Suche...
MLB

MLB: Houston Astros werfen zwölften No-Hitter der Franchise-Geschichte

Von Philipp Jakob
Aaron Sanchez lieferte beim Combined-No-Hitter gegen die Mariners ein starkes Astros-Debüt ab.

Die Houston Astros haben beim 9:0-Sieg gegen die Seattle Mariners ihren zwölften No-Hitter der Franchise-Geschichte gefeiert. Erst zum zweiten Mal waren allerdings mehrere Pitcher beteiligt - unter anderem zwei Astros-Debütanten.

Kurz vor der Trade Deadline am vergangenen Dienstag hatte sich der Champion von 2017 noch mit mehreren hochkarätigen Pitchern verstärkt. Neben Zack Greinke sicherte sich Houston auch die Dienste von Joe Biagini und Aaron Sanchez von den Toronto Blue Jays.

Letzterer zeigte bei seinem Starter-Debüt für die Astros eine starke Leistung über sechs Innings, in denen der 27-Jährige nur zwei Walks bei sechs Strikeouts zuließ. Anschließend übernahm zunächst Will Harris den Ball (1 Inning, 1 Walk), bevor auch Biagini erstmals im Astros-Trikot ran durfte.

Auch er kam in einem Inning zum Einsatz (1 Walk, 1 Strikeout), bevor schließlich Chris Devenski den historischen Abend mit dem erst zweiten Combined-No-Hitter der Astros-Geschichte perfekt machte.

"Es ist hart, zu einem neuen Team zu kommen und direkt etwas beizutragen, wenn sie sowie schon so gut sind", sagte Sanchez nach dem Spiel. "Es waren unglaubliche 48 Stunden, und dass der Tag so endet ... ich bin einfach glücklich."

Die Astros haben nun 13 der vergangenen 16 Partien gewonnen und stehen mit einer Bilanz von 72 Siegen und 40 Niederlagen an der Spitze der American League West. Die Mariners (47-66) mussten dagegen bereits den zweiten Combined-No-Hitter in dieser Saison hinnehmen, nachdem dies auch den Angels am 12. Juli schon gelungen war.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung