Oklahoma stellt sich vor

SuperSonics werden zum Thunder

Für 75 Millionen US-Dollar waren die Seattle SuperSonics Anfang Juli in Richtung Oklahoma City gezogen. Am Mittwoch präsentierten die Mannschaftsoffiziellen nun den kompletten Namen: Oklahoma City Thunder.

Oklahoma City Thunder
© Getty

Sechs Wochen, nachdem die ersten Vermutungen über den Namen des neuen NBA-Teams aus Oklahoma City die Runde machten, lüftete nun Präsident Clay Bennett das - offene - Geheimnis.

Der neue Name wurde von Anfang an hoch gehandelt, da er am besten zu Oklahoma City passt.

"Thunder Rolls"

Oklahoma wird aufgrund seiner vielen Stürme auch Tornado Alley genannt. Die dort stationierte 45. Infantry Division trägt den Namen "Thunderbirds", und einer der größten Musikhits aus Oklahoma heißt "Thunder Rolls"

Klubbesitzer Bennett: "Es gibt hier zahlreiche gute Projektionen und Gedanken zum Donner. Thunder klingt sehr kraftvoll."

Blau, Gelb und Orange

Auch die Wahl der Teamfarbe und des Logos begründet Bennett visionär. Das helle Blau wurde analog zur Staatsflagge von Oklahoma gewählt, das Gelb verweist auf die Sonne und das Rot-Orange soll den Sonnenuntergang repräsentieren. 

Obwohl bereits auf der offiziellen NBA-Seite der Name in den Spielplanlisten der anderen Teams auftauchte, versuchte der Verein hartnäckig, die Öffentlichkeit auf die Folter zu spannen.

"Ich denke, es war ein großer Spaß", witzelte Bennett.

Lars Wertgen

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.