Suche...

Kobe Bryant in Hollywood verewigt

Bryant erster Sportler am Grauman Theatre

SID
Sonntag, 20.02.2011 | 13:12 Uhr
Basketball-Superstar Kobe Bryant wurde eine große Ehre zuteil
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat

Basketball-Superstar Kobe Bryant ist am Samstag nicht mit einem Stern auf Hollywoods weltberühmten Walk of Fame geehrt worden, sondern durfte als erster Sportler einen Hand- und Fußabdruck vor dem Grauman Chinese Theatre in Los Angeles hinterlassen.

Der Unternehmer Sid Grauman, der das Kino im Stil einer chinesischen Pagode in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts erbauen ließ, soll angeblich selber die Idee entwickelt haben, im Zementboden des Vorhofes Hand- und Fußabdrücke von Stars zu verewigen. Den Anfang machten 1927 die Schauspieler Mary Pickford und Douglas Fairbanks senior, bis heute haben nahezu alle großen Namen der Film- und Unterhaltungsbranche vor dem Chinese Theatre ihre Spuren hinterlassen.

Das Bauwerk liegt am Hollywood Boulevard und damit in unmittelbarer Nähe des Walk of Fame, der sich über 18 Blocks zu beiden Seiten des Boulevards erstreckt. Auf diesem Walk of Fame sind derzeit mehr als 2400 Sterne eingelassen, mit denen ebenfalls prominente Namen geehrt werden. Um einen dieser Sterne zu ergattern, ist unter anderem eine mindestens fünfjährige dauerhafte Präsenz im Unterhaltungs-Business erforderlich.

Der Stern von Muhammad Ali wurde nicht ins Pflaster des Gehwegs eingelassen, sondern an einer Hauswand befestigt. Der "Größte", so heißt es, wollte nicht, dass täglich Tausende von Menschen seinen Namen buchstäblich mit Füßen treten. Ein anderer Stern auf dem Walk of Fame gehört dem früheren NBA-Star Magic Johnson.

Keine ungeteilte Zustimmung in den USA

Wie vor dem Grauman Theatre, wo unter anderem das Pferd des berühmten singenden Cowboys Roy Rodgers oder Donald Duck ihre Spuren hinterlassen haben, werden auch auf dem Walk of Fame nicht nur menschliche Helden geehrt. Einen eigenen Stern haben unter anderem die Filmhunde Lassie und Rin Tin Tin sowie die Trickfiguren Mickey Mouse, Shrek und Godzilla.

Die Tatsache, dass Kobe Bryant Hand- und Fußabdruck vor dem Grauman Chinese Theatre hinterlassen durfte, stieß in den USA nicht auf ungeteilte Zustimmung. Vor allem die Tatsache, dass sich der Superstar der Los Angeles Lakers in einem Gerichtsverfahren im Jahr 2003 mit dem Missbrauchsvorwurf einer Hotelangestellten konfrontiert sah, spreche gegen eine solche Auszeichnung, sagen die Kritiker.

Das Verfahren wurde 2004 eingestellt, nachdem die Frau ihre Aussage zurückgezogen hatte. Danach hatten zwischenzeitlich einige Sponsoren ihre Verträge mit Bryant gekündigt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung