Suche...
MLB

MLB - New York Yankees: Gleyber Torres' Homerun-Dominanz über Baltimore Orioles

Gleyber Torres zerstört in dieser Saison die Baltimore Orioles.

Die New York Yankees haben die Baltimore Orioles am Mittwoch mit 7:5 geschlagen und Shortstop Gleyber Torres sorgte dabei für ein paar historische Topleistungen. Unter anderem schaffte er mit seinen zwei Homeruns etwas, was seit 60 Jahren niemandem mehr in der MLB gelungen war.

Insgesamt schlugen die Yankees fünf Homeruns bei 13 Hits in Camden Yards. Es war bereits ihr neunter Sieg im elften Spiel in dieser Saison gegen die O's. Mehr noch: Sie haben in diesen elf Spielen nun bereits 34 Homeruns geschlagen.

Anführer auf dieser Liste ist dabei Torres, der allein zehn gegen Baltimore auf dem Konto hat. Genau genommen schlägt er 20-43 mit drei Doubles und zehn Homeruns. Beide Teams treffen zudem noch acht Mal in dieser Saison aufeinander.

Hier sind die wichtigsten Fakten zu Torres' Dominanz über die Orioles in dieser Saison:

  • Zum vierten Mal hat Torres nun in dieser Saison zwei Homeruns in einem Spiel geschlagen - jeweils gegen Baltimore. Er ist damit erst der vierte Spieler insgesamt, der viermal in einem Jahr mehr als einen Homerun gegen ein Team in einem Spiel geschlagen hat. Zuvor gelang dies Roy Sievers 1955 (Washington Senators gegen die Kansas City A's), Gus Zernial 1951 (Philadelphia A's gegen die St. Louis Browns - die heutigen Orioles) und Ralph Kiner 1947 (Pittsburgh Pirates gegen die Boston Braves).
  • Torres ist erst der 16. Spieler überhaupt, der mindestens zehn Homeruns in einer Saison gegen die O's (oder Browns) geschlagen hat. Und erst der dritte seit dem Umzug nach Baltimore 1954. Die anderen beiden seit dessen: Aaron Judge (11 im Jahr 2017 für die Yankees) und J.D. Martinez (10 im Jahr 2018 für die Red Sox). Nur drei Spieler schafften jeweils zwölf Homeruns gegen die O's in einem Jahr: Zernial (1951), Hank Greenberg (Tigers 1946) und Lou Gehrig (Yankees 1931).
  • Seit 1961 ist Torres erst der fünfte Yankees-Spieler, dem eine zweistellige Anzahl an Homeruns gegen einen Gegner in einer Saison vergönnt waren. Die anderen waren: Roger Maris (13 gegen die White Sox 1961), Mickey Mantle (11 gegen die Senators 1961), Graig Nettles (10 gegen die Indians 1974) und Aaron Judge (11 gegen die O's, 10 gegen die Blue Jays 2017).
  • Torres ist der erste Spieler in der Geschichte der MLB, der zehn seiner ersten zwölf Homeruns einer Saison gegen ein Team geschlagen hat.
  • Torres' zehn Homeruns gegen Baltimore kamen gegen acht verschiedene Pitcher. Drei davon allerdings gegen David Hess, der die Liga mit 17 abgegebenen Homeruns allerdings anführt.
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung