Schock für Ex-Maverick

Kreuzbandriss: Saison-Aus für Howard

Von SPOX
Mittwoch, 24.02.2010 | 00:53 Uhr
In dieser Szene hat sich Josh Howard die verhängnisvolle Verletzung zugezogen
© Getty
Advertisement
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
NCAA Division I FBS
Northwestern @ Wisconsin
MLB
Blue Jays @ Yankees
NCAA Division I FBS
Baylor @ Kansas St
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NBA
Timberwolves -
Warriors
NFL
Patriots @ Buccaneers
NBA
Warriors -
Timberwolves
NFL
RedZone -
Week 5
NFL
Chiefs @ Texans

Schock für Ex-Maverick Josh Howard und seinen neuen Klub, die Washington Wizards. Howard hat sich im Spiel gegen die Chicago Bulls am Montag das vordere Kreuzband im linken Knie gerissen und fällt für den Rest der Saison aus.

Nicht einmal zwei Wochen ist es her, dass die Dallas Mavericks Josh Howard an die Washington Wizards abgegeben haben. Jetzt ist die Saison für den Forward gelaufen. Im Spiel gegen die Chicago Bulls am Montag riss sich Howard bei einem Zusammenprall mit Filip Murray das vordere Kreuzband im linken Knie.

Noch ist nicht sicher, ob Howard operiert werden muss. Fest steht aber, dass die Saison gelaufen ist. "Wir fühlen mit Josh und es tut uns leid für ihn. Er war so aufgeregt, hier bei uns zu sein", sagte Wizards-Präsident Ernie Grunfeld in einem Statement. "Er hat einen tollen Job gemacht."

14,5 Punkte in vier Spielen

In seinen vier Spielen für Washington erzielte Howard einen Punkteschnitt von 14,5. Drei von vier Partien mit Howard wurden gewonnen.

"Jetzt müssen sich die anderen in seiner Abwesenheit beweisen", beschwor Grunfeld den Rest seines Kaders. Aber auch er musste zugeben: "Wir sind unterbesetzt."

Gerade mal zehn Spieler stehen im Roster der Wizards, damit kann man keine großartige Rotation aufziehen. "Wir werden uns umsehen nach jemandem, der noch zur Verfügung steht", kündigte Grunfeld an. "Aber niemand wird tun können, was Josh Howard getan hat."

NBA: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung