.

 

Der 8. Spieltag der NBA im Überblick

Die Rekord-MVPs der NBA Finals
Seit 1969 vergibt die NBA einen Preis für den wertvollsten Spieler der Finals. Klar, dass Michael Jordan den mal gewonnen hat - und nicht nur einmal
© Getty
1/13
Seit 1969 vergibt die NBA einen Preis für den wertvollsten Spieler der Finals. Klar, dass Michael Jordan den mal gewonnen hat - und nicht nur einmal
/de/sport/diashows/1106/us-sport/nba/rekord-finals-mvps/michael-jordan-magic-johnson-shaquille-o-neal-kobe-bryant-dirk-nowitzki.html
Seit dem 12.6.2011 gehört auch Dirk Nowitzki zum erlauchten Kreis. Die Trophäe überreichte ihm der 11-fache NBA-Champ Bill Russell
© Getty
2/13
Seit dem 12.6.2011 gehört auch Dirk Nowitzki zum erlauchten Kreis. Die Trophäe überreichte ihm der 11-fache NBA-Champ Bill Russell
/de/sport/diashows/1106/us-sport/nba/rekord-finals-mvps/michael-jordan-magic-johnson-shaquille-o-neal-kobe-bryant-dirk-nowitzki,seite=2.html
Nowitzki ist neben Tony Parker der einzige Europäer in der Liste. Der Franzose von den San Antonio Spurs wurde 2007 ausgezeichnet
© Getty
3/13
Nowitzki ist neben Tony Parker der einzige Europäer in der Liste. Der Franzose von den San Antonio Spurs wurde 2007 ausgezeichnet
/de/sport/diashows/1106/us-sport/nba/rekord-finals-mvps/michael-jordan-magic-johnson-shaquille-o-neal-kobe-bryant-dirk-nowitzki,seite=3.html
Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers war schon zweimal Finals-MVP. 2009 und 2010 erhielt er die Auszeichnung
© Getty
4/13
Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers war schon zweimal Finals-MVP. 2009 und 2010 erhielt er die Auszeichnung
/de/sport/diashows/1106/us-sport/nba/rekord-finals-mvps/michael-jordan-magic-johnson-shaquille-o-neal-kobe-bryant-dirk-nowitzki,seite=4.html
Willis Reed von den New York Knicks: Der heute 68-Jährige war 1970 und 1973 Finals-MVP und ist auch Hall-of-Fame-Mitglied
© Getty
5/13
Willis Reed von den New York Knicks: Der heute 68-Jährige war 1970 und 1973 Finals-MVP und ist auch Hall-of-Fame-Mitglied
/de/sport/diashows/1106/us-sport/nba/rekord-finals-mvps/michael-jordan-magic-johnson-shaquille-o-neal-kobe-bryant-dirk-nowitzki,seite=5.html
Traum-Basketball spielte Hakeem Olajuwon. 1994 und 1995 führte er die Houston Rockets zum Titel und wurde jeweils als MVP ausgezeichnet
© Getty
6/13
Traum-Basketball spielte Hakeem Olajuwon. 1994 und 1995 führte er die Houston Rockets zum Titel und wurde jeweils als MVP ausgezeichnet
/de/sport/diashows/1106/us-sport/nba/rekord-finals-mvps/michael-jordan-magic-johnson-shaquille-o-neal-kobe-bryant-dirk-nowitzki,seite=6.html
Auch Kareem Abdul-Jabbar (l.) bekam den Preis zweimal: 1971 (noch als Lew Alcindor) bei den Bucks, 1985 dann als Laker
© Getty
7/13
Auch Kareem Abdul-Jabbar (l.) bekam den Preis zweimal: 1971 (noch als Lew Alcindor) bei den Bucks, 1985 dann als Laker
/de/sport/diashows/1106/us-sport/nba/rekord-finals-mvps/michael-jordan-magic-johnson-shaquille-o-neal-kobe-bryant-dirk-nowitzki,seite=7.html
Larry Bird darf nicht fehlen. Die Celtics-Legende war 1984 und 1986 bester Mann in den Finals
© Getty
8/13
Larry Bird darf nicht fehlen. Die Celtics-Legende war 1984 und 1986 bester Mann in den Finals
/de/sport/diashows/1106/us-sport/nba/rekord-finals-mvps/michael-jordan-magic-johnson-shaquille-o-neal-kobe-bryant-dirk-nowitzki,seite=8.html
Seit 2013 ist auch LeBron James dabei. Gegen OKC 2012 und San Antonio im Jahr darauf heimste er zwei Mal den Finals-MVP-Award ein
© getty
9/13
Seit 2013 ist auch LeBron James dabei. Gegen OKC 2012 und San Antonio im Jahr darauf heimste er zwei Mal den Finals-MVP-Award ein
/de/sport/diashows/1106/us-sport/nba/rekord-finals-mvps/michael-jordan-magic-johnson-shaquille-o-neal-kobe-bryant-dirk-nowitzki,seite=9.html
Nun zum kleinen, aber feinen Kreis der dreifachen MVPs: San Antonios Tim Duncan war 1999, 2003 und 2005 der Preisträger
© Getty
10/13
Nun zum kleinen, aber feinen Kreis der dreifachen MVPs: San Antonios Tim Duncan war 1999, 2003 und 2005 der Preisträger
/de/sport/diashows/1106/us-sport/nba/rekord-finals-mvps/michael-jordan-magic-johnson-shaquille-o-neal-kobe-bryant-dirk-nowitzki,seite=10.html
Shaquille O'Neal schaffte beim Threepeat der Los Angeles Lakers drei Finals-MVP-Auszeichnungen hintereinander (2000-2002)
© Getty
11/13
Shaquille O'Neal schaffte beim Threepeat der Los Angeles Lakers drei Finals-MVP-Auszeichnungen hintereinander (2000-2002)
/de/sport/diashows/1106/us-sport/nba/rekord-finals-mvps/michael-jordan-magic-johnson-shaquille-o-neal-kobe-bryant-dirk-nowitzki,seite=11.html
Auch Magic Johnson wurde dreimal ausgezeichnet. 1980, 1982 und 1987 ging der Preis an den zauberhaften Playmaker der Los Angeles Lakers
© Getty
12/13
Auch Magic Johnson wurde dreimal ausgezeichnet. 1980, 1982 und 1987 ging der Preis an den zauberhaften Playmaker der Los Angeles Lakers
/de/sport/diashows/1106/us-sport/nba/rekord-finals-mvps/michael-jordan-magic-johnson-shaquille-o-neal-kobe-bryant-dirk-nowitzki,seite=12.html
In einer ganz eigenen Liga aber spielt Michael Air Jordan. Er war sechs Mal Finals MVP. Und zwar: 1991, 1992, 1993, 1996, 1997 und 1998
© Getty
13/13
In einer ganz eigenen Liga aber spielt Michael Air Jordan. Er war sechs Mal Finals MVP. Und zwar: 1991, 1992, 1993, 1996, 1997 und 1998
/de/sport/diashows/1106/us-sport/nba/rekord-finals-mvps/michael-jordan-magic-johnson-shaquille-o-neal-kobe-bryant-dirk-nowitzki,seite=13.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
NBA TV
Lieber User,
diese Videos sind in Deinem Land nicht verfügbar.
CF15B47CFEE66FCCE0440021281A8A86
/de/sport/ussport/nba/videoplayer.html
1u9yofmkocz9l18hnt308tv664
15708
Trend

Wer wird der kommende Rookie of the Year?

Andrew Wiggins
Jabari Parker
Aaron Gordon
Dante Exum
ein anderer Spieler

Superstar Derrick Rose könnte bereits in der zweiten Saisonhälfte der NBA sein Comeback für die Chicago Bulls feiern.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: