Suche...

NBA: News und Gerüchte

Knicks geben auf - Lin geht zu Rockets

Von SPOX
Mittwoch, 18.07.2012 | 08:49 Uhr
Jeremy Lin wechselt von den New York Knicks zu den Houston Rockets
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Die New York Knicks haben das Wettbieten um Jeremy Lin aufgegeben. Linsanity bestätigt seinen Wechsel zu den Houston Rockets. Die buhlen ebenso weiterhin um Dwight Howard wie die Los Angeles Lakers.

"Ich bin extrem aufgeregt und geehrt, wieder ein Houston Rocket zu sein!" Dieser Tweet von Jeremy Lin machte den Spekulationen um seine Zukunft in der NBA am Dienstagabend ein Ende. Linsanity verlässt New York und zieht nach Houston, wo er schon einmal im Trainingscamp war, sich aber nicht durchsetzen konnte.

Der Wechsel war klar, nachdem die Knicks sich entschlossen hatten, das Wettbieten aufzugeben und das Vertragsangebot der Rockets an Lin über 25,1 Millionen Dollar für drei Jahre nicht mitzugehen.

Knackpunkt waren laut "ESPN" die 14,8 Millionen Dollar, die Lin in seinem dritten Vertragsjahr von den Rockets bekommen wird. Hätte New York ihm den gleichen Betrag geboten, wäre eine Luxussteuer für Lin fällig geworden. Die wollten die Knicks offensichtlich nicht zahlen.

Eine mutige Entscheidung, immerhin war der Hype um Lin in der vergangenen Saison eine gigantische PR-Maschine für die Knicks. Angesichts dieser Linsanity hatten sie ursprünglich angekündigt, jedes Angebot mitgehen zu wollen.

Das hat sich nun erledigt. Die Knicks haben bereits am Montag Raymond Felton zurückgeholt und somit für zumindest sportlich adäquaten Ersatz gesorgt.

Lakers wieder im Rennen um Howard: Obwohl sie nun Lin haben, bleiben die Rockets weiterhin heiß auf den ganz großen Coup mit Dwight Howard. Aber laut "Yahoo! Sports" haben auch die Los Angeles Lakers ihre Bemühungen um Howard wieder intensiviert, nachdem dessen Trade zu den Brooklyn Nets vom Tisch war.

In der vergangenen Woche soll es wieder Gespräche zwischen den Verantwortlichen der Lakers und der Orlando Magic gegeben haben. Die große Frage ist, wie der Trade zustande kommen kann.

Da bringt sich Houston ins Spiel. Die Rockets sind offenbar nicht darauf fixiert, Howard unbedingt in einem direkten Deal mit den Magic zu traden, sie würden auch als drittes Team in einem Trade zwischen den Lakers und den Magic zur Verfügung stehen.

Heißt konkret: Würden sich die Lakers und die Magic wegen Howard einig, dann würden die Rockets den momentanen Lakers-Center Andrew Bynum nehmen. Knackpunkt von Seiten der Lakers ist dabei allerdings, dass Howard seinen Ende kommender Saison auslaufenden Vertrag vorzeitig verlängert. Dazu war er zuletzt nicht bereit.

Hill geht zu den Clippers: Grant Hill wechselt von den Phoenix Suns zu den Los Angeles Clippers. Mehrere Quellen bestätigten "ESPN" und "Yahoo! Sports", dass Hill einen Zweijahresvertrag in L.A. erhalten wird.

Die Clippers machten einen Platz für Hill im Roster frei, indem sie die Amnesty Clause auf ihren Backup-Forward Ryan Gomes anwendeten. Er könnte im Tausch gegen Hill nach Phoenix gehen.

Der 39-jährige Veteran Hill verschafft dem Kader der Clippers mehr Tiefe und wird aller Voraussicht nach als Backup für Caron Butler von der Bank kommen.

Terry schließt sich den Celtics an: Boston bestätigte am Mittwoch, dass der 34-Jährige wie erwartet an die Ostküste wechselt. Jason Terrys Vertrag in Dallas war ausgelaufen, sein Abschied stand bereits seit einiger Zeit fest.

Nach acht Jahren an der Seite von Nowitzki in Texas soll der Erfolg nun also in Boston zu ihm zurückkehren. "Die Celtics haben eine große Siegtradition, das hat mich sofort zu diesem Team hingezogen", sagte Terry.

NBA: Alle Teams im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung