Suche...

Neue Gespräche am Donnerstag

Lockout: Ist ein Deal nahe?

SID
Donnerstag, 10.11.2011 | 10:27 Uhr
Derek Fisher (r.) konnte wieder keine positiven Neuigkeiten verkünden
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans

Nach ergebnislosen Verhandlungen haben die NBA und die Spielergewerkschaft NBPA ihre Gespräche über ein Ende des Lockouts auf Donnerstag vertagt.

Im Tarifstreit der NBA gibt es weiterhin keine Einigung. Auch nach fast zwölfstündigen Gesprächen am Mittwoch (Ortszeit) konnten sich die Vertreter der Spielergewerkschaft NBPA und der Klubbesitzer nicht auf ein Ende des inzwischen 132 Tage andauernden Lockouts verständigen. Am Donnerstag soll ab 18 Uhr deutscher Zeit erneut verhandelt werden.

"Ich würde weder in Optimismus noch in Pessimismus verfallen", sagte NBA-Commissioner David Stern und ergänzte: "Wir sind weder gescheitert noch haben wir Erfolg gehabt."

Es gibt aber auch gewissen Anzeichen, dass ein Deal näher rückt. Wie "Yahoo! Sports" aus Liga-Kreisen erfahren hat, gab es am Mittwoch einen "erheblichen Fortschritt" in den Verhandlungen.

Der Hauptstreitpunkt über die Verteilung der Liga-Gewinne zwischen Klubs und Spielern scheint geklärt, da die Spieler wohl zu einem 50-50-Split bereit sind. Nun geht es noch um fünf andere System-Fragen des Salary Caps, bei denen die Spieler ein Entgegenkommen der Klubs erwarten. Und bei drei dieser Punkte soll es auch eine Annäherung gegeben haben.

"Wir können es schaffen"

"Wir können es in den nächsten Tagen schaffen. Aber es ist immer noch ein unberechenbarer Prozess. Egos könnten im Weg stehen, aber es gibt viele Gründe, um hoffnungsvoll zu sein", sagte ein Liga-Offizieller.

NBPA-Präsident Derek Fisher äußerte sich verhaltener: "Wir werden am Donnerstag alles versuchen, aber wir wissen nicht, ob es genug sein wird."

Fazit: Ein Deal scheint absolut möglich, man darf berechtigte Hoffnung haben, aber es könnte genauso gut sein, dass die Gespräche ein weiteres Mal total scheitern. Sollte das jetzt wieder passieren, stehen die Chancen für eine Aufnahme der Saison schlecht.

So hat Stern angekündigt, dass das nächste Angebot der Liga dann deutlich schlechter ausfallen würde. Der Lockout in der NBA hat schon im Juli begonnen. Der ursprünglich für den 1. November vorgesehene Saisonstart wurde verschoben. Bis zum 30. November sind bereits alle Spiele abgesagt.

Die Teams der NBA

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung