Montag, 22.03.2010

NBA-Schlaglichter

Chris Paul kurz vor dem Comeback

Gute Nachrichten für die Hornets: Chris Paul könnte bereits gegen die Mavericks auf dem Court stehen. Die Hawks machen den Playoff-Einzug perfekt, geben aber nicht viel darauf. Kobe Bryant haut ein Traum-Viertel raus und die Suns könne auch gewinnen, wenn sie schlecht werfen. Die Schlaglichter.

Hornets-Star Chris Paul steht kurz vor seinem Comeback
© Getty
Hornets-Star Chris Paul steht kurz vor seinem Comeback

Atlanta Hawks (45-24) - San Antonio Spurs (41-27) 119:114 n. V.:

Und es geht doch: Die Hawks siegten zum ersten Mal in fünf (!) Jahren gegen die Spurs und machten damit gleichzeitig den Playoff-Einzug klar. Atlanta denkt aber größer: "Die Playoff-Qualifikation war eines unserer Ziele, allerdings nicht unser größtes. Auf uns wartet noch einiges", sagte Joe Johnson. Marvin Williams führte die Hawks mit 26 Punkten an, Johnson (20) und Al Horford (22, 18 Rebounds) erzielten auch mehr als 20 Zähler.

amal Crawford freute sich am meisten über den Playoffeinzug. Der 30-Jährige steht in seiner neunten NBA-Saison zum ersten Mal überhaupt in den Playoffs. Bei den Spurs überragte Manu Ginobili (38 Punkte, 6 Assists), Tim Duncan kam auf 29 Punkte.

Los Angeles Lakers (52-18) - Washington Wizards (21-47) 99:92:

Manchmal reicht auch ein Viertel, hat sich wohl Kobe Bryant gedacht. Der Superstar kam gegen die Wizards auf "normale" 24 Punkte, 20 davon machte er allerdings im zweiten Viertel und brachte die Lakers dadurch 59:23 in Front und damit auf die Siegerstraße. Mit drei Dreiern in Serie beendete Bryant seine "Second-Quarter-Show".

Für LA war es der im ersten Spiel ohne Center Andrew Bynum (fällt wegen Achillessehnenproblemen mindestens zwei Wochen aus) der sechste Sieg in Folge, Pau Gasol überzeugte mit 28 Punkten und 12 Rebounds. In einer "furchtbaren" (O-Ton Phil Jackson) Halbzeit zwei nahmen die Lakers mehr als nur einen Gang raus, die Wizards (Topscorer: Nick Young, 22 Punkte) konnten so Ergebniskosmetik betreiben.

Phoenix Suns (44-26) - Portland Trail Blazers (42-29) 93:87:

Es geht eben auch mit einer schlechten Wurfquote! Die Suns versenkten gegen die Blazers nur 38,8 Prozent ihrer Würfe aus dem Feld, siegten aber trotzdem. "Hübsch war das nicht, aber Sieg ist Sieg", konstatierte Jason Richardson. Das lag auch daran, dass Portland noch schlechter warf (38,4 Prozent).

Dadurch endete die Blazers-Serie nach fünf Siegen in Serie, trotzdem liegt das Team von Coach Nate McMillan weiter auf Platz acht im Westen. Bester Mann bei den Suns war Amare Stoudemire (18 Punkte, 14 Rebounds), Blazers-PG Andre Miller kam auf 22 Zähler, neun Assists und drei Rebounds.

Chris Paul kurz vor Comeback:

Gute Nachrichten für die Hornets: Laut "ESPN" steht Chris Paul vor seiner Rückkehr auf den Court. New-Orleans-Coach Jeff Bower: "Wir werden Chris bald wieder zurückhaben, hoffentlich schon zu Beginn der Woche." Angeblich ist bereits ein Einsatz gegen die Mavericks in der Nacht auf Dienstag denkbar. Paul hat nach einer Knie-Operation die letzten 25 Hornets-Spiele verpasst.

Die weiteren Spiele der Nacht:

Cleveland Cavaliers (56-15) - Detroit Pistons (23-47) 104:79:

Topscorer: Leon Powe (16), LeBron James, Delonte West (beide 15) - Jason Maxiell (16), Charlie Villanueva (11)

Toprebounder: Anderson Varejao (9), J.J. Hickson (8) - Jason Maxiell (9), Tayshaun Prince (6)

New York Knicks (25-45) - Houston Rockets (36-32) 112:116:

Topscorer: David Lee (27), Danilo Gallinari, Toney Douglas (beide 26) - Kevin Martin (28), Chase Budinger, Kyle Lowry (beide 18)

Toprebounder: David Lee (20), Tracy McGready (7) - Trevor Ariza (7), Chase Budinger (5)

Indiana Pacers (24-46) - Oklahoma City Thunder (42-26) 121:101:

Topscorer: Danny Granger (32), Troy Murphy (22) - Jeff Green (20), Kevin Durant (16)

Toprebounder: Troy Murphy (13), Roy Hibbert (8) - Serge Ibaka (12), Jeff Green (6)

Los Angeles Clippers (26-44) - Sacramento Kings (24-46) 89:102:

Topscorer: Eric Gordon (23), Baron Davis (13) - Carl Landry (24), Beno Udrih (20)

Toprebounder: Chris Kaman (9), DeAndre Jordan (7) - Spencer Hawes (10), Carl Landry (6)

Kaman verliert Kalifornien-Duell mit den Clippers

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.