Suche...

Lockout treibt NBA-Profis nach Europa

NBA-Star Parker geht nach Frankreich

SID
Mittwoch, 05.10.2011 | 12:50 Uhr
Auch nach der EM in einem französischen Jersey, Tony Parker
© Getty
Advertisement
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Frankreichs Superstar Tony Parker kehrt dem viermaligen NBA-Champion San Antonio Spurs den Rücken und wechselt zum französischen Erstligisten ASVEL Lyon-Villeurbanne.

Ein weiterer prominenter Name flüchtet vor dem Lockout in der NBA. Frankreichs Superstar Tony Parker kehrt dem viermaligen Meister San Antonio Spurs den Rücken und wechselt zum französischen Erstligisten ASVEL Lyon-Villeurbanne. Das verriet der 29-Jährige am Mittwoch im Gespräch mit der französischen Sporttageszeitung "L'Equipe".

"Ich habe mich entschieden, für Lyon zu spielen. Es war für mich eine logische Entscheidung, nach Frankreich zu gehen", sagte der dreimalige NBA-All-Star. Zunächst plane er ein Engagement bis Januar.

"Wenn ich dann noch dort bin und die NBA-Saison abgesagt worden ist, haben wir weitere Ziele. Wenn ich die gesamte Saison spiele, möchte ich den Titel gewinnen", sagte Parker, der in der NBA dreimal Meister und 2007 als erster Europäer zum wertvollsten Spieler der NBA-Finalserie gewählt worden war. Im September hatte er die französische Nationalmannschaft in Litauen zur EM-Silbermedaille geführt.

Europäische Ligen auch für NBA-Stars attraktiv

Die europäischen Ligen scheinen angesichts des Lockouts in der besten Liga der Welt ein begehrtes Ziel der NBA-Profis zu sein. Am Dienstag hatte bereits der russische Star Andrej Kirilenko seinen Wechsel von den Utah Jazz zu ZSKA Moskau bekannt gegeben.

Zudem steht der 13-malige All-Star Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers kurz vor einem Wechsel zum italienischen Erstligisten Virtus Bologna.

Der angedachte Spielplan der NBA

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung