Miami verkürzt auf 1:3

Miami wahrt Chance aufs Weiterkommen

SID
Sonntag, 25.04.2010 | 22:35 Uhr
Dwayne Wade war von der Celtics-Defense nicht zu stoppen
© Getty
Advertisement
NCAA Division I FBS
Texas A&M -
Arkansas
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
NFL
RedZone -
Week 3
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NFL
Patriots @ Buccaneers

Dank eines 101:92 gegen die Boston Celtics haben die Miami Heat das Aus in den NBA-Play-offs vorerst verhindert. Dwyane Wade war mit 46 Punkten bester Werfer auf Seiten von Miami.

Die Miami Heat haben das Erstrunden-Aus in den Play-offs dank Superstar Dwyane Wade vorerst verhindert.

Im vierten Spiel der Best-of-seven-Serie gewann der NBA-Champion von 2006 mit 101:92 gegen die Boston Celtics und verkürzte auf 1:3.

Den zweiten Matchball zum Einzug ins Viertelfinale haben die Celtics am Dienstag vor heimischer Kulisse.

Wade überragt alle

Bester Werfer der Partie war der glänzend aufgelegte Wade mit 46 Punkten.

Quentin Richardson steuerte für Miami 20 Zähler bei. Bei den Celtics waren Rajon Rondo (23) und Kevin Garnett (18) die erfolgreichsten Korbjäger.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung