Suche...

Portland verlängert mit Greg Oden

Von SPOX
Mittwoch, 29.06.2011 | 23:15 Uhr
Letztmals in action sah man Greg Oden Ende 2009. Hier bei einem Blazers-Spiel in Utah
© Getty
Advertisement
NBA
Pelicans @ Celtics
NBA
Lakers @ Thunder
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Knicks @ Jazz
NBA
Thunder @ Cavaliers
NBA
Knicks @ Lakers
NBA
Timberwolves @ Clippers
NBA
Cavaliers @ Spurs
NBA
Rockets @ Mavericks
NBA
Wizards @ Thunder
NBA
76ers @ Spurs
NBA
Thunder @ Pistons
NBA
Bucks @ Bulls
NBA
Celtics @ Nuggets

8,8 Millionen für den Seuchenvogel: Obwohl Center-Hoffnung Oden extrem verletzungsanfällig ist, steht sein großer Zahltag bevor. Die Blazers gehen hohes Risiko.

Jeder hätte verstanden, wenn die Portland Trail Blazers das Projekt für gescheitert erklärt und sich zur kommenden Saison neu formiert hätten.

Aber sie glauben weiter daran, dass das dieses Jahr vertragslos werdende Center-Supertalent Greg Oden in der Lage sein wird, trotz seiner extremen Verletzungsanfälligkeit die Franchise in eine goldene Zukunft zu führen.

Die Blazers unterbreiteten dem 23-Jährigen nun ein Angebot, ein sogenanntes "Qualifying Offer", über 8,8 Millionen Dollar für 2011/12.

Mit diesem Schritt wurde Oden formal zu einem sogenannten Restricted Free Agent.

Portland optimistisch

Im unerwarteten Fall eines höher dotierten Angebots eines Liga-Konkurrenten kann Portland die gleiche Summe bieten und so Oden behalten.

"Seit Greg Oden ein Trail Blazer wurde, haben wir hinter ihm gestanden. Trotz aller Rückschläge arbeitete er unermüdlich an sich, um zurückzukommen. Seine Fortschritte und seine Arbeitseinstellung machen uns zuversichtlich, dass er auf den Basketball-Platz zurückkehrt", sagte Portlands Präsident Larry Miller.

Acht Verletzungen in fünf Jahren

Die Historie spricht jedoch gegen Oden, der 2007 noch vor dem aktuellen NBA-Scoring-Champion Kevin Durant an Nummer eins gedraftet wurde.

In den letzten fünf Jahren erlitt er acht schwere oder mittelschwere Verletzungen.

Unter anderem musste er zweimal am linken und einmal am rechten Knie operiert werden.

Bruch der Kniescheibe

Zuletzt war er in der Saison 2009/2010 auf dem NBA-Parkett und deutete zumindest an, über welch großes Potenzial er verfügt: 11,7 Punkte, 8,8 Rebounds und 2,4 Blocks erzielte er im Schnitt.

Im Dezember 2009 jedoch sah man ihn zuletzt auf dem Parkett. Der Grund: der Bruch der rechten Kniescheibe.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung