NBA

NBA-Gehaltsobergrenze steigt geringfügig an

SID
Donnerstag, 08.07.2010 | 12:35 Uhr
Dirk Nowitzki verdient in den nächsten vier Jahren über 80 Millionen Dollar
© Getty
Advertisement
MLB
Live
Marlins @ Diamondbacks
NCAA Division I FBS
Texas A&M -
Arkansas
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
NFL
RedZone -
Week 3
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington St
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NFL
Patriots @ Buccaneers

Die NBA hat die Gehaltsobergrenze um 300.000 US-Dollar nach oben korrigiert. Der Salary Cup beträgt in der kommenden Saison pro Mannschaft 58 Millionen Dollar.

Die Basketballer aus der NBA können sich über eine leichte Anhebung der Gehaltsobergrenze freuen. Der sogenannte Salary Cap für die kommende Saison wurde auf rund 58 Millionen Dollar (45,7 Millionen Euro) pro Mannschaft festgelegt.

In der vergangenen Saison lag der Salary Cap, das Geld, das ein Klub maximal für Spielergehälter ausgeben darf, noch bei 57,7 Millionen Dollar (45,5 Millionen Euro). Das Minimum liegt bei 43,5 Millionen Dollar (34,3 Millionen Euro).

Medien: LeBron geht nach Miami

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung