Suche...
NBA

Spurs diskutieren Parker-Trade

Von SPOX
Tony Parker erzielte in der letzten Saison im Schnitt 17,5 Punkte für die Spurs
© Getty

Vor dem Draft am Donnerstag brodelt es in der NBA-Gerüchteküche, die San Antonio Spurs führen Diskussionen über einen möglichen Trade von Star-Point-Guard Tony Parker. Thunder-Power-Forward Serge Ibaka will derweil für Spanien spielen.

Wird Tony Parker getradet? Die Zeit von Tony Parker bei den San Antonio Spurs könnte ablaufen. Wie "Yahoo! Sports" aus Liga-Kreisen erfuhr, hat San Antonio vor dem Draft am Donnerstag dementsprechende Gespräche geführt. Die Spurs überlegen, Parker im Tausch gegen einen hohen Draft-Pick abzugeben.

San Antonio soll sowohl mit den Toronto Raptors (Nummer 5 Pick) als auch mit den Sacramento Kings (Nummer 7 Pick) in Kontakt stehen.

Die Kings, bei denen in der letzten Saison Beno Udrih der Starting-Point-Guard war, wollen sich auf der Spielmacher-Position unbedingt verbessern. Neben Parker ist angeblich auch Raymond Felton von den Denver Nuggets eine Trade-Option. Sollte Sacramento seinen Pick behalten, ist College-Sensation Jimmer Fredette eine interessante Möglichkeit.

Sollte Parker die Spurs verlassen, würde George Hill seinen Starter-Job übernehmen können. Für Parker, der im letzten Monat 29 Jahre alt geworden ist, würde in San Antonio ab nächster Saison seine Vertragsverlängerung über vier Jahre und 50 Millionen Dollar beginnen.

Ibaka ist Spanier? Dirk Nowitzki will sich in den nächsten Wochen entscheiden, ob er bei der EM in Litauen für das deutsche Team auflaufen wird, aber eines steht jetzt schon fest: Spanien wird wieder ein Kracher-Team zusammenstellen. Der Titelverteidiger hat Serge Ibaka in sein vorläufiges Aufgebot berufen.

Der Power Forward der Oklahoma City Thunder, der im Kongo geboren wurde, hat drei Jahre lang in Spanien gespielt, bevor er 2009 in die NBA wechselte. Zusammen mit Pau Gasol und Marc Gasol könnte Ibaka einen beeindruckenden Frontcourt bilden.

"Wir hoffen, dass er für uns spielen kann. Wir warten gerade noch auf die entsprechenden Papiere", sagte Spaniens Trainer Sergio Scariolo.

Lakers: Trade-Gerüchte um Pau Gasol

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung