Suche...
MLB

MLB - Boston Red Sox: Dustin Pedroia "nicht sicher" ob Karriere weitergeht

Dustin Pedroia droht das Karriereende aufgrund von Kniebeschwerden.

Dustin Pedroia ist sich "nicht sicher", ob er nochmal in der MLB spielen wird. Der langjährige Second Baseman der Boston Red Sox leidet an chronischen Problemen im linken Knie.

Die Red Sox setzten Pedroia am Montag auf die 60-Day Injured List und hielten anschließend eine Pressekonferenz mit Pedroia, Manager Alex Cora und Teampräsident Dave Dombrowski im Fenway Park ab. Dabei erklärte Pedroia, dass er sein Reha-Programm auf unbestimmte Zeit stoppen werde.

"Ich habe einen Punkt erreicht, an dem ich jetzt einfach etwas Zeit brauche", sagte Pedroia: "Das ist mein Status. Im Moment weiß ich, dass ich jetzt eine Pause von den täglichen Anstrengungen brauche, mit denen ich mich herumgeschlagen habe."

Dombrowski nannte Pedroia eine "Boston-Legende" und nannte keinen Zeitplan für eine mögliche Rückkehr. Pedroia gab an, dass ihm selbst das normale Gehen derzeit schwerfalle. Eine weitere Knieoperation - er hatte bereits zwei seit 2017 - plane er allerdings nicht.

"Die Zeit wird mir die richtige Antwort geben, ob mein Knie das hier noch machen kann", sagte Pedroia, der sich im Oktober 2017 einer Operation unterzog. Anschließend spielte er nur drei Mal für Boston in der letzten Saison. In diesem Jahr kam er lediglich auf sechs Spiele für Boston.

Dustin Pedroia brach mehrere Comeback-Versuche ab

Mitte April verschlimmerten sich seine Kniebeschwerden nach einem Spiel bei den New York Yankees. Anschließend wurde er auf die 10-Day Injured List gesetzt und unternahm seither mehrere Versuche, zurückzukommen. Er brach sie jedoch jeweils wegen erneuter und anhaltender Kniebeschwerden ab.

Pedroia begann seine Karriere in Boston im Jahr 2006, wurde 2007 zum Rookie des Jahres und 2008 zum MVP der American League gewählt. Er war viermal All-Star, gewann vier Gold Gloves und zweimal die World Series mit den Red Sox.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung