Suche...

Spurs müssen 250.000 Dollar Geldstrafe zahlen

SID
Samstag, 01.12.2012 | 12:04 Uhr
Weil die Spurs unter anderem auf Tony Parker (l.) und Tim Duncan verzichteten, gibt's eine Geldstrafe
© Getty

Die San Antonio Spurs müssen für den Verzicht auf ihre Stars im Topspiel gegen die Miami Heat 250 000 Dollar zahlen. Die NBA verurteilte den viermaligen Meister zu dieser Strafe, weil die Texaner damit der Liga und den Fans einen schlechten Dienst erwiesen hätten.

"Das Team hat die Heat, die Medien und die Liga nicht rechtzeitig informiert", sagte NBA-Commissioner David Stern am Freitag (Ortszeit). Spurs-Coach Gregg Popovich hatte am Donnerstag in Tim Duncan, Tony Parker, Manu Ginobili und Danny Green seine vier wichtigsten Spieler geschont.

Die Strafe rief ligaweit Unverständnis hervor. "Popovich hat das bereits in der Vergangenheit gemacht und er weiß, was das Beste für das Team ist", meinte der frühere Superstar und heutige TV-Analyst Shaquille O'Neal. "Es ist sein Job, seine Spieler zu managen. Er denkt an das große Ganze."

Unterstützung erhielt Popovich auch von seinem Trainerkollegen Doc Rivers von den Boston Celtics: "Du musst dein Team so coachen, dass du auf lange Sicht gewinnst und dafür alles tun. Wenn das heißt, auf Spieler zu verzichten, dann verzichtest du auf die Spieler." Die Spurs kommentierten die Maßnahme zunächst nicht. Miami hatte sich nur mit Mühe mit 105:100 durchgesetzt.

Der NBA-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung