Suche...

NBA: News und Gerüchte

Howard bereit für Langzeitvertrag bei den Lakers

Von SPOX
Donnerstag, 19.07.2012 | 10:45 Uhr
Kommt Dwight Howard (l.), muss Andrew Bynum die Lakers verlassen
© Getty
Advertisement
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Die Los Angeles Lakers stehen offenbar kurz vor der Verpflichtung von Dwight Howard. Medienberichten zufolge ist der Center bereit, eine Extension über die Saison 2012/13 hinaus zu unterzeichnen. Die Cleveland Cavaliers haben beste Chancen, Teil des Three-Team-Trades mit den Magic zu werden. Außerdem: Antawn Jamison unterschreibt wohl ebenfalls in L.A. JaVale McGee zieht einen Riesenvertrag bei den Denver Nuggets an Land - und Jeremy Lin wäre lieber in New York geblieben.

Die Los Angeles Lakers sind offenbar ganz nah dran an der Verpflichtung von Dwight Howard. Der Center hat einem Bericht von "RealGM" zufolge signalisiert, im Falle seines Trades von Orlando nach L.A. einer langfristigen Bindung an die Lakers zuzustimmen. Eine Voraussetzung der Franchise für den Deal, da Howard andernfalls nach der kommenden Saison Free Agent würde.

"Superman" sei "begeistert" von der Aussicht, für die Lakers zu spielen und daher bereit, sich über 2012/13 hinaus an die Lakers zu binden.

US-Dream-Team auf Gold-Mission: Alle Olympia-Tests live bei NBA.TV!

Nach den Houston Rockets haben nun die Cleveland Cavaliers beste Chance, Teil des Three-Team-Trades mit den Orlando Magic zu werden.

Die Cavs sind "ESPN"-Informationen zufolge bereit, Center Andrew Bynum zu übernehmen. Eine Hand voll Draft Picks im Paket mit Power-Forward-Oldie Anderson Varejao würde an die Magic fallen.

Clevelands General Manager Chris Grant verließ am Mittwoch entgegen seiner Planungen die Summer League in Las Vegas. Am Donnerstag sollen die Verhandlungen fortgesetzt werden.

Lin wäre lieber bei den Knicks geblieben: Jeremy Lin hat nach seinem Trade zu den Houston Rockets mit bedauernden Aussagen überrascht. "Ganz ehrlich, ich wäre lieber in New York geblieben", sagte der Point Guard der "Sports Illustrated". Die Texaner hatten den 23-jährigen Lin am Mittwoch mit einem 25,1-Millionen-Deal über drei Jahre verpflichtet.

"Aber", so Linsanity weiter, "mein Hauptziel als Free Agent war es, zu einem Team zu gehen, das Pläne mit mir hat und mich will. Ich wollte weiter Spaß am Basketball haben. Jetzt bin ich erleichtert." Die Knicks waren nicht gewillt, das Angebot der Rockets, das Lin "ESPN"-Informationen zufolge allein im dritten Jahr 14,8 Millionen US-Dollar einbringt, mitzugehen.

Lin verriet "Sports Illustrated", bis zum Knicks-Deal mit Raymond Felton am vergangenen Samstag nie auch nur im Traum daran gedacht zu haben, dass sein Team aus New York die Angebote nicht mitgehen würde, um ihn zu halten.

Antawn Jamison für ein Jahr zu den Lakers: Der 36-Jährige unterschreibt laut "ESPNLosAngeles" für ein Jahr in Los Angeles. Jamison wird die Lakers-Bank mit seiner starken Punktausbeute und Erfahrung aufmöbeln. Der Forward trifft in L.A. mit Coach Mike Brown auf einen alten Bekannten aus seiner Zeit bei den Cavs.

44-Millionen-Deal? Nuggets halten McGee: "Habe gerade bei Denver unterschrieben, könnte nicht glücklicher sein", twitterte JaVale McGee am Mittwoch, das Foto zur Unterzeichnung lieferte der Center gleich mit. Medienberichten zufolge bleibt der 24-Jährige für weitere vier Jahre in Denver. Der Deal soll 44 Millionen Dollar wert sein.

In der abgelaufenen Saison hatte McGee vor allem in der Playoff-Serie gegen die Lakers überzeugt, als er zwei große Spiele ablieferte. "Ich habe noch nie solch einen Kerl gecoacht", lobhudelte damals Nuggets-Coach George Karl. Durchschnittlich lieferte McGee in 61 Spielen 11,3 Punkte, 7,8 Rebounds sowie 2,16 Blocks ab.

Irving unterm Messer: Bitter! Cavs-Guard Kyrie Irving hat sich bei einer Frustaktion im Training die rechte Hand gebrochen. Der beste Rookie der abgelaufenen Saison hatte in der Summer League stark aufgespielt, nach einer verpatzten Szene jedoch gegen eine Wand geschlagen. Der 20-Jährige wurde bereits in Cleveland operiert. Irving muss zwei Monate pausieren.

NBA: Alle Teams im Überblick

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung