Freitag, 02.04.2010

NBA-Schlaglichter

Nuggets schlagen Blazers - Andersen verletzt

Im einem richtungsweisenden Spiel zwischen zwei Playoffanwärtern der Western Conference gewann Denver klar gegen Portland. Der Ausfall von Chris Andersen stößt den Nuggets jedoch bitter auf.

Denvers Chris Andersen kam bis zu seiner Verletzung auf 5 Punkte, 6 Rebounds und 4 Blocks
© Getty
Denvers Chris Andersen kam bis zu seiner Verletzung auf 5 Punkte, 6 Rebounds und 4 Blocks

Denver Nuggets (49-27) - Portland Trail Blazers (46-30) 109:92

Dieser Sieg war ganz wichtig für die Nuggets. Um an Dallas, Utah und Phoenix dran zu bleiben und so das Rennen um die Plätze 2 bis 5 im Westen offen zu halten.

Aber vor allem war es ein wichtiger Erfolg für das angeschlagene Selbstvertrauen. Denn Denver hatte nur eine der letzten fünf Partien gewonnen. Dass der Frust groß war, bewies Carmelo Anthony (25 Punkte), als er sich in der engen ersten Hälfte zu einem völlig überflüssigen Foul hinreißen ließ, nachdem der Pfiff der Schiedsrichter ausgeblieben war.

Trotz neun Turnovers war Anthony aber auch einer der Gründe, warum das Spiel im Schlussviertel zu einer einseitigen Geschichte wurde. Denn da drehte der All Star auf und erzielte 13 Zähler - nur drei weniger als das gesamte gegnerische Team insgesamt.

Nuggets - Blazers: Die Highlights des Spiels im Video bei ESPN

Neben Anthony machten der ultrasolide Chauncey Billups (21) und vor allem Center Nene (22) starke Partien, auf Seiten der Blazers enttäuschte Brandon Roy. Der Shooting Guard versenkte nur drei seiner 13 Würfe und war sichtlich genervt davon, dass die Nuggets ihn permanent mit zwei, teilweise sogar drei, belagerten.

Birdman Andersen knickt um

Andre Miller (24), Martell Webster (17) und mit Abstrichen LaMarcus Aldridge (16) sprangen zwar in die Bresche, aber das reichte trotzdem nicht, um im Pepsi Center zu bestehen.

Nach der Pleite der Mavs zuvor hätte es also ein perfekter Abend für die Nuggets werden können, wäre da nicht eine häßliche Szene kurz vor Schluss gewesen: Beim Versuch, einen Wurf zu blocken, landete Ersatz-Center Chris Andersen auf dem Fuß eines Gegners und knickte um.

Der Birdman schrie vor Schmerzen und hielt sich den linken Knöchel. Andersen wurde sofort aus dem Spiel genommen und in die Kabine gebracht. Sollte er längerfristig ausfallen, würden Denvers Chancen in den Playoffs erheblich sinken.

Denn mit Kenyon Martin fällt bereits der etatmäßige Starting-Power-Forward und der Aggressive Leader des Teams aus. Und ob der bis zum Start der Postseason wieder fit ist, steht derzeit in den Sternen.

NBA: Ergebnisse und Tabellen

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.