Suche...

Howard: "Ich wollte nie gehasst werden"

Von SPOX
Montag, 17.09.2012 | 11:07 Uhr
Dwight Howard wird ab der neuen Saison das Trikot der Lakers tragen
© Getty
Advertisement
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 3)
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 4)
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 4)
NBA
Cavaliers @ Celtics (Spiel 5)
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)

Dwight Howard hat sich gegenüber "ESPN" zu seinem Trade nach Los Angeles geäußert. Der neue Lakers-Center bereue seine Entscheidung nicht, wollte aber auch nicht den Hass der Magic-Fans auf sich ziehen.

Vier Teams, elf andere Spieler und fünf Draft-Picks hat es gebraucht - im August war es dann endlich perfekt: Der Weg für einen Howard-Trade von Orlando zu den Los Angeles Lakers war frei. Ein Wechsel, den die Magic-Fans ihrem ehemaligen Star-Center wohl nicht verzeihen werden.

Gegenüber "ESPN" äußerte sich Dwight Howard nun zu seiner Entscheidung. "Ich bereue nichts. Ich denke, alles ist so gelaufen, wie es laufen sollte", sagte er. "Ich würde mir nur wünschen, dass manche Lügen und manche Dinge nicht so erzählt worden wären."

Mit den Lakers hat Howard große Pläne: "Ich habe die Chance, hier in L.A. etwas Großes zu erreichen und kann nicht zurückschauen und an alles denken, was hinter mir liegt."

LeBron als warnendes Beispiel

Innerlich habe er monatelang einen Kampf zwischen seinen Gefühlen und den Gefühlen seiner Fans geführt, so Howard.

Auch die Situation um LeBron James, der sich 2010 den Miami Heat angeschlossen und dadurch die Abneigung zahlreicher Anhänger auf sich gezogen hatte, beschäftigte den Center.

Der Howard-Trade in der Analyse: Miami sollte sich fürchten

"Ich wollte nie gehasst werden. Ich wollte, dass mich jeder für das liebt und mag, was ich leiste", erklärte D12. Derzeit ist Howard nach seiner Rücken-Operation im April im Aufbautraining. Deshalb wird er auch den Start des Trainingslagers im Oktober verpassen.

Der Spielplan der neuen NBA-Saison

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung