NBA: News und Gerüchte

Knicks-Schock: Stoudemire fällt lange aus

Von SPOX
Dienstag, 30.10.2012 | 09:57 Uhr
Knicks-Coach Mike Woodson muss mindestens sechs Wochen auf Amare Stoudemire verzichten
© Getty
Advertisement
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Nationals @ Padres
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Amare Stoudemire fällt nach seiner Knieverletzung aus der Preseason nun deutlich länger aus als ursprünglich angenommen. Die Dallas Mavericks haben sich einen Tag vor dem Saisonstart von Guard Delonte West getrennt. Zudem muss der Meister von 2011 zum Auftakt wohl auf Chris Kamam verzichten. Ersatz steht jedoch bereit.

Stoudemire fällt mindestens sechs Wochen aus: Bittere Nachricht für die New York Knicks! Als sich Amare Stoudemire im Preseason-Spiel gegen Toronto erneut am bereits operierten linken Knie verletzte, war man ursprünglich von einer zwei- bis dreiwöchigen Pause ausgegangen.

Nun wurde vom Teamarzt der Phoenix Suns, der bereits eine Mikrofrakturierung am verletzten Gelenk vorgenommen hatte, jedoch eine zweite Meinung eingeholt. Das Ergebnis: Stoudemire fehlt mindestens sechs, vielleicht sogar acht Wochen.

Ob sich der Forward einer Operation unterziehen muss, ist laut "ESPN" noch nicht klar. Sicher ist jedoch, dass Stoudemire den Knicks beim ersten innerstädtischen Kräftemessen mit den Brooklyn Nets am Donnerstag fehlen wird.

Mavs trennen sich von Delonte West: Nach Medienberichten soll die Vereinsführung befürchtet haben, dass sich der erfahrene, aber unberechenbare Spieler nicht positiv auf das Binnenklima der Mannschaft auswirkt.

West war seit Wochen frustriert, weil er nur einen Einjahresvertrag mit geringer Bezahlung erhalten hatte. In den Preseason Games, Dallas lieferte eine 4-4-Bilanz ab, hatte West kaum eine Rolle gespielt.

Delonte West im SPOX-Interview: "Ich bin keine Maschine"

Nach dem 123:104-Erfolg gegen Houston, als der Guard in 16 Minuten nur auf mickrige 2 Punkte, 2 Assists und 1 Rebounds kam, geschah der Eklat: West rastete in der Kabine aus, Fäuste und Stühle, so hieß es hinterher, seien geflogen.

Wegen "teamschädlichen Verhaltens" verordnete Coach Rick Carlisle dem 29-Jährigen postwendend die erste Denkpause. Nun folgte die Trennung.

Kaman fehlt wohl gegen Lakers: Für Chris Kaman wird es eng. Zu eng. Der Center wird den Auftakt der Dallas Mavericks bei den Los Angeles Lakers aufgrund einer Wadenzerrung wohl verpassen.

Gut also, dass die Mavs nach Delonte Wests Streichung mit Eddie Curry einen weiteren Big Man fest unter Vertrag nehmen konnten. Curry startete erstmals am Freitag beim Preseason-Finale gegen Charlotte und brachte es in 25 Minuten auf elf Punkte, sieben Rebounds und drei Blocks.

Allerdings fiel der Center in den letzten Jahren eher durch Gewichts- und andere Probleme als durch Leistung auf. So kamen in den letzten vier Spielzeiten insgesamt lediglich 24 Spiele zusammen.

Neben Kaman müssen die Mavs in Los Angeles ohnehin auf Dirk Nowitzki verzichten, der sich nach seiner Knie-OP noch in der Reha-Phase befindet. Ebenfalls fraglich für das Lakers-Match: Rookie Jared Cunningham, der sich am Montag im Training den Daumen verstauchte.

NBA 2012/2013: Der Spielplan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung