Suche...

NBA: News und Gerüchte

Magic: Howard-Trade erst im Februar?

Von SPOX
Dienstag, 24.07.2012 | 08:51 Uhr
Die Gerüchte über die Zukunft von Dwight Howard nehmen einfach kein Ende
© Getty
Advertisement
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Das Theater um Dwight Howard geht weiter. Die Magic sollen überlegen, den Center erst im Februar zu traden. Dann könnten auch die Nets wieder ins Rennen einsteigen. In Chicago, Utah und Los Angeles laufen derweil die Kaderplanungen auf Hochtouren.

Howard-Theater zieht sich: Wie es scheint, bleibt den NBA-Fans die Diskussion um die Zukunft von Dwight Howard noch ein paar Monate erhalten. Wie "ESPN" berichtet, haben die Magic Vertretern von anderen Klubs bereits mitgeteilt, dass sie den Center nun doch nicht im Sommer traden wollen. Die Ausnahme: Ein Deal hilft der Franchise wirklich weiter. Wie der jedoch aussehen soll, bleibt unbekannt.

US-Dream-Team auf Gold-Mission: Alle Olympia-Tests live bei NBA.TV!

Weiter heißt es, dass Orlando wohl durchaus gewillt ist, bis zur Trade-Deadline im Februar zu warten, um Howard abzugeben. Besonders interessant dabei: Auf einmal könnten dann auch die Nets wieder eine Rolle spielen.

In Brooklyn hatte zuletzt Brook Lopez unterschrieben. Und eben jener Lopez könnte auch in einem Howard-Deal eine wichtige Rolle einnehmen. Da der Center erst ab dem 15. Januar getradet werden kann, hätten beide Klubs immer noch einen kompletten Monat Zeit, sich auf einen Deal zu einigen.

Auf der anderen Seite könnten die mit Absicht in Umlauf gebrachten Aussagen allerdings auch Teil eines großen Bluffs sein. Das Ziel der Magic: das Angebot der Interessenten (Rockets, Lakers) in die Höhe treiben.

Bulls-Kader nimmt Gestalt an: Nachdem Derrick Rose den Fans zuletzt Hoffnung gemacht hat, laufen auch in Chicagos Front Office die Vorbereitungen auf die neue Saison auf Hochtouren. Marco Belinelli (Bi-Annual Exception) und Nazr Mohammed (Veteran's Minimum) sollen bald das Trikot der Bulls tragen.

Bei beiden Spielern steht die Vertragsunterzeichnung kurz bevor. Zudem feiert Kirk Hinrich seine Rückkehr. Der Guard hatte die ersten sieben Jahre seiner NBA-Karriere in Chicago verbracht.

Über Washington und Atlanta hat Hinrich nun seinen Weg zurück in die Windy City gefunden. "Ich bin richtig froh, wieder in Chicago zu sein und das Bulls-Dress zu tragen", so Hinrich, der beide Backcourt-Positionen übernehmen kann und damit die Zeit bis zum Rose-Comeback überbrücken soll.

Jazz holen Foye: Laut "ESPN" hat Randy Foye einen Einjahresvertrag in Utah unterzeichnet. Der Guard, der in der letzten Saison den verletzten Chauncey Billups bei den Clippers ersetzt hat, soll in Salt Lake City vor allem die Schwäche der Jazz von der Dreier-Linie vergessen machen.

Hollins wird ein Clipper: Auch in Los Angeles werden die Kaderplanungen weiter vorangetrieben. Wie die Clippers am Montag bekanntgaben, hat Ryan Hollins einen Einjahresvertrag (Veteran's Minimum) unterschrieben. Der Center wird wohl die Rolle des Backups für Starter DeAndre Jordan einnehmen.

NBA: Alle Teams im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung