Suche...

Oklahoma City Thunder - Los Angeles Lakers 87:90

Knapper Lakers-Sieg in Oklahoma City

Von SPOX
Sonntag, 27.02.2011 | 23:10 Uhr
Lakers-Star Kobe Bryant (r.) wurde stets eng gedeckt und traf nur 36 Prozent seiner Würfe
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards

Die Los Angeles Lakers (42-19) setzten sich in einer hart umkämpften Partie bei den Oklahoma City Thunder (36-22) durch und bleiben somit den Dallas Mavericks auf den Fersen. Oklahoma City, das ohne seine drei Neuzugänge Kendrick Perkins, Nate Robinson und Nazr Mohammed spielte, führte zur Halbzeit noch mit 56:51, machte im zweiten Durchgang aber eindeutig zuviele Fehler.

Topscorer der Partie war Thunder-Playmaker Russell Westbrook mit 22 Punkten, zudem sammelte er 6 Rebounds und 6 Assists, leistete sich aber auch 7 Turnover. Kevin Durant kam letztlich auf 21 Zähler bei 5 Ballverlusten. Serge Ibaka schnappte sich 13 Rebounds, James Harden streute von der Bank 14 Punkte ein.

Bei den siegreichen Lakers wusste vor allem Center Andrew Bynum mit 16 Punkten, 10 Rebounds und starken 5 Blocks zu überzeugen. Pau Gasol gelang ebenfalls ein Double-Double (18 Punkte, 11 Rebounds). Superstar Kobe Bryant holte zwar neben 7 Assists auch 17 Punkte, traf dabei aber nur 8 seiner 22 Versuche.

Thunder - Lakers: Die Highlights zum Spiel im Video bei ESPN

Reaktionen:

Kobe Bryant (Los Angeles Lakers)...

... über Thunder-Neuzugang Kendrick Perkins: "Kendrick wird ihnen offensichtlich viel Muskelkraft in der Mitte bringen und er ist der beste Zonen-Verteidiger, den wir derzeit in der Liga haben. Von daher wird er ihnen sicher weiterhelfen."

... über die spielfreien Tage vor der Partie: "Die Pause hat den Jungs gut getan. Es war eine Gelegenheit, sich zu erholen, uns zusammenzuraufen und uns auf die Aufgaben zu konzentrieren, die vor uns liegen."

Pau Gasol (Los Angeles Lakers): "Sie sind jetzt ein sehr gutes, gefährliches Team und Kendrick Perkins wird ihnen vermutlich weiterhelfen, vor allem in den Playoffs. Aber wir werden sehen. Das müssen sie erst mal beweisen."

Kevin Durant (Oklahoma City Thunder)...

... über die Partie: "Jeder kämpft um die Playoff-Plätze. Es war ein unterhaltsames Spiel, das hin und her ging. Wir haben nur leider nicht gewonnen."

... über seinen letzten Wurf: "Als ich ihn losließ, dachte ich, er würde reingehen. Der Ball sprang rein und wieder raus. Bei James' Versuch hatte ich das gleiche Gefühl."

... über die letzten Partien: "In den letzten paar Spielen lief es einfach nicht für uns, aber wir müssen uns weiter reinhängen, weiter kämpfen und positiv denken."

Scott Brooks (Trainer Oklahoma City Thunder): "Wir werden die Niederlage nicht dadurch entschuldigen, dass wir auf Perkins warten. Wir sind stark genug, um Spiele zu gewinnen."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Tipoff: Willkommen zum NBA-Highlight am Sonntagabend. Während die Lakers zur Trade Deadline die Füße still gehalten haben, ist Oklahoma City in die Vollen gegangen. Ihr neuer Center Kendrick Perkins wird gegen L.A. aufgrund eines verstauchten linken Knies noch nicht auflaufen und voraussichtlich zwei bis drei Wochen ausfallen. Guard Nate Robinson und Center Nazr Mohammed könnten hingegen zum Einsatz kommen.

4.: Thabo Sefolosha blockt einen Wurf von Bryant unmittelbar vor Ablauf der Shotclock. Im Gegenzug haut er einen Dreier rein. Perfekter Start für die Thunder. 12:2 Oklahoma City.

12.: Fantastische Arbeit von Gasol unter dem gegnerischen Korb: Nach Fehlwurf von Steve Blake setzt er nach, schnappt sich den Offensiv-Rebound und legt ihn rein. 26:22 Oklahoma City.

15.: Daequan Cook versenkt, deutlich hinter der Linie stehend, einen Dreier. Es war schon sein zweiter in diesem Viertel. 38:25 Oklahoma City.

19.: Einwurf Lakers. Ron Artest spielt auf Derek Fisher, der völlig frei unter dem Korb steht und den Ball reinlegt. Da hat die Thunder-Defense mächtig gepennt. 42:42 Unentschieden.

24.: Noch vier Sekunden zu spielen. Odom schickt einen Einwurf über den kompletten Platz auf Gasol, der in der Zone wartet. Mit einem schnellen Antritt lässt er Ibaka stehen und legt den Ball rein. 56:51 Oklahoma City. Jetzt ist erstmal Halbzeit.

28.: Bynum in der Defensive bereits mit seinem vierten Block - beeindruckend. Im Gegenzug wird er gefoult und verwandelt beide Freiwürfe. 60:59 Oklahoma City.

30.: Bynum dreht gerade unglaublich auf: Mit einem Spin-Move unterm Korb verschafft er sich Luft, hebt sofort ab und legt den Ball rein. Der Lakers-Center zeigt eine überragende Leistung. 64:63 Oklahoma City.

38.: Harden hat heute einen Sahnetag: Erst bringt er sein Team durch einen Korbleger wieder in Führung, dann zeigt er im Gegenzug einen Steal gegen Bryant. 73:72 Oklahoma City.

47.: Gerade hat Sefolosha Bryant noch geblockt, jetzt stellt sich der Lakers-Superstar erneut seinem Gegenspieler. Mit einer schnellen Drehung verschafft Kobe sich Raum und hebt ab. Sicher verwandelter Schuss aus der Mitteldistanz. 90:87 Los Angeles.

48.: Durant und Harden hauen nacheinander Dreierversuche daneben, das war's. Die Lakers gewinnen mit 90:87 in Oklahoma City.

Der Star des Spiels: Andrew Bynum. Keine Frage, der Lakers-Center war überragend. In der Offensive immer anspielbereit, beeindruckte er mit seiner Beweglichkeit und ließ seine Gegenspieler mit schnellem Antritt und Spin Moves stehen. Defensiv war er stets präsent und unterstützte auch seine Mitspieler bei der Manndeckung. Fünf geblockte Würfe sprechen dabei eine deutliche Sprache.

Der Flop des Spiels: Kobe Bryant. Trotz 17 Punkten und einigen wichtigen Treffern - die Black Mamba fand niemals wirklich ins Spiel. Sefolosha und Harden deckten den Superstar hervorragend und zwangen ihn immer wieder zu Fehlwürfen, einen offenen Schuss bekam Bryant nie. Negativhighlight war sein klarer Airball nach einem Fadeaway im letzten Viertel.

Analyse: In einer bis zum Ende hart umkämpften Partie waren die Lakers letztlich das abgebrühtere Team. Oklahoma City kam überragend in die Partie und führte zu Beginn des zweiten Viertels sogar zwischenzeitlich mit 14 Punkten.

Im zweiten Durchgang fielen die Würfe bei beiden Teams dann deutlich schlechter, den Thunder gelangen in 24 Minuten nur 36 Zähler. Auch aus der schwachen Freiwurfausbeute L.A.s (66,7 Prozent) konnten sie keinen Profit schlagen.

Während Oklahomas Shooting Guards eine überragende Defensivleistung ablieferten und vor allem Kobe Bryant das Leben zur Hölle machten, wussten ihre Big Men mit Ausnahme von Ibaka gegen den Lakers-Frontcourt kaum etwas auszurichten. Bynum und Gasol waren offensiv stark und auch an den Brettern dominant.

Insgesamt machten die Thunder vor allem in Halbzeit Zwei zuviele Fehler. 19 Turnover waren entschieden zuviel, in den Schlusssekunden vergaben zudem sowohl Durant als auch Harden von der Dreierlinie den möglichen Ausgleich.

Das Spiel zum Nachlesen im Ticker

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung