Freitag, 03.12.2010

NBA: Cleveland Cavaliers - Miami Heat 90:118

James: "Unsere kompletteste Saisonleistung"

Respekt, LeBron James. Der Superstar hat bei seiner mit Spannung erwarteten Rückkehr nach Cleveland eine Riesen-Show abgezogen und sein ehemaliges Team vorgeführt. Die Miami Heat (12-8) erniedrigten die Cleveland Cavaliers (7-11) in der Quicken Loans Arena mit 118:90 - James verbuchte 38 Punkte, 8 Assists und 5 Rebounds. Für die Heat war es der dritte Sieg in Folge.

LeBron James (r.) erzielte in Cleveland 24 seiner 38 Punkte im dritten Viertel
© Getty
LeBron James (r.) erzielte in Cleveland 24 seiner 38 Punkte im dritten Viertel

Ein absolut überragender James spielte sich nach der Pause in einen wahren Rausch und erzielte 24 seiner 38 Punkte im dritten Viertel.

Auch Dwyane Wade lieferte mit 22 Punkten, 9 Rebounds und 9 Assists eine starke Vorstellung ab. James Jones (5 Dreier) steuerte 18 Zähler bei. Bei den hoffnungslos unterlegenen Cavaliers, die sich in einem bemitleidenswerten Zustand präsentierten, traf Daniel Gibson (21) am besten.

Cavaliers - Heat: Die Highlights zum Spiel im Video bei ESPN

Reaktionen:

LeBron James (Miami) über...

... das Spiel: "Wir sind mit einem Ziel hierher gekommen, und zwar, um ein Basketball-Spiel zu gewinnen. Das haben wir geschafft. Es war von Anfang bis Ende unsere kompletteste Leistung in dieser Saison."

... seine Emotionen: "Ich habe einfach versucht, einen kühlen Kopf zu bewahren. Ich bin jetzt müde. Ich bin sehr erschöpft. Ich habe letzte Nacht wenig geschlafen und heute konnte ich auch kaum schlafen, wie es eigentlich meine Routine ist."

... die Fans in Cleveland: "Ich hatte sieben tolle Jahre hier. Ich habe jeden Moment geliebt. Ich habe den höchsten Respekt vor der Franchise und den Fans."

Dwyane Wade (Miami): "Wir sind eine Familie. Unser Bruder hatte es heute mit einer sehr emotionalen Situation zu tun. Wir wussten, dass die Atmosphäre feindselig sein würde. Für uns ging es darum, füreinander da zu sein."

Erik Spoelstra (Trainer Miami): "Es war eine tolle Atmosphäre, es hat sich wie ein Playoff-Spiel für uns angefühlt. Es war vor allem eine großartige Mannschaftsleistung von uns. Es ist das erste Mal in dieser Saison, dass ich dieses Zusammenspiel gesehen habe."

Byron Scott (Trainer Cleveland) über...

... das Spiel: "Mehr als alles andere bin ich einfach enttäuscht. Was mir Sorgen macht, ist, dass wir besser werden müssen. Ich weiß, dass wir viel besser spielen können, als wir es heute gezeigt haben. Ich habe den Jungs in der Kabine gesagt, dass ich den Glauben an sie nicht verloren habe."

... LeBron James: "Er hat großartig gespielt. So einfach ist das."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Tipoff: Um 17.33 Uhr Ortszeit betritt James seine alte Arena. Bei der Vorstellung der Starting-Lineup der Heat erhält er wie erwartet sehr laute Buhrufe, Zydrunas Ilgauskas wird bei seiner Rückkehr von den Cavs-Fans dagegen gefeiert. Kurz vor dem Spiel beantwortet James dann die viel gestellte Frage, ob er sein Ritual durchziehen und wie immer Puder in die Luft streuen wird. Er tut es.

2.: James wird bei jeder Ballberührung gnadenlos ausgebuht, aber es macht ihm nichts. Er steigt nach Wade-Pass zu seinem ersten Jumper hoch und trifft. Ganz wichtig für seine Psyche.

8.: Antawn Jamison kommt in die Partie und ist sofort voll da. Erst trifft der Sixth Man der Cavs den Dreier, dann zieht er an der Baseline an Chris Bosh vorbei zum Korb und legt den Ball rein. Plus Foul. Nach Jamisons Dreipunktespiel führt Cleveland 17:12.

12.: Miami läuft heiß. James läuft heiß. LeBron mit einem Korb nach dem anderen, unter anderem einem wunderschönen Reverse-Layup, bei dem er sogar sein Stirnband verliert. Wenn er mal nicht selbst abschließt, findet er Jones frei an der Dreierlinie und ermöglicht Juwan Howard einen offenen Jumper. 16:0-Run für Miami. 28:17 Heat.

16.: Es regt sich noch Widerstand bei den Cavs. Backup-Point-Guard Ramon Sessions zockt kurzzeitig groß auf und bringt Cleveland mit zwei Dreipunktespielen wieder auf 5 ran (31:36).

24.: James, Wade und Bosh haben das Heft wieder in die Hand genommen und bringen Miami schon zur Pause (59:40) klar auf die Siegerstraße. Bei den Cavaliers geht offensiv nichts, ihnen fehlt schlicht die Qualität.

26.: Jede klitzekleine Hoffnung auf ein Cavs-Comeback machen die Heat sofort nach der Pause zunichte. Erst trifft Wade den Jumper, dann folgen zwei Layups von James. 65:42 Miami. Auszeit Byron Scott.

32.: Achtung, eine wichtige Mitteilung: Mr. James ist offiziell on fire! Erst trifft er von Downtown, dann schließt er einen Fastbreak nach Pass von Wade mit einem spielerisch aussehenden Alley-oop-Layup ab. Cleveland staunt. 89:50 Miami.

36.: Unfassbar! Es ist absolut unfassbar, was James hier für eine Show abzieht. Er trifft einen schwierigen Jumper nach dem anderen. 24 Punkte für LeBron alleine im dritten Viertel. 95:63 Heat.

37.: James hat es sich auf der Bank gemütlich gemacht, Feierabend. Auf den oberen Rängen kommt es zu leichten Ausschreitungen, einige Fans werden von Sicherheitsbeamten aus der Halle geführt. Der Frust ist groß in Cleveland.

46.: Jeder wartet nur noch, bis es endlich vorbei ist. Jones hat aber noch Lust auf Dreier, der Scharfschütze der Heat trifft zum fünften Mal von draußen. 113:84 Heat.

Der Star des Spiels: LeBron James. Wer sonst? Für einen Abend hat er seine Talente zurück nach Cleveland gebracht. Egal, wie lautstark er ausgebuht wurde und welche Schmähgesänge die Cavs-Fans auch auspackten ("Scot-tie Pip-pen!", "Akron hates you!"), James ließ sich davon nicht beirren, übte sich in Trash-Talk mit der Bank der Cavs und zeigte im wichtigsten Moment seine beste Saisonleistung. Sein drittes Viertel (24 Punkte) war spektakulär. Die Cavs-Verteidiger hingen ihm im Gesicht, aber er traf selbst die unmöglichsten Fadeaways. 38 Punkte (15/25 FG) in nur 30 Minuten - mehr gibt es nicht zu sagen.

Der Flop des Spiels: J.J. Hickson. Der Power Forward der Cavs legte einen furiosen Saisonstart hin, aber seit einiger Zeit ist er in ein Loch gefallen. In den letzten neun Spielen punktete Hickson nur einmal zweistellig. Auch gegen Miami war seine Ausbeute schwach (6 Zähler, 3/9 FG). In der Anfangsphase war Hickson noch präsent und elektrisierte die Arena mit zwei krachenden Dunks, aber danach kam überhaupt nichts mehr. Am Ende stand für ihn sogar der schlechteste Plus-Minus-Wert aller Spieler zu Buche (-27). Ebenfalls schwach: Mo Williams.

Analye: Als der Spielplan für die neue Saison bekannt gegeben wurde, war es die erste Amtshandlung. Das Cavs-Heat-Spiel rot einkreisen. Aber mal ganz dick. LeBrons Rückkehr. Nicht nur Cleveland wartete auf diesen Tag. Man hatte zuletzt das Gefühl, die ganze Welt wartet darauf.

Um die Sicherheit zu gewährleisten, wurden Polizisten, in Uniform und in Zivil, überall in der Arena postiert. Präsident Barack Obama sagte voraus, dass es "brutal" werden würde für LeBron. Mo Williams verglich es mit einer Ex-Freundin, die zu deiner Hochzeit kommt.

Für manche war es einfach nur LeBron James Day, das Hatefest. Wiederum andere sahen Neujahr, Super Bowl und Apokalypse an einem Abend vereint. Dr. Michael McKee, ein Psychiater aus Cleveland, gab in der lokalen Zeitung Ratschläge, wie die Cavs-Fans mit dem Weggang von LeBron umgehen sollten. In gewisser Weise eine schon fast kranke Situation.

Was aber auch schon immer klar war: Dieses Spiel war nicht wegen des Spiels so besonders. Sondern wegen der Atmosphäre. Was die Stimmung und Intensität anbelangt, hätte man meinen können, die Finals laufen. Die Quicken Loans Arena bebte wie noch nie zuvor.

Zum Spiel selbst gibt es nicht viel zu sagen. James hat Cleveland mit seiner "Decision" im Sommer schon zerstört - und jetzt hat er Cleveland auf dem Feld gleich noch mal zerstört. Es war eine beeindruckende LeBron-Show, die Frage ist nur, wie viel sie im wirklich wichtigen Kontext wert ist.

Abgesehen von allem Hype hat Miami nur mal wieder ein Team geschlagen, das nicht besonders gut ist. Solange die Heat nicht beweisen, dass sie auch große Kaliber schlagen können, bleiben Zweifel.

Dallas feiert siebten Sieg in Folge

Florian Regelmann

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.